Druckertintenproblem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Druckertintenproblem

      Hallo !

      Ich hab im Brother Drucker MFC 5890 kompatible Patronen von PEARL.
      Alle 24 Stunden muss ich erst das Reinigungdprogramm starten um wieder zu drucken.

      Hat die Schleuder eine Schaumstoffmatte, die bald volgesaugt ist und der Drucker dann im Nirwana landet ?

      Kennt jemand gute Ersatzpatronen für den MFC 5890 ?

      Gruß! Harald
      Hrschau "Stadt der weißen Erde" hat mit dem "Monte Kaolino" eine Attraktion besonderer Art
    • Hallo Harald, (Hirschau)

      ich nutze Patronen von Pearl.de oder Druckerzubehör.de und es gab noch nie Probleme.
      Ich denke mal fast jeder Drucker hat so einen Resttintenbehälter.

      Je nachdem wie oft eine Reinigung durchgeführt wird, ist der "Behälter" (Schwamm) früher oder später voll.

      Btw.
      Warum musst Du alle 24 Stunden das Reinigungsprogramm starten?
      Popt ein Fenster vom Drucker auf wo das steht.

      Ich habe einen HP 2510 der nachdem ausgeschaltet, also nicht Standby, und wieder eingeschaltet keine Reinigung durchführt. (Stecker steckt natürlich)
      Der Patronenschlitten fährt nur einmal nach rechts und dann wieder nach links in die Ausgangsposition.
      Dann ist er Druck bereit.

      Kann wie MichiW vermutet bei Brother natürlich anders sein.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 68.0. - Thunderbird 60.8.0 - ABP 3.5.2 - MBAM Premium 3.8.3 - Tablet PC-LifeTab
    • Bei mir sind es Canon Drucker und ist es so das nach dem Strom weggenommen (z.B.die Steckerleiste ausschalten) wurde sie eine Reinigung machen. Ausschalten darf man ihn, oder er schaltet sich sogar selbst aus ein paar Minuten nach dem gedruckt wurde.
      Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.
    • MichiW schrieb:

      Bei mir sind es Canon Drucker und ist es so das nach dem Strom weggenommen (z.B.die Steckerleiste ausschalten) wurde sie eine Reinigung machen. Ausschalten darf man ihn, oder er schaltet sich sogar selbst aus ein paar Minuten nach dem gedruckt wurde.
      Wie macht er das ohne Strom? ;-) :-D
      Ich habe auch einen Canon Pixma MG 4150 (?), da wird per Steckerleiste der Strom auch ausgeschaltet und er macht nach dem Einschalten nie eine Reinigung!
      Das war bei meinem alten Canon selbigen Typs schon so, auch der wurde immer vom Strom genommen.
      Gruss, Martin



      Anstatt zu klagen, was ihr wollt, solltet ihr dankbar sein, dass ihr nicht all das bekommt, was ihr verdient.
    • Keine Ahnung, jedesmal wenn ich den Strom wieder eingeschaltet hat wurde eine Reinigung gemacht. Vielleicht ist ein Kondensatur drin der sich dann entläd. Ich war nie gut in Elektrotechnik.
      Ich habe auch damals direkt bei Canon angefragt die haben mir das mit der Reinigung bestätigt. Da hatte ich noch einen Multifunktionsdrucker "MP ... " Im Ausgeschalteten Zustand verbrauchte er auch ca. 1-2 Watt.
      Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.
    • Das ist so ein Problem mit den Tintenpissern :-D
      Viele Modelle, machen eine Selbstreinigung nachdem der Drucker stromlos war, weil sie ja nicht mehr Wissen, wann dieser das letzte mal aktiv war. Im allgemeinen (nicht immer) kommt es günstiger den Drucker am Netz zu lassen (Ausschalten ja, Stecker ziehen nein). Meist sind auch die Kosten für Strom günstiger, als der zusätzliche Tintenverbrauch.

      Wer ganz schlau ist und das notwendige Kleingeld hat, kauft sich einen Laserdrucker, weil der auf Dauer günstiger wird, außer in der Anschaffung.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF
    • ts-soft schrieb:

      Wer ganz schlau ist kauft sich einen Laserdrucker,
      Ja Thomas aber nur mit Orig. Toner hast Du ein wischfestes Ergebnis.

      Mein Brother ist ständig am Netz, zeigt keine Fehlermeldung, dennoch schlechter Druck nach ein par Stunden und spätestestens nach 2 Tagen sind die Düsen völlig dicht.

      Bei Canon hab ich seit Jahren kein Problem mit Fremdtinte.

      Micha, --hast Du einen MFC 5890 ? Der gleiche Patronentyp sagt wohl nicht alles.
      Riskant Deine Empfehlung, weil teure dicke Flaschen .

      Harald
      Hrschau "Stadt der weißen Erde" hat mit dem "Monte Kaolino" eine Attraktion besonderer Art

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von hirschau ()

    • Ich benutze schon viele Jahre No Name Potronen für Canon. Eine Farbpatronen koste ca. 1 €. Immer wieder wird gewrt davor aber ich kann keinen Unterschied feststellen. Mir kommt es so vor wie wenn immer Verkäufer davor warnen. Meine letzten Drucker hatte ich betimmt 10 Jahre mit den ersten Druckkopf und da wurden mit sicherheit mehr wie 50 Patronen, ich könnte mir sogar vorstellen das es 100 waren, verbraucht.
      Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.
    • MichiW schrieb:

      Meine letzten Drucker hatte ich betimmt 10 Jahre mit den ersten Druckkopf
      Vor 10 Jahren hatte ich sogar einen Fernseher, der schon 20 Jahre alt war und heute noch geht :-D
      So etwas wird heute nicht mehr gefertigt! Lohnt einfach nicht. Eingebauter Verschleiß, 2, max. 5 Jahre reichen bis zur Entsorgung.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF
    • Der Grund dafür sollen die Konsistenzen der Tinten sein.
      Es gab Fälle, wo die dickere (günstigere) Tinte die Düsen verkleisterte.

      Ob das heutzutage tatsächlich noch relevant ist, weiß ich nicht.

      Aber alle Druckerhersteller geben sich mit immer raffinierteren Tricks alle Mühe, damit der Kunde nur ihre Tintenpatronen kauft.

      Monopolstellung lässt höhere Preise zu 8-)
      Programmieren, das spannendste Detektivspiel der Welt.
    • Micha hab gerade erst gesehen welchen Drucker du hast.Ich bestelle immer bei Ebay und nehme dort immer die günstigsten.
      ebay.de/itm/4-Druckerpatronen-…m:mcRypM67uRGB8SdqN53qqxg

      Noch ein Wort zu Canon
      Früher gab es immer Patronen ohne Chip und da musste man den alten Chip von der Origalpatrone nehmen und umbauen. Auch wenn der Chip einmal leer anzeigte musste man ihn mit einem Adapter, den gab es im Handel, für kleines Geld wieder aktivieren.
      Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.
    • Ich hatte mit meinem letzten Drucker auch ab und zu mal das ein oder andere Problem!
      Irgendwann, hat er einfach den Geist aufgegeben... Nach langem hin und her, hab' ich mich dann letztlich für einen Epson Expression XP-352 entschieden!
      Bis jetzt, klappt auch alles bestens ;-) Hoffe mal es bleibt dann auch so...
      Ich hab' dann auch nicht so viel was jetzt im Monat zusammenkommt das gedruckt werden muss!
      Läuft schon!

      Ah und, wo ich schon mal dabei bin, möchte ich gerne auch die druckdiscount24.de wärmstens empfehlen.
      Hab' da so einiges drucken lassen darunter auch Visitenkarten. Machen echt klasse Arbeit und günstig sind auch noch...
      Diese info, nur so nebenbei, falls der Drucker mal streikt, das man weiß, wo man eine gute und günstige Druckerei finden kann ;-)

      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH () aus folgendem Grund: Kommerziellen Link gelöscht.

    • :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Hallo Oldviking.

      Ich habe mir Irfans Beiträge angeschaut: Auf Anhieb zumindest spricht nichts - in meinen eigenen Augen - für Deinen Verdacht. Bitte nicht klotzen, nicht "einfach so", nicht bei potentiellen Mitmachern im Forum.

      Da kann man unter Umständen wirklich einen Einstieg kaputt machen. Und gegen eine Haltung des Verdachtes des Verdachts halber spricht ja "so einiges", wenn man 's zu Ende bedenkt... (Auch sonst im Alltag!)

      PS
      Und lieber irre ich mich unter dem Strich ein klein wenig in der einen Richtung als zu viel in der anderen...
      Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.