Angepinnt ComputerInfo für PPF, Tool zum auslesen diverser Hard- und Software Infos.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Information: Wir verlosen 9 Kinderbüchlein von Microsoft Mein Papa arbeitet bei Microsoft. Und ich darf mit!

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Update: Version 0.7

      + Windows Version: Teilweise vervollständigt
      + Build: nur noch Wert
      + Produkt Schlüssel hinzugefügt
      + Details zur RAM-Bestückung hinzugefügt
      + VideoBios: Datum hinzugefügt
      + Alle Drucker: hinzugefügt
      + Standard Drucker: hinzugefügt
      + System-Bericht erstellen (als Text-Datei) hinzugefügt

      Download im ersten Beitrag

      Jetzt ist erst mal Wochenende, also erst mal keine Updates mehr, aber danach geht es dann weiter!
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Programmieren ist wie Küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es getan hat.
      ComputerInfo für PPF
    • Danke Günther

      Sieht ja soweit okay aus, bis auf die "BANK:", da wird wohl was durcheinander Gewürfelt, aber bei Dir gibt es ja wenigstens einen Hersteller ;-) , muß ich wohl noch mal ran :-( .
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Programmieren ist wie Küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es getan hat.
      ComputerInfo für PPF
    • Bei mir wird der falsche Produktschlüssel angezeigt, genauso wie mit Piriform Speccy.
      Den richtigen Produktschlüssel zeigt bei mir Aida64 Extreme an.

      Der RAM wird auch nicht so angezeigt, dass es hilfreich wäre, siehe Bild.
      [IMG:https://s1.imagebanana.com/file/180323/YrQ63TAp.png]
      Gruß Eisbär

      Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten.
      Es ist ja schließlich seins.
      Mein aktuelles System
      Kein Backup? Kein Mitleid!
      Unterbrich nie eine Frau, wenn sie nicht redet! :-D
    • Eisbär schrieb:

      Bei mir wird der falsche Produktschlüssel angezeigt, genauso wie mit Piriform Speccy.
      Dann hab ich ein Problem, was wurde da geändert? Die Funktion funktionierte bisher, aber seit Windows 10 wohl nicht mehr. Muß ich mal sehen, ob ich das was zu finde.

      Eisbär schrieb:

      Der RAM wird auch nicht so angezeigt, dass es hilfreich wäre
      Ist mir schon bei Günther aufgefallen, kann aber leider nur bei mir Testen. Mal sehen, ob ich das noch in den Griff bekommen. Merkwürdiger Hersteller, 859B.

      BANK 1 und BANK 3 sind aber richtig? Scheint ein Problem beim Stringparsen zu geben, weil da Werte mit Leerzeichen bei sind. Kann das nicht jeder Hersteller gleich lösen :-D
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Programmieren ist wie Küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es getan hat.
      ComputerInfo für PPF
    • Ich hatte WMIC genommen. Inzwischen Stelle ich aber auf WMI um. Trennzeichen sind "=" für die Spalten und für den Zeilenumbruch muß ich noch Testen ob Chr(13) + Chr(10) genommen wird, Windows üblich, oder nur Chr(10). Noch nach Tabulatoren und ähnlichem Dreck suchen und dann richtig aufbereiten. Wird schon, aber erst mal Wochenende, Kopf frei machen.
      Hab bereits eine komplette Liste mit Friendly-Names erstellt, wobei ich voraussichtlich folgende nutzen werde: Win32_LogicalDisk, Win32_DiskPartition, WIN32_SoundDevice, Win32_NetworkAdapter, Win32_CDROMDrive
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Programmieren ist wie Küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es getan hat.
      ComputerInfo für PPF
    • Über WMIC hätte es besser in Listenansicht funktioniert. Wenn ich mich recht erinnere, war mein Code in Tabellenansicht.

      Win32_PNPEntity mit den fehlenden / problematischen Treibern wäre sehr interessant für so ein Tool.
      Man kommt dann an die notwendigen Treiber, auch wenn Windows das Gerät gar nicht erkennt. Man bräuchte da nur folgende Teile auszuwerten:
      Manufacturer
      • Name
      • Manufacturer
      • HardwareID
      • ConfigManagerErrorCode
      • eventuell noch Description
      Beispiel:

      Quellcode

      1. Name : Intel(R) ICH9M/M-E 2 port Serial ATA Storage Controller 1 - 2928
      2. Description : Intel(R) ICH9M/M-E 2 port Serial ATA Storage Controller 1 - 2928
      3. ConfigManagerErrorCode : 0
      4. HardwareID : {PCI\VEN_8086&DEV_2928&SUBSYS_30DD103C&REV_03, PCI\VEN_8086&DEV_2928&SUBSYS_30DD103C, PCI\VEN_
      5. 8086&DEV_2928&CC_01018A, PCI\VEN_8086&DEV_2928&CC_0101}
      6. Manufacturer : Intel
      Über die HardwareID kommt man an die Treiberdownloads. Ist ConfigManagerErrorCode nicht 0, liegt ein Problem mit dem Treiber vor. So was wäre echt lecker in so einem Tool...
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von AHT ()

    • AHT schrieb:

      So was wäre echt lecker in so einem Tool...
      Ist aber im Moment nicht geplant :-D
      Soll nur Übersicht/Auskunft geben, was im Computer enthalten ist, keine Diagnose oder ähnlich. Will ja Dein Tool auch nicht ersetzen. Nur damit der Benutzer Auskunft geben kann, was für eine Soundkarte oder ähnlich, der PC enthält, nicht welche Soundtreiber da nicht funktionieren. Das gibt die GUI auch gar nicht her, um das Darstellen zu können.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Programmieren ist wie Küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es getan hat.
      ComputerInfo für PPF
    • Soll das Tool auch Infos zu Daten liefern, die bei der Suche nach fehlenden Treibern helfen? 6
      1.  
        Halte ich nicht für nötig. (3) 50%
      2.  
        Ja, na klar! (3) 50%
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      .
      Ersetzen kannst du das sowieso nicht. Das Ding bringt im Prinzip eine eigene "Programmiersprache" mit und kann eigentlich fast alles.
      Mit den Daten könnte man das Tool aber für Treibersuchen einsetzen. Das wäre auch für einen User sehr übersichtlich.
      Man hätte dann alle Daten zum System, die fehlenden Treiber und wo die zu suchen sind quasi auf einem Silbertablett - und das ganz schnell, einfach und für jeden nachvollziehbar.

      Fragen wir doch mal die User hier. Wer möchte, dass das Tool Infos zu fehlenden Treibern ausliest:
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von AHT ()

    • krasus schrieb:

      Ich hoffe es Hilft Dir etwas weiter!
      Es hilft jeder Screenshot weiter ;-) , hab nämlich nur meinen PC, mit Windows 10 Pro, zum Testen zur Verfügung, weil virtuelle Maschinen liefern keine/kaum Daten in dieser Richtung und Linux booten hilft auch nicht :lol: .
      Zum RAM, da setze ich mich als nächstes ran. Das Hauptproblem, da dort alles durcheinander geschmissen wird, werde ich wohl beim nächsten Update im Griff haben. Für genauere Daten muß ich wohl noch etwas recherchieren, im Moment gibt es nur: BankLabel, Capacity, MemoryType, TypeDetail, Speed, Manufacturer, wobei die auch nicht immer gefüllt sind. Ist jetzt aber der erste Eintrag, der per WMI ermittelt wird, so das weitere problemloser Funktionieren sollten, da kann ich dann auf vorhandene Routinen zurückgreifen.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Programmieren ist wie Küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es getan hat.
      ComputerInfo für PPF
    • Nochmal, wozu man die HardwareID von Treibern benötigt bzw. benötigen kann:
      Gibt es zum Beispiel keinen Treiber für ein bestimmtes Betriebssystem für ein Notebook, erstellt man sich einfach so einen Bericht mit den HardwareIDs der nicht gefunden Treiber, gibt von den nicht gefundenen Treiber die erste HardwareID als Suche ins Internet ein und kommt dann eventuell zu einem ganz anderen Notebooktyp, dessen Treiber man genau für diese Hardware dann installieren kann. Das mache ich des Öfteren so.
      Das ist in Windows ansonsten ein Herumgesuche und Kopieren ohne Ende.

      Nur mal als Info, für was das zu gebrauchen wäre. ;-)
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT