WSL - Linux-Programme mit grafischer Oberfläche unter Windows 10 ausführen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WSL - Linux-Programme mit grafischer Oberfläche unter Windows 10 ausführen

      Autor: ts-soft
      WSL - Linux-Programme mit grafischer Oberfläche unter Windows 10 ausführen
      (WSL = Windows Subsystem für Linux, Voraussetzungen: Windows 10 64-Bit.)

      Das WSL dient dazu, einfach Linux-Programme, z.B. für die Kompilierung, unter Windows ausführen zu können. Diese kommen im allgemeinen ja ohne GUI (Graphische Benutzeroberfläche) aus. Wir wollen aber Linux-Programme mit GUI ausführen, was auch nicht so schwer ist.
      • Als erstes benötigen wir einen X-Server, für die Darstellung der Software. Im Prinzip kann dafür jeder verwendet werden. Ich empfehle hier: VcXsrv Windows X Server, denn der benötigt keine weitere Konfiguration und hat somit die idealen Voraussetzungen für unser Projekt.
      • Wenn der X-Server installiert ist, diesen erst mal über das Startmenü bzw. das Desktop-Icon starten. Der X-Server befindet sich im Systemtray und braucht jetzt nicht weiter beachtet zu werden.
      • Als nächsten Schritt installieren wir das Windows Subsystem Linux. (siehe Bild):


      [IMG:https://s1.imagebanana.com/file/180412/KpBRHCJg.png]

      • Anschließend installieren wir eine Linux-Distribution aus dem Microsoft-Store. Ich habe mich hier für Ubuntu entschieden.
      [IMG:https://s1.imagebanana.com/file/180412/iODjbEqs.png]

      • Nach einem Neustart des Computers wollen wir die Installation updaten. Deshalb starten wir Ubuntu und geben, nachdem wir Namen und Passwort für sudo (der Systemadministrator unter Ubuntu) eingegeben haben, folgende Zeile in das Terminalfenster ein:

      Quellcode

      1. sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade
      • Dann tragen wir das gerade vergebene Passwort ein, bestätigen alle Nachfragen mit (Y)es und leiten schließlich alle grafischen Elemente auf den X-Server um. Und das geht mit:

      Quellcode

      1. export DISPLAY=localhost:0
      • Jetzt starten beliebige Linux-Anwendungen mit GUI. Ich nehme mal als Beispiel ein einfaches Spiel. Installieren wir jetzt XSkat:

      Quellcode

      1. sudo apt install xskat
      • Nun starten wir XSKat mit deutscher Oberfläche:

      Quellcode

      1. xstart -lang german


      [IMG:https://s2.imagebanana.com/file/180412/NDK18GKE.png]

      Ich hoffe, es hat auch bei euch geklappt! Viel Spaß bei weiterem Ausprobieren!