BGH Urteil: Ad Blocker nicht rechtswidrig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Das passiert beim starten von "spiegel.de"


      [Blockierte Grafik: http://krasus.de/spiegel_de.jpg]

      Geht es den Seitenbetreibern, wie in diesem Fall "SPON" wirklich um die Add-Blocker?
      Ich persönlich halte nichts von Add-Blockern, wie man in der Statuszeile sieht, hab aber gewisse Schutzmaßnahmen ergriffen, das nicht jeder Dritte sich an meinen Daten bedienen-, meine Position ermitteln- oder Seitenübergreifend verfolgen kann, mit der Prämisse mir einen Service anbieten zu müssen, den ich gar nicht beansprucht habe oder mich Nutzungsbedingungen von Anbietern zu unterwerfen, die ich mit voller Absicht meide, weil bereits schlechte Erfahrung mit diesen Anbietern gemacht und bestehende Abkommen aufgekündigt und Konten gelöscht wurden.
      Wenn ich mir die dazugehörige Meldung von "SPON" anschaue, was ich alles preisgeben soll? "Alles zum Wohle dieser Seite!" Wirklich?
      In den vielen Kommentaren, warum ich meinen nicht vorhandenen Werbeblocker deaktivieren soll, finde ich 100 Gründe welche für die Firma interessant sein könnten, aber keine Information darüber, wohin meine Daten zB übertragen werden sollen oder wer die Datenanalyse verwaltet. Das muss man sich selber aus dem Quelltext der Seiten heraussuchen. Und wie kommt die Werbung auf die Seiten von "SPON"?


      [Blockierte Grafik: http://krasus.de/spiegel_de_q.jpg]


      Für mich stellt sich die Frage der Add-Blocker nicht wirklich! Eher frage ich mich, warum ich ohne Add-Blocker dennoch keine Inhalte sehe?
      Ist "SPON" meine Sicherheit egal? Muss ich mich offenbaren um die Inhalte dieser Seite sehen zu können?

      Und nun noch eine Info: Ich nutze diese Seite nicht! Alles was man dort lesen könnte, bekomm ich schon früh am Morgen auf dem Schirm angezeigt! Werbefrei, ohne Identitätsverlust und Verifizierung meiner Person!
    • @krasus
      Das ist der springende Punkt! Der Axel Springer Verlag klagt darüber, dass man angeblich Verlust machen würde. Die Realität sieht hier aber anders aus, sie machen nämlich dennoch Gewinn. Und wer den Mund zu voll nimmt, der erstickt eben daran. Was die tun ist auch kein Qualitätsjournalismus. Und so geht es eben sehr vielen Seiten. Kleiner Blogger, kleinere Foren usw. haben es mit Werbeblockern schwer. Die wirklich großen machen dennoch ihren Gewinn, mehr juckt auch gar nicht. Finde es nur zum lachen, wie sich jeder von den Aussagen triggern lässt. Werbung verringern, keine hunderte Tracker und Userfreundlichkeit, dann werde ich zum User ohne Blocker. #Triggered

      - Adell
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Ich verstehe das Geflenne von Springer und Co nicht.

      Es steht doch jedem Anbieter frei, seine Seite nur zugänglich zu machen, wenn kein Werbeblocker oder ähnliches aktiv ist.

      Und es steht dann jedem Anwender frei, zu entscheiden, die Inhalte dieser Seite zu bezahlen, in dem für diese Seite der Werbeblocker deaktiviert wird. Genau so, wie es mir ja frei steht, eine Zeitung oder ein Magazin zu kaufen oder eben nicht, wenn es mir nicht das Geld wert ist.

      Und meine Bereitschaft, den Werbeblocker auszuschalten, steigt eben, wenn die Werbung nicht allzu aufdringlich, nervend und stören ist. Videos, die ungefragt mit Ton automatisch los laufen und das ganze Haus oder das ganze Büro aufwecken, gehen nun mal gar nicht. Bilder, die sich plötzlich rein schieben (und nicht gleich da sind) und die ganzen Inhalte verschieben, so dass Fehlklicks garantiert sind, sind auch ganz schlimm.

      Dezente Werbung, wie hier im Forum, ist kein Propblem. Deshalb habe ich, wenn ich von zu Hause aus surfe, den Werbeblocker für dieses Forum ausgeschaltet.

      Gruß
      Roland
      (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
      AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


      http://www.xprofan.de
    • RGH schrieb:

      Es steht doch jedem Anbieter frei, seine Seite nur zugänglich zu machen, wenn kein Werbeblocker oder ähnliches aktiv ist.
      Ja, aber das ist ja genau der Punkt. Du musst dann eine Bezahlschranke einbauen und wer den Blocker nicht abschaltet, muss für die Seite bezahlen. Springer argumentiert, dass nur wenige journalistische Angebote im Internet Geld über Bezahlschranken einnehmen können, und Werbung daher existenziell sei. Und auch wenn das jetzt keiner hören will, im Kern stimmt diese Aussage. Die Nutzer sind noch nicht bereit für Inhalte zu bezahlen. Im Prinzip ist das wie das lesen einer Zeitung am Stand, ohne sie zu kaufen.

      Die Blocker nun aber als rechtswidrig einzustufen, sehe ich auch kritisch. Ich bin zwar der Meinung, dass das Geschäftsmodell mit dem Durchlassen für bezahlte Werbung sehr unsauber ist, aber ein Verstoß gegen irgendein Gesetzt, kann ich als Laie trotzdem nicht erkennen.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Du musst dann eine Bezahlschranke einbauen und wer den Blocker nicht abschaltet, muss für die Seite bezahlen.
      Das war aber IMHO nicht die Aussage von RGH, sondern statt Bezahlschranke wird die Seite einfach ignoriert, weil einem die Seite nicht so viel Wert ist, als das er Werbung dafür ertragen würde.

      Wenn ich Werbung sehen möchte, gehe ich auf die Herstellerseite und gucke gezielt Werbung. Alle andere Werbung ignoriere ich und stört mich nur auf irgendwelchen Internetseiten. Einen Blocker abschalten, nur weil die Werbung "dezent" ist, bin ich auch zu Faul für, zu mal ich sie sowieso nur ignorieren würde, der Inserat also keinerlei Vorteile hätte.

      Gegen einen Spenden-Button, unscheinbar, da hätte ich nichts einzuwenden, das ist freiwillig, alles andere ist für mich nicht akzeptabel!
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF
    • Wenn der Anbieter den Zugang nur bei abgeschaltetem Werbeblocker zulässt, verdient er doch weiterhin an der Werbung, wenn dem Kunden der Inhalt dieses wert ist.

      Wenn der Kunde (Nutzer) nicht bereit ist das Produkt fpür den angegebenen Preis (Werbung, Geld) zu erwerben, dann muss sich der Anbieter fragen, ob es eine Nachfrage für sein Produkt gibt. Wenn nicht, hat er etwas falsch gemacht. Das ist überall in der Wirtschaft so.

      Der Kunde muss die Entscheidung haben, das Produkt zu erwerben oder nicht.

      Und wenn Springer damit nicht genug Geld verdient, dann muss er halt sein Geschäftsmodell überdenken und was anderes machen, was ihm mehr einbringt.

      Gruß
      Roland
      (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
      AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


      http://www.xprofan.de
    • ts-soft schrieb:

      Das war aber IMHO nicht die Aussage von RGH, sondern statt Bezahlschranke wird die Seite einfach ignoriert, weil einem die Seite nicht so viel Wert ist, als das er Werbung dafür ertragen würde.
      Ja, das ist dann die Konsequenz daraus. Wer die Werbung nicht akzeptiert, der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Bezahlschranke nicht überwinden.


      ts-soft schrieb:

      Einen Blocker abschalten, nur weil die Werbung "dezent" ist, bin ich auch zu Faul für,
      Und genau diese Haltung wird dazu führen, dass kleine Seiten irgendwann verschwinden. ICH kann nur über Werbung die Seite refinanziere und dieser Möglichkeit nimmst Du mir.
      Spenden funktionieren nur auf sehr großen Seiten mit entsprechend vielen Stammgästen. Wenn Du schreibst Du seist zu faul den Blocker auf verschiedenen Seiten abzuschalten, wie sollte ich dann die Hoffnung haben, dass Du einen Spenden-Button anklickst und eine Spende ausführst? Das ist ja viel aufwendiger. ;-)

      Spenden-Button sind nach der neuen Datenschutz-Grundverordnung leider nicht mehr damit zu vereinbaren.

      Aber ich bin an dieser Stelle raus. Zu diesem Thema habe ich schon so viel geschrieben und ich mag mich einfach nicht ständig wiederholen. Jeder soll für sich selbst entscheiden ob und wie er Werbeblocker einsetzt.

      Nachtrag: Jetzt doch noch ein kurzer Nachtrag. Natürlich kann man mir jetzt vollkommen berechtigt vorwerfen, dass mein Geschäftsmodell nichts taugt, Einnahmen nur aus einer Quelle zu generieren. Stimmt. und daher liegt es auch an mir, neue Möglichkeiten zu finden. Bestimmte Inhalte nur noch gegen Bezahlung freizugeben wäre denkbar, aber in der Praxis untauglich.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Ich bin zwar der Meinung, dass das Geschäftsmodell mit dem Durchlassen für bezahlte Werbung sehr unsauber ist, aber ein Verstoß gegen irgendein Gesetzt, kann ich als Laie trotzdem nicht erkennen.
      Vor allem müssen auch gewisse Kriterien erfüllt sein. Ansonsten fügt man die Werbung nicht der Whitelist zu.

      Daher mal eine Frage an die AdBlock-Plus Nutzer: Hat jemand von euch schon Werbungen der Whitelist gesehen? Wenn ja, war diese störend?

      Der Springer Verlag macht ständig Gewinn, heult aber weiter herum, dass die bösen Werbeblocker ihr Geschäft ruinieren. Die sollten sich mal lieber mit ihren Werbenetzwerken unterhalten und nutzerfreundlichere Werbung schalten. Dann stellen die Leute auch ihren Blocker aus. Blocker wurden entwickelt, weil viele Betreiber total übertrieben haben. Dinge wie:

      • Eingriff in die Privatsphäre (Tracker und Co.)
      • Sicherheitsrisiken für die Nutzer
      Sollten die vielleicht mal überdenken. Die Adblocker waren eine Reaktion der Nutzer. Hätten die Betreiber ihre Seiten nicht mit Werbung überladen, dann wäre es wohl nie zu diesem Ausmaß gekommen. Kleinere Betreiber sind hier leider die Leidtragenden. Man sollte sich allgemein ein neues Monetarisierungsmodell einfallen lassen.

      - Adell
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Ich versuche jetzt seit Beginn dieser Diskussion, das Problem zu verstehen. Aber ich kriege es nicht hin.

      Auf Seiten, auf denen ich Werbung zulassen will, lasse ich sie zu, auf allen anderen nicht. Wenn ich für eine Seite bezahlen will, dann mache ich das, sonst lasse ich es bleiben.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • EstherCH schrieb:

      Auf Seiten, auf denen ich Werbung zulassen will, lasse ich sie zu, auf allen anderen nicht. Wenn ich für eine Seite bezahlen will, dann mache ich das, sonst lasse ich es bleiben.
      So ist es, Meerschweinchen. Was mache ich aber, wenn ich eine Seite sehr mag, sie aber voller störender Werbung ist und kein Bezahlmodell anbietet? Besuche ich die Seite weiterhin mit aktivem Werbeblocker? Oder schalte ich ihn ab und lasse mich durch Werbung ablenken? Deine Meinung?

      Ps: Ist das Meerschweinchen eigentlich von dir? Frage ich mich schon länger.... :oops:


      - Adell
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Adell Vállieré schrieb:

      Was mache ich aber, wenn ich eine Seite sehr mag, sie aber voller störender Werbung ist und kein Bezahlmodell anbietet? Besuche ich die Seite weiterhin mit aktivem Werbeblocker? Oder schalte ich ihn ab und lasse mich durch Werbung ablenken? Deine Meinung?
      Das kommt bei mir auf die Tagesform an. ;-) Manchmal nervt die Werbung sehr, dann gehe ich nicht auf die Seite, die läuft mir ja nicht davon, manchmal nervt sie weniger, dann versuche ich, die Werbung so gut wie möglich zu ignorieren.


      Adell Vállieré schrieb:

      Ps: Ist das Meerschweinchen eigentlich von dir?
      Ja. :-) Ist aber leider in den ewigen Jagdgründen.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • RGH schrieb:

      Es steht doch jedem Anbieter frei, seine Seite nur zugänglich zu machen, wenn kein Werbeblocker oder ähnliches aktiv ist.

      Und es steht dann jedem Anwender frei, zu entscheiden, die Inhalte dieser Seite zu bezahlen, in dem für diese Seite der Werbeblocker deaktiviert wird. Genau so, wie es mir ja frei steht, eine Zeitung oder ein Magazin zu kaufen oder eben nicht, wenn es mir nicht das Geld wert ist.
      Genau so sieht das Gericht das scheinbar. Genau deswegen wird Springer da wohl keine Chance haben. Ganz genau so sehe ich das übrigens auch.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Man kann doch Werbung ganz anders unterbringen, nicht so störend wie meist, z.B. ein Gewinnspiel. Da klicken die Leute sogar auf die Produktseite um die Lösung zu finden. Da sehe ich zumindest einen Nutzen für mich und für den Produzenten, also win win Situation. Aber ungefragt Werbung zu sehen, nervt nur, nimmt Platz auf der Seite und trägt in keinster Weise zum Wert des zu lesenden Artikels bei.

      Es gibt bestimmt noch mehr Möglichkeiten, ähnlich einem Gewinnspiel, soll aber jetzt nicht mein Problem sein. Fantasie gefragt, den User danach drängen zu lassen, Werbung zu sehen, aber das "aufzwingen" halte ich für kein tragbares vorgehen. Das zwingt einen doch zu einem Blocker um das abzuwenden.

      Daß das Internet die letzten Jahrzehnte zum "Werbeportal" verkommen ist, bei geringen Kosten, läßt sich ja leider nicht mehr ändern.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF
    • Da bleibt dann Springer wohl nur übrig, mal was zu überdenken. Unsere örtliche Tageszeitung zum Beispiel kann ich am Kiosk kaufen, kann sie als Papierausgabe abonnieren und habe sie morgens im Briefkasten und ich kann Online (mit gewissen Einschränkungen, aber fast werbefrei) lesen oder die Onlineausgabe abonnieren. Die haben noch nie gejammert, es scheint also zu funktionieren. Diskussionen, ob das klappt, gab es mal kurz, als das versuchsweise eingeführt wurde. Letztendlich liegen die Onlinekosten deutlich unter denen der Druckausgabe. Kein Papier, keine Farbe, keine Personalkosten für den Druck, keine Vertriebskosten, demgegenüberstehend nur die Serverkosten.

      Gruß Volkmar
    • EstherCH schrieb:

      Auf Seiten, auf denen ich Werbung zulassen will, lasse ich sie zu, auf allen anderen nicht. Wenn ich für eine Seite bezahlen will, dann mache ich das, sonst lasse ich es bleiben.
      Genau so! :-D


      ts-soft schrieb:

      soll aber jetzt nicht mein Problem sein
      Das bringt es auf den Punkt. Wenn das Forum irgendwann nicht mehr existiert, zieht man eben zum nächsten weiter.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Volkmar schrieb:

      Letztendlich liegen die Onlinekosten deutlich unter denen der Druckausgabe.
      Das kann man so aber auch nicht sagen. Der Druck, das Personal usw. werden lediglich aus den Werbeeinnahmen finanziert! Die Kosten für die Zeitung sind lediglich für den Vertrieb und Handel dieser gedacht. Die Tageszeitung selber ist mehr oder weniger kostenlos.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF
    • Der Vertrieb sind ja keine Mitarbeiter von Axel Springer und die holen sich die Zeitungen umsonst bei Axel Springer ab! Die Verteilen die dann an den Handel, welcher auch nur verkaufte Exemplare bezahlt.

      Aber Du hast recht, letztendlich ist es egal und betrifft ja andere Zeitschriften nicht unbedingt ;-)
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Das bringt es auf den Punkt. Wenn das Forum irgendwann nicht mehr existiert, zieht man eben zum nächsten weiter.
      Wir handhaben das bei uns ganz anders. Wir haben bei uns im Forum darum gebeten, dass die User ihren Werbeblocker einschalten. Seltsamerweise taucht da Werbung auf, sollte es aber eigentlich nicht. Wir haben das Clan/Community Projekt ins Leben gerufen, eine Sache die wir selbst wollten. Wir verzichteten daher auf Werbung, Spenden oder sonstige Einnahmen. Anfangs hatten wir die Überlegung, dass wir uns Partner ins Boot holen, beispielsweise MMOGA, dann wären wir aber Abhängig gewesen. Haben uns am Ende aber dagegen entschieden. Wir wollten das Projekt also kommen wir dafür auch auf, ist meine Ansicht dazu. Wenn das Forum irgendwann nicht mehr existiert, dann muss man sich eben eine Alternative suchen, wie mit allem im Leben.


      - Adell
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Adell Vállieré schrieb:

      Seltsamerweise taucht da Werbung auf, sollte es aber eigentlich nicht.
      Das ist dann Werbung die vom Blocker gegen Bezahlung durchgelassen wird.


      Adell Vállieré schrieb:

      Wenn das Forum irgendwann nicht mehr existiert, dann muss man sich eben eine Alternative suchen, wie mit allem im Leben.
      Das lass ich jetzt ohne weiteren Kommentar so stehe, denn er Satz spricht ja für sich.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.