Microsoft-Servicevertrag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Dort steht aber auch im letztem Satz:

      microsoft-servicevertrag schrieb:

      Wenn Sie den Bestimmungen nicht zustimmen, können Sie die Produkte und Dienste nicht mehr nutzen und sollten Ihr Microsoft-Konto vor dem 1. Mai 2018 schließen.
      Man kann sein Microsoft-Konto aber nicht in der Vergangenheit schließen :-D , also hat man zugestimmt.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF
    • Sorry, wenn ich mich mal an den Thread anhänge und eine Frage bezüglich der MS Produkte und deren
      "Aktivierung" habe.
      Danke noch nach "Schwaben (pfeil)" wegen des Hinweises auf "FreeOffice" was für einige wegen der 180 Tage-Regelung eine schnelle Hilfe sein kann.
      Hat schon mal jemand "KM&Spic&o" zum Einsatz gebracht (Die beiden &-Zeichen bitte weg-nur wegen Bots) und festgestellt, dass es problemlos funktioniert?
      Bin natürlich nur aus intellektuellem Interesse daran interessiert ;-)
      Für Antworten nennen wir es ab sofort lieber H&M Programm.:-)
    • Ich wäre mit der Nutzung jeder Art von Cracks (egal aus welchem Grund) extrem vorsichtig. Ich wurde so etwas also niemals nutzen.
      Du hast absolut keine Chance, irgendwie festzustellen, ob dir Daten vom Rechner abgezogen wurden.
      Solche Sachen laufen in der Regel im Account System - also oberhalb der Rechte, die du als Admin hast.
      "Riskware" heißt so etwas nicht umsonst.

      Allgemein:
      Warum glaubst du, erstellen Leute so was? Brechen die aus Menschenfreundlichkeit Gesetze???
      Auf das Programmieren von Keygens und Cracks steht in Deutschland (wenn ich das richtig sehe) bis zu einem JahrKnast und bis zu 10000 Euro Bußgeld wenn man das nicht gewerblich tut - ansonsten gibt's mehr.
      So was tut, wie gesagt, keiner aus Menschenfreundlichkeit, total für Lau, nur damit du irgendwelche Software nutzen kannst. Wer das trotzdem tut, ist definitiv ein Idiot. Wer gut programmieren kann, ist definitiv kein Idiot.

      In der Regel handelst du dir mit solchen Sachen Malware ein. Die Hersteller solcher Sachen finden immer wieder "äußerst naive Menschen", die sich das installieren. Solche unter der Hand von Keygens und Cracks installierten Sachen werden nachher genutzt, um deine Daten zu stehlen und an dein Geld zu kommen. Das du mit der Nutzung solcher Sachen das URHG wohl möglich ganz erheblich verletzt, sprechen wir erst mal gar nicht.

      Mein Rat: Sei nicht so naiv - nutze solche Sachen nicht!

      Bitte dazu auch mal das lesen: Microsoft-Sicherheitsbericht sieht Deutschland als SpyEye-Hochburg

      Ein Beispiel: Ein Bekannter von mir hat mal kurz einen Keygen ausgeführt. Zwei Jahre später bekamen dann sämtliche Bekannten von ihm mit einer Mail mit seinem Namen Malware zugeschickt. Peinliche Sache - besonders wenn's dann Vorgesetzte bei der Arbeitsstelle trifft...
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von AHT ()

    • Compunaut schrieb:

      Hat schon mal jemand "KM&Spic&o" zum Einsatz gebracht (Die beiden &-Zeichen bitte weg-nur wegen Bots) und festgestellt, dass es problemlos funktioniert?
      Bin natürlich nur aus intellektuellem Interesse daran interessiert
      Für Antworten nennen wir es ab sofort lieber H&M Programm.:-)
      Du wirst doch wohl einverstanden sein, wenn solche Fragen hier unerwünscht sind und ensprechende Antworten kommentarlos gelöscht werden?
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF
    • Ja, habe das schon geahnt, deshalb ja H&M. ;-) (Kann gelöscht werden)
      Die angesprochenen Parallelprodukte (Free/Libre)sind ja auch meist ausreichend.
      Wenn man aber eine -mit einigen Einfügungen versehene- große Word Datei weiterverarbeiten möchte,
      stellt man fest, dass es doch einige Konvertierungsfehler gibt, was die Originalversion nicht macht.
      Leider gehen dfie 180 Tage doch schneller vorbei als man denkt.
      Habe auf Anfrage bei einem Bekannten dessen Lösung (wie oben genannt) empfohlen bekommen.
      Er meinte, dass er bisher keine Probleme hatte ! Der o.g. Hinweis von AHT -> 2! Jahre hat mich natürlich
      aufhorchen lassen, was ich meinem Tipgeber natürlich gleich als Warnung weitergegeben habe.

      Die oft empfohlene erlaubte "Claud"-Lösung arbeitet auch nicht so 100%ig wie gesagt wird, wenn es mehr als
      ein einfaches Schreiben auf DIN A4 ist.

      Das Problem besteht darin, dass bei einem ab- und zu- Gebrauch der Kostenfaktor bei der Vollversion doch
      nicht unerheblich ist.

      Habe das Problem gelöst, indem ich die legale, jetzt kostenlos erhältliche Lösung Office 2010 einsetze.
      Die einwandfreie Konvertierung von Bild- und Zeichnungsintegrationen funktioniert da auch schon ganz gut.

      Bei Recherche nach eventuell abgespekten Kaufversionen bin ich natürlich auch schon stutzig geworden.
      Da wird ja auch einiges sogar als Vollversion angeboten, wo natürlich ebenfalls die Frage auftaucht, ob das
      alles legal ist!? (zumindest die "Niedrigpreisversionen")
      Soll ich entscheiden, ob Angebote kleiner als 10,-€ in Ordnung sind, wenn da auch nur Schlüsselnummern per
      Mail versendet werden ? Muß ich 10,-/20,-/30,-/40,- € investieren... wo ist die erlaubte Untergrenze.
      Auch wenn es den Thread sprengt, sei die Frage doch erlaubt, da diese sicherlich auch von einigen anderen
      in Betracht gezogen wird.
    • Compunaut schrieb:

      Er meinte, dass er bisher keine Probleme hatte !
      Wie stellt er denn fest, dass er die nicht hatte? ;-)
      Kommt was an Daten weg, wird das über mehrere Jahre gesammelt und meist im Paket weiterverkauft.
      Malwareaktionen laufen meist auch nicht im eigenen Prozess ab - hat man ausreichend Rechte, steuert man einfach Fremdprozesse (den Browser, den WindowsExplorer, SVCHOST Prozesse,...).
      Das kommt an jeder Firewall vorbei. Injektionstechniken laufen dabei verdeckt ab - man sieht also den Code gar nicht, der zusätzlich irgendwo anders ausgeführt wird.

      Dein Freund leidet an Realitätsverlust. Der gibt jemandem, der sowieso Sachen klaut und den er nicht kennt, damit im Prinzip sämtliche Schlüssel zu seinem Haus. Dein Freund kann leider gar nicht sehen, was der andere da tut...
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Die Info, dass die Probleme mit größerer Verzögerung eintreffen, hat ihn jetzt auch verunsichert.
      Seine Meinung es wäre alles in Ordnung resultiert aus einer Anwendungszeit von ca. einem Jahr.
      Er arbeitet damit allerdings rein privat und wenig (Rentner)sowie regelmäßgem Virencheck.
      Man muß eben alles hinterfragen.
      (mit dem Virencheck bin ich jetzt auch schon skeptisch geworden--anderer Thread)
      Die Viren sind eben die wahren Herrscher der Welt--- Thema: resistente Krankenhauskeime.
      ...................und verschone uns von dem Übel (beten hilft auch nicht!)
    • @Compunaut
      Im Netz findest du keine Cracks oder Keygens, die ohne Maleware ausgeliefert werden. Die Szenen, diejenigen die solche Dinge erstellen, basteln die Tools nicht für die Öffentlichkeit, sondern nur für ihre Szene. Alles was du öffentlich findest, sollte nicht verwendet werden. Einzelne Szenen kommunizieren über IRC, da kommt man nicht so schnell heran. Lass es also am besten.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Auch damit wäre ich sehr vorsichtig. Jemand, der dazu in der Lage ist, andere Programme auszutricksen, ist kein Idiot. Dazu gehört sehr viel Durchblick. In der Regel ist der genau das Gegenteil von einem Nerd. Schaust du hier zum Beispiel auf die Leute, die gut programmieren können, haben die meist auch Durchblick in rechtlichen Sachen. Warum wohl?
      Jemand, der programmiert, ist es gewohnt, sehr genau zu planen. Das auch über Jahre hinweg. Ob jemand, der solche Sachen schreibt, als einzige Motivation dahinter nur die Aussicht hat, mal eben für ein Jahr in den Knast zu wandern, ist sehr fraglich.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Klar, aber worin liegt der Sinn? In Ihrer Community brauchen Sie sich doch nicht die Malware zuzuschieben und wieder herausnehmen.
      Wenn ich sehe, wie kompliziert die Programmierung ist, drängt sich die vielleicht ketzerische Frage auf, ob die sich nicht von den "Virenschutzfirmen"
      bezahlen lassen (sollte mal recherchiert werden!), denn die meisten Käufer sind ja die Amateure, weil die Profis wissen, dass nichts vollkommen ist.
      Die totale Unsicherheit ist ja das Geschäft von Virenscannern !
      Beim KFZ TÜV weiß man, dass die Karre bei Erfolg wenigstens noch einige Kilometer fährt.
      Bei der Industriespionage kann ich nachvollziehen was da abläuft, aber worin der Sinn liegt, Rechner von Privatpersonen abstürzen zu lassen, sehe
      ich als zu infantil an, dass man solchen großen Programmieraufwand betreibt.
      Na ja, manches erschließt sich dem nicht, der immmer und überall gesunden Menscherverstand voraussetzt.
      In diesem Sinne.........................allen virenfreie Rechner :top:
    • Compunaut schrieb:

      aber worin der Sinn liegt, Rechner von Privatpersonen abstürzen zu lassen, sehe
      ich als zu infantil an, dass man solchen großen Programmieraufwand betreibt.
      Wer will denn sowas? Höchstens ein Hobbybastler, der seinen Kumpel mal ärgern will. Echte Sachen legen vielmehr Wert darauf, möglichst nie bemerkt zu werden. Und in dieser Verborgenheit können sie Deinen Rechner ganz nach ihren Wünschen benutzen, ohne daß Du es merkst. Zum Beispiel ilegales Filesharing, wenn erwischt, wirst Du belangt, war ja Dein Rechner. Dein Konto abräumen, falls Du irgendwelche Kontodaten, Passwörter auf dem Rechner hast. Oder einfach allgemein, Deine Identität übernehmen.

      Gruß Volkmar
    • Compunaut schrieb:

      Wenn ich sehe, wie kompliziert die Programmierung ist
      Programmierung ist extrem simpel. Computer können nur 1 und 1 addieren - und bekommen am Ende immer 0 heraus.

      Compunaut schrieb:

      bezahlen lassen (sollte mal recherchiert werden!), denn die meisten Käufer sind ja die Amateure, weil die Profis wissen, dass nichts vollkommen ist.
      Es ist gar nicht nötig, dass gezeigt wird, wie das geht (weil das simpel ist). Man darf nur kein Idiot sein - das heißt, man braucht auch Durchblick im Erkennen von Denk- und Verhaltensweisen von Menschen (unter anderem). Des Weiteren muss man dazu in der Lage sein, kompliziert erklärte Sachen wieder auf einen einfachen Level zurückzuführen. Der Wille, ohne Ende zu lernen, muss auch vorhanden sein. Das Lernen muss man soweit beherrschen, dass man auch ohne irgendeinen Lehrer auskommt.
      Sobald man sich selbst mit der Materie befasst, wird klar, dass das so ist.

      Volkmar schrieb:

      Echte Sachen legen vielmehr Wert darauf, möglichst nie bemerkt zu werden.
      So ist das in der Regel. In der Regel geht es um Geld - sehr viel Geld.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AHT ()

    • Compunaut schrieb:

      aber worin liegt der Sinn? In Ihrer Community brauchen Sie sich doch nicht die Malware zuzuschieben und wieder herausnehmen
      Ich kann jetzt nur für die Szenen aus der Gaming Szene sprechen. Dort werden KEINE Viren an die Szene verteilt, gibt ja auch keinen Grund, dass man seine eigenen Leute infiziert. Im Prinzip arbeitet jede Group nur für sich, vieles findet aber ihren Weg in die Öffentlichkeit. Genau deswegen sind die Sachen auch so gefährlich, niemand weiß woher die kommen. Eine richtige Community, in etwa wie dieses Forum, haben die meisten Szenen nicht. Manche halten sich sehr bedeckt und andere wiederum geben Interviews in den Medien und arbeiten sogar mit Entwicklern und Publisher zusammen. Es ist eben wie mit allem. Man muss wissen wem man vertraut oder nicht.

      Ein Kollege fragte mich letzte Woche: "Wen hättest du lieber? Einen Black-Hat oder einen White-Hat?" Ich antwortete ihm mit ersterem und er wirkte sehr verwundert und fragte nach dem Grund. Ich sagte ihm, dass ein White-Hat mir vorspielen könnte gut zu sein. Ich könnte Jahre lang bereits im aus stehen ohne was davon zu merken. Wenn ich aber den Black-Hat wähle, dann weiß ich bereits, dass ich verloren habe.


      Lustig finde ich allerdings die Berichte zu dem Thema. Aber wie gesagt, Finger weg. Sicher ist sicher.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Compunaut schrieb:

      Klar, aber worin liegt der Sinn? In Ihrer Community brauchen Sie sich doch nicht die Malware zuzuschieben und wieder herausnehmen.
      Noch eine kleine Ergänzung zu meinem vorherigem Beitrag.

      Die Szene muss gewisse Regeln beachten. Siehe auch hier: scenerules.org/
      (Für die Mods: Bei dem Link handelt es sich nur um eine Auflistung. Gruppennamen und sonstiges sind dort nicht zu finden!)

      Die Regeln werden von sämtlichen Gruppen geprüft, dadurch baute sich auch das Kollektiv auf. Die Szenen bezeichnen auch andere als "Trusted" oder "not Trusted".


      Aber hier haben wir ein großes Problem. 2014 erschien das Game Watch Dogs von Ubisoft und bereits vor dem Release war eine Raubkopie davon online. In diesem Release war aber auch ein Bitcoin Miner enthalten. Siehe hier: winfuture.de/news,81893.html


      Und hier kommen wir zu dem Problem, welches ich bereits angesprochen habe. Ich kann den Namen einer Datei ohne Probleme ändern. Genau dies wurde in diesem Fall auch getan! Man packte einen Bitcoin Miner hinzu und ließ es so aussehen, als wäre dieser Release von einer richtigen Gruppe, Glücklicherweise hat die echte Gruppe dies klarstellen können. Genau dies macht die Sache so gefährlich.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Na ja - wenn du dir reale Infektionen anschaust, ist meist in dem Crack oder Keygen, der was installiert, auch ein Crack oder Keygen drin. Bei dem Crack hier konnte man sogar in den LOGs sehen, dass genau die EXE, die die Malwareaktionen durchführt, sich auch mit Crackaktionen befasst:


      Ich habe so den Eindruck, dass du Leute, die sehr gut programmieren können und dazu in der Lage sind, Fremdprogramme auszuhebeln, bedenkenlos zutraust, dass sie eigentlich unterbelichtete Idioten sind - also Leute, ohne Überblick über das Leben und ohne Durchblick durch die Zukunft.
      Schaust dir aber an, was für genau diese Sachen eigentlich nötig ist (beschäftigst du dich handwerklich also selbst mit solchen Sachen), wirst du feststellen, dass das eigentlich nicht so sein kann.

      Jemandem, der Cracks und Keygens schreibt, würde ich generell erst einmal nicht zutrauen, dass der einzige Grund für sein Handeln darin liegt, irgendwann vielleicht einmal den Knast von innen zu sehen oder zig-tausend Euro Schulden zu haben.
      Solche Leute sind in der Regel wohl dazu in der Lage, ziemlich komplex zu denken, mehrschichtig, über lange Zeit planend, zielorientiert und aus verschiedenen Perspektiven heraus. Dazu muss man sogar Denkweisen anderer Menschen (er-)kennen - je nachdem, was man genau tut.
      Beim Lernen vom Programmieren stößt man immer wieder auf Probleme, die aus anderen Lebensbereichen kommen. Jemand, der wirklich gut programmieren kann, kennt sich deshalb in der Regel auch im rechtlichen Bereich sehr gut aus.

      Was jemand sonst noch tun könnte, der sich sowieso schon durch sein tun in hohem Maße strafbar macht, sollte man auch immer im Auge behalten.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • AHT schrieb:

      Ich habe so den Eindruck, dass du Leute, die sehr gut programmieren können und dazu in der Lage sind, Fremdprogramme auszuhebeln, bedenkenlos zutraust, dass sie eigentlich unterbelichtete Idioten sind - also Leute, ohne Überblick über das Leben und ohne Durchblick durch die Zukunft.
      Dein Eindruck - ein falscher Eindruck.

      AHT schrieb:

      Jemandem, der Cracks und Keygens schreibt, würde ich generell erst einmal nicht zutrauen, dass der einzige Grund für sein Handeln darin liegt, irgendwann vielleicht einmal den Knast von innen zu sehen oder zig-tausend Euro Schulden zu haben.
      Man könnte dieses Beispiel nun auf viele Dinge übertragen, sogar auf Gegenbeispiele könnte man dies beziehen.

      Ich spreche hier allerdings nur von der Gaming Szene, die lässt sogar mittlerweile ihre Modifikation offen einsehbar. Ich weiß nicht wie es bei anderen Szenen aussieht. Jeder muss am Ende selber wissen auf was er sich einlässt und wem er vertraut.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adell Vállieré ()