Windows 10 zerprogrammiert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo das Thema sich befindet, halte ich für egal. Auch das Verschieben finde ich OK. Ich halte es aber nicht für richtig, einem verunsicherten User vorzuwerfen, er wolle nur palavern. Wenn das so anfängt, muss man hier im Prinzip keine Fragen mehr beantworten. 90% der User, die von internen Sachen des Systems nichts wissen und Computerbild lesen, stellen solche Fragen.
      Für so dumm halte ich die Frage auch gar nicht. Ich frage mich selbst, wie es möglich sein kann, dass vor diesem Update etwas veröffentlicht wurde, was noch nicht einmal die Preview durchlaufen hate und gar nicht korrekt funktionierte. Ich frage mich auch, wie es sein kann, dass dieses Problem scheinbar erst jetzt bei diesem April Update gefixt wurde.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AHT ()

    • Enton schrieb:

      dauerhafte "zer-programmieren"
      Wenn ein unbekannter User davon spricht, siehe Zitat, dann versteht er entweder etwas von der Materie
      oder er will wie das jetzt üblich ist, die Update-Praktikern bemeckern. Da ist er hier richtig.

      Zum Glück gibt es noch keinen Meinungs-Einheitszwang im Forum.
      Für mich ist der vermeintliche Schrott jedenfals nützlich. :-D
      Gruß Eisbär

      Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten.
      Es ist ja schließlich seins.

      Mein aktuelles System
      Kein Backup? Kein Mitleid!
    • Hallo,

      erstmal Danke, für die vielen … “Antworten” :-D

      finde es jetzt überhaupt nicht schlimm, dass das Thema verschoben würde. Tatsächlich ist mir der Ort recht egal und ich vertraue der Moderation hier zu die Threads richtig zu ein zu sortieren. Auch palavern ist für mich kein negativer Begriff, also … schwamm drüber

      Ich glaube der durchschnittliche User kann Updates einfach nicht leiden, weil sie seine gewohnte Nutzung durchbrechen, Zeit brauchen und er am Ende die Unterschiede nicht spürt, (es sei denn, dass irgendwas plötzlich nicht mehr geht, was vorher ging) - ich bin auf jeden Fall auch so ein Nutzer. :-D

      Aber ich bin jetzt nicht hier um mich darüber aufzuregen - ich versuche diese Update Praktiken einfach nur nach zu vollziehen (programmieren kann ich nicht).

      Der Artikel den ich meinte, müsste dieser gewesen sein: computerbild.de/artikel/cb-New…uslieferung-18634679.html

      Ich höre von vielen, wie es nach den Updates zu Problemen kommt, kenne mehr User mit Frust als ohne. Gibts hier auch Leute die sich auf Updates freuen oder danach viel besser damit klarkommen?

      Ich habe das Gefühl, das windows 10 am Anfang als bestes windows in den Himmel gehoben wurde. Da waren viele sonstige Windowsmuffel echt begeistert, aber umso länger es draußen ist, umso schlimmer scheint es zu werden.

      Mir persönlich ist gerade das thema Sicherheit sehr wichtig, da ich viel im Handel zu tun habe und eigentlich alles über das Internet abwickle. Wenn ich mir dann diesen Artikel durchlese: ivanti.de/blog/ivanti-analyse-…-und-der-freien-wildbahn/
      Fange ich mir dann schon an Sorgen zu machen ob Windows mir die nötige sicherheit bietet oder obe es mit jedem Update nicht schlimmer wird.

      Grüße
      Der unzufriedene Mensch findet keinen bequemen Stuhl.

      Benjamin Franklin
    • EstherCH schrieb:

      Aber ich werde nicht aus der Schule plaudern.
      Na ja Esther, das ist auch nicht nötig. Man braucht hier nur an bestimmter Stelle lesen und findet dort die "Pusher"! :-D

      Enton schrieb:

      aber umso länger es draußen ist, umso schlimmer scheint es zu werden.
      Da bin ich nicht deiner Meinung. Ich nutze in Windows 10 eben nur, was ich benötige und richte mir meinen PC mit Share- und Freeware so ein, dass er für mich passt. Was ich als "Unsinn und Firlefanz" (Cortana) betrachte, lasse ich einfach links liegen, verändere oder deinstalliere ich. Ich gehöre aber zu den Glücklichen (hoffentlich bleibt es so), welcher an 3 Geräten keine Schwierigkeiten mit Updates hatte. Es kam zwar mal vor, dass eines hängen blieb, was ich aber korrigieren konnte.

      Es ist eigentlich ungewöhnlich, dass ein alter Knacker wie ich auf Neues schwört. Ich wollte aber nicht mehr zu Windows 7 zurück!
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Enton schrieb:

      Mir persönlich ist gerade das thema Sicherheit sehr wichtig, da ich viel im Handel zu tun habe und eigentlich alles über das Internet abwickle.
      Da ist Windows10 bei weitem das sicherste Windows überhaupt.

      Enton schrieb:

      Fange ich mir dann schon an Sorgen zu machen ob Windows mir die nötige sicherheit bietet oder obe es mit jedem Update nicht schlimmer wird.
      Schwachstellen und Sicherheitslücken sind im Prinzip in jedem Programm drin. Wichtig ist, dass die gefunden und behoben werden, bevor diese ausgenutzt werden (und nicht erst Jahre nachher). Auch da sehe ich bei Windows10 eher eine Verbesserung. Früher gingen weniger Sachen groß durch die Medien - da hat Microsoft auch manchmal erst reagiert, wenn diese Sachen ausgenutzt wurden.
      Der Anteil an Trojanerinfektionen hat meiner Ansicht nach deutlich in den letzten Jahren abgenommen. Das liegt unter anderem daran, dass es gar nicht mehr so einfach ist, das System zu übernehmen, ohne dass der User etwas tut.
      Trojaner kommen meist über Social Engineering auf den Rechner und verstecken sich nicht mehr großartig - aber die User werden auch immer klüger - gerade weil eben mehr durch die Medien geht.

      AHT schrieb:

      Früher gingen weniger Sachen groß durch die Medien - da hat Microsoft auch manchmal erst reagiert, wenn diese Sachen ausgenutzt wurden.
      Seit Vista ist da ein Umdenken zu spüren. Unter anderem liegt das daran, dass Darlegungen von Whitehead Hackern wie Chris Paget so langsam ernst genommen worden sind und sich da einiges im Denken bei Microsoft scheinbar geändert hat.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT