Die Dienstagsumfrage: Wie reagierst Du bei einem starken Gewitter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Die Dienstagsumfrage: Wie reagierst Du bei einem starken Gewitter?

      Wie reagierst Du bei einem starken Gewitter? 27
      1.  
        Ich nutze einen Überspannungsschutz und nutze den Computer weiter (10) 37%
      2.  
        Ich schalte den Computer aus und stecke ihn zusätzlich aus (8) 30%
      3.  
        Ich lasse den Computer eingeschaltet und nutze ihn weiter (7) 26%
      4.  
        Ich schalte den Computer aus, lasse ihn aber am Netz (1) 4%
      5.  
        Ich nutze einen Überspannungsschutz, schalte den Computer aber aus (1) 4%
      Nun beginnt wieder die Jahreszeit in der es vermehrt zu Gewittern kommen kann. Just in diesem Moment in dem ich diese Zeilen schreibe, zieht ein heftiges Gewitter über Stuttgart hinweg. Wie reagierst Du, wenn ein starkes Gewitter aufzieht? Schaltest Du Deinen PC aus? Ziehst Du den Netzstecker? Oder verwendest Du einen Überspannungsschutz und lässt alles in Betrieb?

      - Die abgegeben Stimme kann nicht verändert werden.
      - Das Ergebnis ist erst nach Abgabe der Stimme sichtbar.
      - Die Teilnehmer sind nicht sichtbar.
      - Die Umfrage läuft 1 Woche, bis Dienstag, 0:00 Uhr.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Kannst du in die Zukunft schauen? Genau diese Frage hatte ich hier vor zu stellen.

      Situation:

      Ich benutze derzeit kein Steckdosen mit Überspannungsschutz, spiele aber mit dem Gedanken mir welche zu besorgen. Nun habe ich solche Adapter gesehen, die einfach in die Wand (Steckdose) gesteckt werden. Daran kann man dann seine ganz normalen Steckleisten anknüpfen.

      Hier mal ein Link zu so einem Teil: ebay.de/itm/BRENNENSTUHL-15069…05fff3:g:DIcAAOSwC6Ra6yOW

      Daher meine Frage:

      Reicht so ein Teil (oben im Link) aus? Worauf sollte man achten? Einfach an die Wand stecken und seine vorhandenen Leisten anschließen?
      Account wieder in normaler Benutzung. Account wird weiterhin von einer zweiten Person mitverwendet.

      Wer eine Maske trägt, kann nicht erwarten, dass man seine Tränen sieht.






    • Ich nutze auch einen bzw. mehrere Überspannungsschutz.
      Ab in die Steckdose und daran die Steckdosenleiste.
      Ich habe in 20 Jahren in denen ich hier wohne schon so einige Gewitter mitgemacht.

      Man soll ja nie Nie sagen.
      Aber in der ganzen Zeit ist nie etwas passiert.
      Kein Blitzeinschlag bzw. keine Überspannung.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Laptop Packard Bell - AMD Dual - Core E1 - 2500 - 1,4 GHz - 2 GB DDR3 L - 320 GB HDD - Windows 10 Home - 1803[64 Bit] - Firefox 60.0.2 - Thunderbird 52.8.0 - Avira Free Antivirus - ABP 3.0.4 - NoScript 10.1 - MBAM Premium 3.3.1
    • Bei mir schon.
      Allerdings kam es ja noch nie zum Einsatz.
      Die Frage kann ich also erst beantworten wenn der Fall eingetreten ist.
      Muss aber nicht sein.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Laptop Packard Bell - AMD Dual - Core E1 - 2500 - 1,4 GHz - 2 GB DDR3 L - 320 GB HDD - Windows 10 Home - 1803[64 Bit] - Firefox 60.0.2 - Thunderbird 52.8.0 - Avira Free Antivirus - ABP 3.0.4 - NoScript 10.1 - MBAM Premium 3.3.1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

    • Also ich nutze selbst noch keinen Überspannungsschutz, möchte mir das aber schon seit langer Zeit mal holen. Angeschaut hatte ich mir was ähnliches wie Du Adell, nämlich diese hier.
      Ich glaube schon, dass die Teile was nützen. :-)
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Hallo zusammen.

      Dieses Thema hatten wir schon mal hier.

      Bei einem Blitzeinschlag nutzt der Überspannungsschutz an der Steckdose nichts. Nur bei Spannungsschwankungen kommt der Schutz zum tragen . Ein richtiger Überspannungsschutz muss schon in der Stromverteilung (Sicherungskasten) anfangen. Aber vielleicht findet ja jemand den Thread hier im Forum.

      Gruß, Tobbi
      Die Welt hat Rätsel, aber ebenso viele Lösungen.
    • tobbi hat natürlich vollkommen Recht, gegen Blitzeinschlag nutzt das ganze gar nichts :-D , dafür sind andere Maßnahmen erforderlich, die aber im allg. schon getroffen wurden.

      Der Überspannungsschutz dient dem Feinschutz Typ 3, früher Klasse D, und das hat weniger mit Unwetter zu tun.

      wikipedia schrieb:

      Insbesondere Überspannungsschutzadapter (Zwischenstecker) und Überspannungsschutz-Steckdosenleisten besitzen oft keine (Schmelz-)Sicherungen, die bei Überhitzung der Varistoren oder deren Zerstörung diese vom Netz trennen, was im Extremfall zu Bränden führen kann. Diese Schutzgeräte leiten ohnehin Überspannungen nur gegen den parallel verlaufenden Schutzleiter ab, was meistens nicht ausreicht.
      So ein Überspannungsschutz ist also schon wichtig, schützt aber nicht vor Unwetter (man wird trotzdem Nass :-D ).
      PS: Jedes vernünftige Computernetzteil, jede vernünftige Steckdosenleiste usw. hat so etwas, und das seit Jahren.

      Den Steckerziehen macht auch nicht viel Sinn, weil man weiß ja nicht wann, weil Unwetter wird es wahrscheinlich nicht sein.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Wenn ich lügend sage, dass ich lüge, lüge ich oder sage ich Wahres?
      ComputerInfo für PPF

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ts-soft ()

    • Ich glaube nicht, dass solch ein Überspannungsschutz nutzlos ist. Natürlich sollte man aber hier keine Billigware aus China kaufen, sondern nur von einem renommierten Hersteller wie eben z.B. Brennenstuhl. Bei den Teilen die ich mir holen möchte steht z.B.
      • Schützt wertvolle Geräte vor Überspannungen mit einem max. Ableitstrom bis zu 13.500 A (Schutz bei Gewitter, Blitzschlag, etc.)
      • Leistungsfähiger Überspannungsschutz aus Gasableiter und Metalloxidvaristoren mit thermischer Absicherung
      Allerdings darf man natürlich auch keine Wunder erwarten. Bei einem direkten Treffer wird das nichts mehr nutzen. Tatsächlich ist es auch so, dass viele Versicherungen im Schadensfalls nach geeigneten Schutzmaßnahmen fragen und dazu neigen Summen bei der Erstattung abzuziehen, wenn eben kein Überspannungsschutz vorhanden war.

      Aber ich bin natürlich kein Elektriker und kann das am Ende nicht fachlich untermauern. Vielleicht bringt es wirklich nichts, aber ich habe damit zumindest ein bisschen ein besseres Gefühl. :-D
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      sondern nur von einem renommierten Hersteller wie eben z.B. Brennenstuhl.
      Habe diesen hier empfohlen bekommen. Der wurde auch von vielen Leuten schon auseinander genommen.
      Link: amazon.de/Goobay-51270-Netz-un…0-Wei%C3%9F/dp/B000L12R2W

      ts-soft schrieb:

      Doch, natürlich, wenn nicht vorhanden. Und das unabhängig vom Wetter
      Und genau deshalb frage ich. Ich suche nach dem "Warum?" Scheinbar scheinen solche Adapter ja "auch" keine Lösung zu sein, oder?
      Account wieder in normaler Benutzung. Account wird weiterhin von einer zweiten Person mitverwendet.

      Wer eine Maske trägt, kann nicht erwarten, dass man seine Tränen sieht.






    • Adell Vállieré schrieb:

      Scheinbar scheinen solche Adapter ja "auch" keine Lösung zu sein
      Sie nutzen schon, wenn auch nicht immer und in jedem Fall. So wie hier dargestellt, gegen Blitzeinschlag sind allerdings andere Maßnahmen erforderlich, die aber mehr beim Hausbesitzer und dem Stromversorger liegen (Blitzableiter, FI-Schalter usw.).
      Jedes Gerät, das mit Elektronic, in irgendeiner Form, arbeitet, sollte mit einem Überspannungsschutz ausgestattet werden, zu mal dies wesentlich Billiger ist, als das Gerät weg zu schmeißen.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Wenn ich lügend sage, dass ich lüge, lüge ich oder sage ich Wahres?
      ComputerInfo für PPF
    • Ob Du Dir so einen Adapter holst, oder eine Steckdosenleiste mit solchen Überspannungsschutz ist Jacke wie Hose. Am besten was mit Schmelzsicherung, die dann rechtzeitig durchbrennt (vor dem Gerät :-D ). Zu billig würde ich auch nicht kaufen, so etwas wie Brennenstuhl ist schon ganz brauchbar.

      Bei mir sind fast alle Steckdosen abgesichert gegen Überspannung, also alle wo sinnvoll.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      Wenn ich lügend sage, dass ich lüge, lüge ich oder sage ich Wahres?
      ComputerInfo für PPF