Windows 10 Version 1809: Updates sollen deinstallierbar werden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Windows 10 Version 1809: Updates sollen deinstallierbar werden

      Darauf haben viele Anwender gewartet und nun scheint Microsoft endlich zugehört zu haben. Mit dem kommenden Funktionsupdate im Herbst des Jahres, sollen Updates aller Art, also sowohl Funktionsupdates als auch die normalen Updates, deinstallierbar werden. Bisher konnte man jeweils nur auf die vorherige Windows-Version wechseln und künftig soll man eben auch problematische kumulative Updates wieder entfernen können. Das ganze ergibt aber natürlich nur einen Sinn, wenn man die problematische Updates dann in irgendeiner Form markieren kann, damit sie nicht gleich wieder automatisch auf dem System landen. Hinzu kommt, dass wir uns noch in einer sehr frühen Phase der Version 1809 befinden und es natürlich hier auch wieder Änderungen geben kann.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Das ganze ergibt aber natürlich nur einen Sinn, wenn man die problematische Updates dann in irgendeiner Form markieren kann, damit sie nicht gleich wieder automatisch auf dem System landen.
      Das wäre echt super. Vielleicht gibt es dann wieder die Möglichkeit, Updates auszublenden, damit sie nicht erneut installiert werden?

      Träumen darf man ja ... ;-)
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Das ganze ergibt aber natürlich nur einen Sinn, wenn man die problematische Updates dann in irgendeiner Form markieren kann, damit sie nicht gleich wieder automatisch auf dem System landen.

      EstherCH schrieb:

      Das wäre echt super. Vielleicht gibt es dann wieder die Möglichkeit, Updates auszublenden, damit sie nicht erneut installiert werden?
      Träumen darf man ja ... ;-)
      Tja, träumen darf man ja! :-D

      Aber wieso kann man die unerwünschten Updates, die man nicht will, vor der Installation ausblenden?
      Macht ja irgendwie keinen Sinn, unerwünschte erst zu installieren und anschliessend wieder zu deinstallieren!
      Das sehe ich vor allem bei denen, die wie ich, für jedes heruntergeladene MB zahlen müssen!!!
      Gruss, Martin
      Meine Lebensregeln:
      1.Vergib Deinem Feind, aber behalte den Namen des Schweinehunds
      2. Mit Geld kann man kein Glück kaufen, aber es weint sich in einem Mercedes besser als auf einem Fahrrad
      3. Alkohol kann keine Probleme lösen, aber das kann Milch auch nicht
      4. Manche Menschen sind nur am Leben, weil es ungesetzlich ist, sie zu erschiessen
    • Nein, das wird Microsoft so nicht anbieten. Man wird ein Update deinstallieren können und diese dann sicher markieren, damit sie eben nicht gleich wieder auf dem System landen. Vorher die Updates auswählen, das wird nicht möglich sein. Finde ich ehrlich gesagt auch gut so, denn der weitaus größte Teil der Nutzer weiß doch gar nicht, ob das neu angebotene Update nun gut oder schlecht für sein System ist. Ich glaube auch nicht, dass Windows 7-Anwender bei jedem Update erst mal Stunden lang nach Infos suchen und sich dann entscheiden, ob sie es installieren oder nicht.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Ich glaube auch nicht, dass Windows 7-Anwender bei jedem Update erst mal Stunden lang nach Infos suchen und sich dann entscheiden, ob sie es installieren oder nicht.
      Ich mache das tatsächlich. :-) Es dauert auch nicht Stunden, denn mit Eingabe der KB-Nummer bei Google landet man immer ganz schnell bei BornCity, wo es stets detaillierte Infos gibt. Das hat mich auch davor bewahrt, dass der Windows 7-Rechner ein Upgrade auf Windows 10 bekam. :-)
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • EstherCH schrieb:

      Ich denke, Du meinst vor der Installation nicht ausblenden?
      Habe ich ja geschrieben! :-D :P

      Schwabenpfeil! schrieb:

      Nein, das wird Microsoft so nicht anbieten.
      Sauerei so was!
      Vor allem für jene wie mich, die eine getaktete Verbindung haben und jedes noch so kleine Byte bezahlen, das gedownloaded wird!

      EstherCH schrieb:

      Ich mache das tatsächlich.
      Ich auch! :top:

      EstherCH schrieb:

      (vielleicht bald "gestört haben" ).
      :??: :??: :??:
      Gruss, Martin
      Meine Lebensregeln:
      1.Vergib Deinem Feind, aber behalte den Namen des Schweinehunds
      2. Mit Geld kann man kein Glück kaufen, aber es weint sich in einem Mercedes besser als auf einem Fahrrad
      3. Alkohol kann keine Probleme lösen, aber das kann Milch auch nicht
      4. Manche Menschen sind nur am Leben, weil es ungesetzlich ist, sie zu erschiessen
    • EstherCH schrieb:

      mit Eingabe der KB-Nummer bei Google landet man immer ganz schnell bei BornCity, wo es stets detaillierte Infos gibt.
      Und dann schaust Du wirklich bei jedem Update wofür das ist und entscheidest Dich dann? Das wäre mir viel zu viel Aufwand, zumal die Beschreibungen doch oft sehr kryptisch sind. :-D


      buena_vista2 schrieb:

      Sauerei so was!
      Vor allem für jene wie mich, die eine getaktete Verbindung haben und jedes noch so kleine Byte bezahlen, das gedownloaded wird!
      Standardmäßig werden Updates nicht über getaktete Verbindungen geladen! Ausnahmen stellen Updates zu kritischen Sicherheitslücken dar.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • @Schwabenpfeil! (Beitrag #8), genau das glaube ich nicht, mir wurden jetzt hier auf den Philippinen immer alle Updates aufgezwungen!

      Sorry, irgendwie geht auf dem Tablet heute die Zitierfunktion nicht.
      Gruss, Martin
      Meine Lebensregeln:
      1.Vergib Deinem Feind, aber behalte den Namen des Schweinehunds
      2. Mit Geld kann man kein Glück kaufen, aber es weint sich in einem Mercedes besser als auf einem Fahrrad
      3. Alkohol kann keine Probleme lösen, aber das kann Milch auch nicht
      4. Manche Menschen sind nur am Leben, weil es ungesetzlich ist, sie zu erschiessen