Windows 10: Werbung innerhalb der Einstellungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Information: Wir verlosen 9 Kinderbüchlein von Microsoft Mein Papa arbeitet bei Microsoft. Und ich darf mit!

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Windows 10: Werbung innerhalb der Einstellungen?

      Microsoft experimentiert ja schon einige Zeit mit der Anzeige von Werbung in verschiedenen Bereichen des Betriebssystems. So findet man im Startmenü Vorschläge für Apps (abschaltbar) und in der Mail-App soll künftig für Office 365 geworben werden. Nun bin ich gerade über einen Artikel gestolpert, in dem von Werbeeinblendungen innerhalb der Windows-Einstellungen die Rede ist. Im konkreten Fall sei es ein Hinweis auf weitere Themen und Hintergründe gewesen. Noch könnte man das als nützlichen Hinweis betrachten, aber man muss wohl davon ausgehen, dass hier künftig auch Werbung für diverse Produkte ausgeliefert wird.

      Möglicherweise ist das aber auch nur ein Versuchsballon und die Werbung wird bisher vielleicht auch nur in den USA ausgespielt. Habt Ihr schon Werbung in den Windows-Einstellungen entdeckt?

      Quelle und weitere Infos unter: borncity.com/blog/2018/06/26/w…ung-in-den-einstellungen/
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Also ich konnte noch nichts feststellen bei mir, aber eines ist sicher, sollte M$ im laufe der Zeit das wirklich umsetzen bin ich ganz bei Linux.
      Ich bezahle doch nicht soviel Geld für ein OS um dann noch mit Werbung zugemüllt zu werden.
      Grüße
      G.J
      --------------------------------------------------------------------------------------------------
      Notebook Lenovo Z710 / Antegros Linux (Arch)
      iPad Pro / iOS 11
      Samsung S9 + Android 8
    • EstherCH schrieb:

      So ähnlich haben sie das doch eine Zeitlang mit dem Edge gemacht, den sie mittels eines aufpoppenden Fensters als den sichersten Browser aller Zeit angepriesen haben. Der kostet zwar nichts, es nervt ungemein.
      Stimmt.
      Grüße
      G.J
      --------------------------------------------------------------------------------------------------
      Notebook Lenovo Z710 / Antegros Linux (Arch)
      iPad Pro / iOS 11
      Samsung S9 + Android 8
    • Dafür gibt es dann ja das PPF, in dem es dazu dann auch wieder eine Schritt-für-Schritt-Anleitung geben wird. :-D
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • G.J schrieb:

      Ich bezahle doch nicht soviel Geld für ein OS um dann noch mit Werbung zugemüllt zu werden.
      Hmm... Du zahlst ja auch Rundfunkgebühr für Fernsehen mit Werbung, Kleidungs-Kosten für Klamotten mit Werbeaufdruck, zahlst für ein in Auto, auf dem der Werbe-Aufkleber des Autohändlers ist (zumindest auf der Nummernschild-Umrahmung), 10 ct im Supermarkt für eine Tragetasche mit Werbedruck, in jedem Buch, das Du kaufst, ist Werbung für andere Bücher, etc..etc...

      Dass Anbieter uns als Werbeempfänger oder gar Werbeträger "benutzen", ist weit verbreitet und meist akzeptieren wir das auch (nur unbequeme Kunden wie ich verlangen, dass das entfernt wird, wenn das sinnvoll geht...)...
      Die Frage ist für mich also eher, wie störend es ist.
      Wenn am Rand der Einstellungen-Seite ein Werbebanner prankt, würde mich das nicht stören, so lange die Einstellungen uneingeschränkt sichtbar und benutzbar wären. Das ist ja auf den meisten Internetseiten ähnlich.

      NO-GO wäre für mich ein Popup, das ich erst wegklicken müsste...
      (Wenn so was auf einer Internetseite auftaucht, mache ich nur noch EINEN Klick: Schließen der Seite! Mit so etwas wäre MEINE Windows-Ära sofort beendet...)

      Rabe
      Computer setzen logisches Denken fort!
      Unlogisches auch....
    • Man sollte mal über das anzeigen von bunten Bildern und Filmchen, welche im schlimmsten Fall ohne Nutzen mein Datenvolumen verschwenden, hinausdenken und die Werbung nicht nur darauf beschränken.
      Um eine "nutzerfreundliche Erfahrung" anbieten zu können, muss man erst einmal etwas über einen Nutzer erfahren/wissen. Wenn ein Betriebssystem, also eine der Grundvoraussetzungen der heutigen Zeit, dazu dienen soll, ist das für mich ein absolutes NO-GO. Da kann es "kostenlos"; ja auch nur eine Wortwahl um von der eigentlichen Bezahlmethode abzulenken; sein wie es will. Es hat immer den fahlen Beigeschmack, das ich in meiner Entscheidungsfreiheit manipuliert und beschnitten werde. Das ich trotz der ganzen Verbesserungen und technischen Fortschritte immer noch zu Stift und Zettel greifen muss um sensible Informationen aufzubewahren.
      Werbung bedeutet eben auch Tracken, Spionieren, Bloatware, Täuschen und so relativ jede negative zwischenmenschliche Eigenschaften die einem dazu einfällt.
      Ein Betriebssystem sollte definitiv Neutral sein und vor allem auch bleiben. Wenn sich die Nutzer dann für diverse Angebote aus dem gleichen Haus entscheiden, dann sind diese zumeist auch darauf eingestimmt, das die Softwarehersteller eben auch eine entsprechende "Gegenleistung" für ihre Dienste erwarten/verlangen.
      MS hat zumindest schon mal begriffen, das die Zwangsverknüpfung von Windows mit einem MS-Konto nicht sinnvoll war und entsprechende Ansätze eingeführt. Für mich ist das aber zu wenig.
    • krasus schrieb:

      das die Zwangsverknüpfung von Windows mit einem MS-Konto nicht sinnvoll war
      Das war es noch nie. Du konntest Windows 8.x und 10 schon immer auch ohne Microsoft-Konto verwenden. Problemlos.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Was da in dem Screenshot angezeigt wird, scheint die Stelle zu sein, bei der bei meiner Preview gerade die Tipps angezeigt werden. Ich könnte mir vorstellen, dass derjenige, der den Screenshot da gemacht hat, den Rechner noch gar nicht personalisiert hatte. Ob das da wirklich Werbung im Sinne von "anbieten zum Kauf" ist, ist sehr fraglich...

      Bei der Startseite der Einstellungen werden bei mir zur Zeit keine Tipps angezeigt. Ziehe mir aber auch jetzt erst die aktuelle Preview...

      Noch was:
      Bei einer Malwareanalyse auf einem anderen Rechner ist mir aufgefallen, dass scheinbar die Leute, die die Webe-ID nicht abgestellt haben, bei den Apps, die sie oft nutzen, in viel umfangreicherer Weise mit Werbung versorgt werden (umfangreichere Videos zum Beispiel, die man ansonsten nicht erhält). Microsoft könnte diese ID auch intern für die Tipps verwenden und die dann in ganz anderer Art, persdonalisiert und mit Bildern und Videos versehen, anzeigen lassen.
      Ich gehe also davon aus, dass der Rechner, von dem der Screenshot da ist, (ziemlich) frisch aufgesetzt wurde und bei dem Gerät die Werbe-ID nicht abgestellt wurde.

      Schwabenpfeil! schrieb:

      Ich bin mir recht sicher, dass man das an irgendeiner Stelle auch wieder deaktivieren kann.
      Eventuell genau an der Stelle unter "Datenschutz"????


      Neben der Werbe-ID dürfte auch diese Einstellung bei dem Rechner nicht deaktiviert sein.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von AHT ()

    • Genau das wird es sein! :top: Mit einem Klick wäre die dann ach so böse Werbung auch schon wieder deaktiviert. :-)


      AHT schrieb:

      Ob das das wirklich Werbung im Sinne von "anbieten zum Kauf" ist, ist sehr fraglich...
      Ich denke auch, dass es eher Hinweise auf Funktionen etc. sein werden, oder vielleicht auch auf ein Microsoft-Produkt. In der Mail-App wurde z.B. schon ein Hinweis auf Office365 gesichtet und wenn man die Eigenschaften von OneDrive öffnet, gibt es da ja auch einen Hinweis auf die Premium-Version.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Eventuell sind die Amis prozentual etwas dümmer als wir und stellen die Werbe-ID oft nicht ab. ;-)
      Deswegen ist das vielleicht in Deutschland noch keinem aufgefallen.
      Dass das überhaupt als "Problem" gepostet wurde, deutet ganz stark darauf hin, dass sich in den USA niemand durch die Datenschutzeinstellungen klickt.
      Kann auch sein, dass nur jemand was absolut Sensationelles posten wollte. Ist ja echt der Hammer, dass man Tipps angezeigt bekommt, wenn man die haben will. Totale Schweinerei ist so was!
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AHT ()

    • Schwabenpfeil! schrieb:

      krasus schrieb:

      das die Zwangsverknüpfung von Windows mit einem MS-Konto nicht sinnvoll war
      Das war es noch nie. Du konntest Windows 8.x und 10 schon immer auch ohne Microsoft-Konto verwenden. Problemlos.

      Also ich kenn Windows 8.0 nur vom Smartphone -Lumia 920- her und da wurde noch ein MS-Konto verlangt. Nach dem Update auf 8.1 war es dann nicht mehr nötig. Im Store war es aber noch nötig um überhaupt Apps herunterladen zu können. Auch das wurde dann eingestellt. Dafür kommt ja jetzt auch der freundliche Hinweis, das man sich mit einem MS-Konto anmelden sollte um Geräteübergreifend die Apps verwenden zu können.