EU-Parlament: Umstrittene Urheberrechtsreform gestoppt!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • EU-Parlament: Umstrittene Urheberrechtsreform gestoppt!

      Gestern, Donnerstag wurde im Europaparlament die umstrittene Reform des EU-Urheberrechts abgeschmettert. Das Parlament muss also den Entwurf im September noch einmal überarbeiten. Umstritten war u.A. die derzeitig vorgeschlagene Regelung, die Plattformen dazu zu verpflichten, Inhalte während des Hochladens auf Urheberrechtsverletzung zu prüfen.


      Weitere Forderungen der beabsichtigten Reform, die überarbeitet werden sollen, sind auf Spiegel.de zu erfahren.
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Was mich ärgert:

      Warum haben die Euro-Parlamentarier die Hosen voll und kneifen vor den großen Internet-Konzernen, deren Namen ja bekannt sind? Urheberrechte gelten für alle. Wenn man beispielsweise als "kleiner Raubkopierer" erwischt würde, hätte man zu Recht eine teure Abmahnung am Hals. Solche Konzerne dürfen aber ungestraft fremdes Eigentum für ihre Werbung verwenden und verletzen somit tagtäglich irgendein Copyright.
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Meine Meinung dazu:

      Technisch gesehen können solche Filter eigentlich nicht korrekt funktionieren.
      Im Prinzip könnte so etwas sogar genutzt werden, um gezielt eine Informationsweitergabe im Netz zu erschweren oder zu verhindern. Und das durch Drittpersonen.
      Urheberrecht ist eigentlich unabhängig davon, ob man sich kostenpflichtig bei einer Registrierungsstelle hinterlegen lässt.
      Wer haftet dafür, wenn der Filter versagt? Der Forenbetreiber?
      Wenn man noch nicht einmal Teile von Überschriften verwenden darf, können wir hier im Forum das Setzen von Links eigentlich komplett abschaffen - so wie das im Augenblick mit den externen Bildern ja schon passiert ist.

      Das ganze steuert auf ein Internet zu, in dem Informationen eben nicht mehr frei für jeden verfügbar sind - sondern Dritte bestimmen können, ob die weitergegeben werden dürfen bzw. können oder nicht.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Jetzt hoffe ich nur, dass der Entwurf im September dann auch wieder gewissenhaft geprüft und nicht einfach durchgewunken wird. Wäre ja auch nicht das erste mal, dass Änderungen gar keine echten Änderungen waren und die zweite Fassung dann angenommen wurde.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Jetzt hoffe ich nur, dass der Entwurf im September dann auch wieder gewissenhaft geprüft und nicht einfach durchgewunken wird. Wäre ja auch nicht das erste mal, dass Änderungen gar keine echten Änderungen waren und die zweite Fassung dann angenommen wurde.
      Wir müssen am Ball bleiben!
      Account wieder in normaler Benutzung. Account wird weiterhin von einer zweiten Person mitverwendet.

      Wer eine Maske trägt, kann nicht erwarten, dass man seine Tränen sieht.






    • Guepewi schrieb:

      Warum haben die Euro-Parlamentarier die Hosen voll und kneifen vor den großen Internet-Konzernen, deren Namen ja bekannt sind?
      Darum geht es gar nicht. Der Spiegel gehört auch Axel Springer - der will das Gesetz. Die Sachlage liegt eigentlich meiner Ansicht nach wohl anders herum.
      Kommt so etwas durch, werden solche Sachen, wie wir sie hier im Forum machen, wohl kaum noch möglich sein:


      Hier wird ein Text zitiert - das wäre eigentlich wohl nicht mehr machbar:
      Ich persönlich wäre wohl kaum auf diesen Artikel gestoßen und es hätte sich nicht das entwickelt, was sich daraus entwickelt hat.

      Sehr vieles würde sich im Internet komplett ändern. Vieles an Möglichkeiten wäre mit Sicherheit nicht mehr da.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT