Soll Cannabis legalisiert werden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Liebe Astronauten, Eremiten, Masturbierer, Entdecker und Kontemplative
      seid allesamt alle alle gegrüßt!

      Bis jetzt hab' ich mich tapfer & heiter hier ferngehalten, obwohl ich als einziger wohl was gesammelt an Schätzen des Wissens, der Erfahrung und des vielfältigen Scheiterns mit meinen geschätzten patenten Patienten im Lauf der Jahrzehnte...

      Hier kürzest aus der Pulle ein Schluck:

      Bin für Entkriminalisierung. Entschieden.

      Das Zeug ist hochgefährlich.
      Die Gefahr wird allgemein verkannt.
      Es gibt Schlimmeres.

      Und zu Ehre von Esther nun - Trommelwiiiirbel! - etwas Schweizerisches, Damen und Herren: https://www.bazonline.ch/wissen/medizin-und-psychologie/jugendliche-intensivkiffer-verlieren-iq-punkte/story/10729689 (kostenpflichtig Edit von Michi)

      (Kleine aber geistig reine :saint: Rand-Anmerkung des Abifiziums: Putzig im Verlinkten die Äußerung: "Bekommen die eine Psychose?" Ich mußte dabei herzlich schmunzeln. Klingt in etwa tendenziell so schwachsinnig wie "Hat er Depressionen...?"
      Nein, man "hat" keine solche - auch noch obendrauf in der Mehrzahl... :roll: Man wird depressiv, oder nicht. Man taucht aus der Depression wieder auf, oder nicht. Nichts mit "Haben".
      Genausowenig bekommt man ja eine Psychose. Man wird psychotisch, oder auch nicht. Das Psychotische ist nämlich unterflurig in jedem von uns ständig vorhanden - wie die Neigung zum Depressiven ja auch - in eben jeweils recht verschiedenen Ausgradungen. Zu merken auch für Laien zum Beispiel bei gewissen raschesten Übergangszuständen, die jedem bei entspannter Aufmerksamkeit geläufig werden können. Na ja... Bin eben ein arg kluger Klugscheißer von Klugem... :pfeifend: )
      Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michi ()

    • robbert schrieb:

      Auf jedem Fall. Im Internet kann man sehr viel Leute sehen den Cannabis Ol sehr geholfen hat Ihr Krankheiten zu besiegen
      Das ist ja das Problem. Es ist ein Medikament und kein Genussmittel. Doch leider verhindern die, die es eigentlich nicht nehmen dürfen, das die, die es brauchen könnten, das die, die es verordnen können, es wie eine Droge behandeln.
      Mit freundlichen Grüßen
      Michi

    • Michi schrieb:

      Das ist ja das Problem. Es ist ein Medikament und kein Genussmittel. Doch leider verhindern die, die es eigentlich nicht nehmen dürfen, das die, die es brauchen könnten, das die, die es verordnen können, es wie eine Droge behandeln.
      Dann schaue dir bitte einmal unsere Drogenbeauftragte an. "Warum kann ich mit 18 Jahren jede Art von Alkohol trinken, aber Cannabis nicht?" Antwort: "Weil Cannabis eine illegale Droge ist..." An Cannabis, und wir reden hier vom ganz normalen Gras, da ist nichts verwerfliches dran und es hilft mehr als es schadet. Bei Alkohol ist beispielsweise der Faktor genau umgekehrt, er schadet mehr als zu helfen. ;-)
    • Ich arragiere mich auch seit längerer Zeit dafür, dass Cannabis endlich legalisiert wird. Ich selbst bin zwar kein Konsument, verstehe aber die Naivität der Leute nicht. Für jede Droge chemischer Art kann ich dieses Vorgehen verstehen, aber man spricht hier von Cannabis.

      • Trotz Verbot wird Cannabis von enorm vielen Menschen in Deutschland konsumiert. Durch eine Legalisierung sorgt man zudem dafür, dass der Schwarzmarkt für die meisten nicht mehr attraktiv ist. Die Leute wollen Zuhause gemütlich ihre Tüte rauchen, müssen es sich aber auf illegalem Wege beschaffen.
      • Schwarzmarkt oder kontrollierter Verkauf? Cannabis kriegt man nicht aus Deutschland, egal was die Politik versucht zu tun. Wieso Millionen Euro Steuergelder aus dem Fenster werfen, wenn man doch dadurch Millionen Euro Steuergelder einnehmen kann?
      • Durch eine Legalisierung entkriminalisiert man direkt eine große Masse von Menschen. Die meisten Konsumenten wollen in aller Ruhe eine Tüte rauchen, müssen sich das Zeug aber auf illegalem Weg besorgen. Staatsanwälte, Richter und Polizeikräfte sind total überfordert.
      • Alkohol vs Cannabis ist auch so ein Thema. Reines Cannabis hat noch keinen Menschen weltweit umgebracht. Cannabinoide sind dazu auch nicht in der Lage! Auf der Straße muss man mit der Angst leben, dass die Blüten oder Pollen gestreckt sind. Damalige Arbeitskollegen erzählten mir mal davon, dass in Frankfurt am Main an der Konstabler-Wache Cannabis verkauft wurde welches mit Haarspray oder anderen Chemikalien besprüht wurde. Das besprühen dient dazu, dass die Blüte oder Knospe schwerer wird. Solche Handel sind gefährlich, weil die Chemikalien meist vom Geruch her zu schwach sind bzw. der Geruch des Cannabis zu stark ist. Auch hier würde ein kontrollierter Verkauf hilfreich sein. Alkohol hat im Gesamtpaket viel mehr gesundheitliche Folgen! Mehrere hunderttausend Alkoholtode gegen null tote bei Cannabis. Die Zahlen sprechen für sich.


      Solche Themen muss man Objektiv behandeln. AHT's Aussagen beispielsweise sind jedoch stark subjektiv. Solche Dinge, wie beispielsweise mit seinem Bekannten, passieren auch ohne Konsum von Cannabis. Der Konsum von Medikamenten und Alkohol kann ebenfalls solche Probleme mit sich bringen. Der Konsum von allen Mitteln, Cannabis natürlich eingeschlossen, kann solch eine Problematik mit sich bringen, dann dürften wir aber längst viele Dinge auf dem Markt nicht mehr anbieten.

      Die Vorteile einer Legalisierung und einem kontrolliertem Verkauf würde vieles leichter machen.

      LG C
    • Kater schrieb:

      Wäre Alkohol Heute entdeckt worden, wäre es wohl kaum legal.
      Das ist wohl wahr :thumbsup: . Alle saufen sie.....ich bewohnte eine 3 Zimmer Wohnung in mitten von Lehrern, Professoren und Ärzten im ehrenwerten Haus. :haha: An Samstagen, so halb zehn Uhr, war der Teufel los im Treppenhaus. Die große Sammlung der Alkoholflaschen, für den Glascontainer.
      Gruß Maco

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SAW ()