Nur noch Ordner-Verknüpfungen auf meinem USB Stick (2)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • Hi nochmal,

    hab den übeltäter gefunden. Ein Copyshop, bei dem ich gerade war und auch an dem beaagten 26.07

    Der Copyshop hat eine PC-SB-Ecke zum drucken. Dieser ist nicht mit dem Internet verbunden und hat eine abgelaufene Demo-Antivirus Version, also keinen Schutz. Nach 10 Min. drucken habe ich nochmal auf den Stick zugegriffen und siehe da: die Verknüpfungen bei den Ordnern waren wieder da.

    Wie bekomme ich den Stick wieder sauber? Macht das mein Antivirus von alleine?

    Ist es ungefährlich, den Stick an einem sauberen Rechner zu verwenden, solange man die Ordnerverknüpfungen nicht anklickt? Hab da eine Datei drauf auf die ich zugreifen müsste, die befindet sich aber in keinem Ordner.

    Muss ich befürchten, dass der Virus/Trojaner auf dem Copyshop rechner iwas mit meinen PDFs gemacht hat, die ich dort ausgedruckt habe?
  • samsonic schrieb:

    Nach 10 Min. drucken habe ich nochmal auf den Stick zugegriffen und siehe da: die Verknüpfungen bei den Ordnern waren wieder da.
    Unbelehrbarkeit lässt grüßen! :flopp:
    Gruß Eisbär

    Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten.
    Es ist ja schließlich seins.
    Mein aktuelles System
    Kein Backup? Kein Mitleid!
    Unterbrich nie eine Frau, wenn sie nicht redet! :-D
  • samsonic schrieb:

    Sehr konstruktiver Beitrag, Eisbär, danke dafür
    Das denke ich auch!
    Einen Copy-Shop, der seine Nutzer nicht schützen kann, den meidet man ganz einfach und freut sich,
    das hier bereits einmal geholfen werden konnte, freiwillig und ohne Entgelt.
    Gruß Eisbär

    Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten.
    Es ist ja schließlich seins.
    Mein aktuelles System
    Kein Backup? Kein Mitleid!
    Unterbrich nie eine Frau, wenn sie nicht redet! :-D
  • Merkwürdige Copyshops :-D
    Ich kenne das eher so:
    - Keine Datenträger einhängen. Das macht der Admin, nachdem er den Stick überprüft hat. Der Stick wird Zentral beim Admin eingesteckt. Der User hat gar keine Möglichkeit da was einzustecken, weil es auch gar nicht funktioniert.

    Da würde ich mir aber einen anderen Copyshop suchen, bzw. mir selber einen Laserdrucker anschaffen ;-)
    Gruß Thomas
    Meine Hardware
    Programmieren ist wie Küssen: Man kann darüber reden, man kann es beschreiben, aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es getan hat.
    ComputerInfo für PPF
  • samsonic schrieb:

    zugegriffen habe ich auf den Stick, ohne eine Verknüpfung dadrauf anzuklicken

    Ich will hoffen, dass du die Leute im Shop darauf aufmerksam gemacht hast, dass der Rechner infiziert ist.
    • Stecke den Stick in deinen Rechner zu Hause ein.
    • Klicke nichts auf dem Stick an!
    • Sage mir dann den Laufwerksbuchstaben, den der Stick auf dem Rechner hat.
    • Stick angeschlossen lassen.


    Bin leider heute nur bis etwa 18:30Uhr hier unterwegs.

    Wenn du des Öfteren mit Datenträger an fremde Geräte gehst, wäre eventuell etwas mit mechanischem Schreibschutzschalter dafür besser geeignet. Eine SD-Karte mit USB-Adapter zum Beispiel.

    Eisbär schrieb:

    Unbelehrbarkeit lässt grüßen!
    Das kann immer passieren, wenn man Datenträger an fremde Geräte anschließt. Wie die geschützt sind, weiß man vorher nicht. Wichtig ist, dass man die Infektion bemerkt, bevor das Stick an andere Geräte angeschlossen wird und diese Verknüpfungen nicht anklickt.
    Auch ein Virenscanner mit aktuellen Signaturen muss so etwas nicht zwingend erkennen.
    ________________________________________________________

    PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
    Mfg AHT

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von AHT ()

  • Das tun:
    • PPFScan.exe starten.
    • Lass auf Nachfrage des Programms die 64Bit Version des Scanners starten.
    • In das Texteingabefeld über dem Button Script ausführen folgenden Text einfügen (das was in der Box steht - ohne das Wort Quellcode und die Zeilennummern). Achte darauf, dass dir der gesamte Inhalt der Box angezeigt wird. Nutze zum Kopieren das Icon mit den zwei kleinen Blätern rechts neben dem Wort Quellcode:


    Quellcode

    1. CREATE_FOLDER->C:\PPF_Scan2
    2. SET_SCANLIST->1
    3. SET_OPTIONS->-205,-213,217
    4. SET_HEADLINE->Files on D:\#Dateien auf D:\
    5. SEARCH_FILES->*
    6. ->D:\
    7. SET_HEADLINE->Folders on D:\#Ordner auf D:\
    8. SEARCH_FOLDERS->*
    9. ->D:\
    10. SET_HEADLINE->Links on D:\#LInks auf D:\
    11. SEARCH_LNK_FILES->*.lnk
    12. ->D:\
    13. COPY_SCANFILES->C:\PPF_Scan2
    14. OPEN->C:\PPF_Scan2
    15. END->
    Alles anzeigen

    • Klicke dann auf den Button Script ausführen und bestätige die erscheinende
    • Messagebox mit Ja.
    • Warte, bis der Scanner sich selbst beendet.
    • Lasse das Script bei einer Meldung nicht abbrechen!
    • Ich brauche danach die Ergebnisse aus dem Ordner C:\PPF_Scan2.
    • Lade die eieder bei workupload.com/ hoch und verwende da (wie vorher) die Passwortfunktion, um die Daten zu schützen.
    Danach kümmer wir uns um die Bereinigung des Sticks. Dann testen wir noch einmal den Rechner, um sicher zu gehen, dass der nichts abbekommen hat.
    ________________________________________________________

    PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
    Mfg AHT
  • Ein Freund hat mir Total Security 360 empfohlen. Hab Avira runtergeschmissen und den installiert.

    Dieser Antivirus hat den Trojaner auf Stick sofort erkannt und vernichtet. Auf dem Stick sind keine verknüpfungen mehr. Bei einem Systemscan hat der 360 Total Securtiy auch nichts gefunden.

    Denke mal der Stick dürfte sauber sein. Windows wird demnächst trotzdem neu aufgesetzt.

    Der scan hat scheinbar nicht funktioniert, diese meldung kommt:

    #################################
    Zeile 7 ungültiger Befehl' ' ->D:\'!
    Zeile 10 ungültiger Befehl' ' ->D:\'!
    Zeile 13 ungültiger Befehl' ' ->D:\'!
  • @AHT: Respekt, was du da geleistet hast!

    Im Alltag, in dem "hinterher-weiß-es-jeder-besser"-Belehrungen normal sind, war das hier RICHTIG GUT! Ich habe nichts damit zu tun, aber es war so spannend, dass ich alle 4 Seiten durchgelesen habe.

    @samsonic

    AHT hat sich hier eine unglaubliche Mühe gemacht, wenn ich mich nicht irre, hat er dich etwa 14 Tage lang beraten. Das hätte dich bei einer Firma locker ein paar Hundert Euro gekostet! Du kannst seine Arbeit würdigen, indem du zeigst, dass du es ernst nimmst. Dazu zählt:

    - PC neu aufsetzen.
    - Stick formatieren! (und fortan sorgsam handhaben)
    - Eine Mitteilung hier wäre nett.

    Eine Bereinigung, wie sie AHT mit dir durchgeführt hat, dient meines Ermessens nur dazu, damit du an wichtige Daten rankommst. Und nur dazu! Sobald deine Daten wieder zugänglich sind / waren, solltest du nur noch mit schreibgeschützten Systemen darauf zugreifen, um die Daten zu sichern. Dazu gehören z. B. CD-Systeme (Windows, Linux als LifeVersion usw.) Im Anschluss daran sind alle betroffenen Datenträger zu löschen (formatieren).

    Weiterhin ist es ratsam, sich einen USB-Stick zuzulegen, der nur für Fremdrechner benutzt wird. Steckt man diesen dann an den eigenen PC an, lässt man ihn erst von AntiVirensoftware untersuchen, bevor man etwas anklickt. (Ist nur das Notwendigste darauf, dauert das auch nicht lange). Den PC stellt man so ein, das kein Autostart stattfindet.

    Das alles ist NICHT böse gemeint, sondern um dich und andere zu schützen, vor der Verbreitung von Trojanern und Co. Ich hoffe, ich konnte etwas helfen.

    Nachtrag:

    Fällt mir gerade ein, die beste Idee hat AHT schon genannt: Leg dir einen Datenträger zu, (Stick, USB-Adapter, ...) der einen mechanischem Schreibschutzschalter hat.

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Mediano () aus folgendem Grund: Nachtrag.