Windows 10 künftig im Abo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Windows 10 künftig im Abo

      Wie ich eben auf PCWelt lese, will der Redmonder Konzern sein Windows 10 auch als Abo anbieten. Es soll jedenfalls künftig nicht private Nutzer betreffen, die also keine monatliche Abos für das System zahlen müssen, sondern es geht um einen Abo-Service, der angeboten werden und der "Microsoft Managed Desktop" heißen soll.


      Quelle: PCWelt
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!
    • Ich finde diese Idee für Geschäftskunden sehr gut. In diesem Abo geht es nicht nur um das Betriebssystem, sondern auch um die Hardware. Kleine und mittlere Firmen oder auch Kanzleien, Ärzte etc. können sich dann einfach einen Rechner mit Windows 10 leihen und müssen sich keine Gedanken um die Administration machen. Microsoft spielt die Updates ein und übernimmt weitere Support-Aufgaben. Gerade für Betriebe und Selbstständige, die sich keine eigene IT-Abteilung leisten können oder wollen, ist das eine nützliche Alternative.

      Würde Microsoft das auf private Nutzer ausweiten und Windows künftig im Abo anbieten, dann sehe ich da eine Menge Konfliktpotential. ;-) Wobei sie es dann vermutlich so machen wie aktuell bei Office. Wer kein Office 365 im Abo will, kann sich Office 2016 auch als "normale" Version kaufen.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.