Was geht in Deutschland zur Zeit eigentlich ab?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Information: Wir verlosen 9 Kinderbüchlein von Microsoft Mein Papa arbeitet bei Microsoft. Und ich darf mit!

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • DerUnwissende90 schrieb:

      Weil es eben nicht egal ist.
      Seitdem die Flüchtlinge nach Deutschland kommen ging die Kriminalität rapide nach oben.
      Also sollte man auch darüber berichten wer das war.

      Alles andere ist im meinen Augen Zensur und klägliche Versuche alles zu beschönigen.

      Wobei daran am allermeisten die Politik schuld hat.

      Wovor sollten die auch Angst haben, wenn die keine richtigen Strafen bekommen.
      Bewährungsstrafen. Darüber lachen die.
      Aber Deutsche schickt man in den Bau.

      Gleichberechtigung?

      PS. Nein ich habe nichts gegen Ausländer.
      ich hasse es nur, das keine wirkliche Gleichberechtigung mehr stattfindet.
      Du scheinst deinen Namen zurecht zu tragen. Du solltest wirklich die Augen etwas weiter öffnen als du es bisher tust. Die Kriminalität war je nach Region schon immer etwas höher. Das die Kriminalität durch die Flüchtlinge in gewissen Regionen anstieg wird auch niemand bezweifeln. Auf die Gesamtmenge bezogen, sind dies aber nur ein kleinerer Prozentsatz. Du willst eine Gleichberechtigung? Dann halte dies erst einmal selbst ein! Jeder hier lebende Bürger ist Deutscher, jede hier registrierte Person, die sich ganz legal sich in diesem Land hier aufhält, ist gleich zu behandeln. Eins der Grundgesetze in Deutschland! Alle sind gleich zu behandeln! Dabei spielt es keine Rolle, ob Türke, Russe, Syrer oder sonst wer, gleiches gilt auch für Flüchtlinge! Das die Politik hier versagt wird auch niemand bezweifeln, dennoch muss man hier Unterschiede machen! Es spielt keine Rolle woher ein Mensch kommt, dies kann er nicht beeinflussen! Viel wichtiger ist wo man hin will.
    • Hätte man keine Deutschen in Deutschland, wäre das Kriminalitätsproblem fast ganz gelöst. Warum schafft man die nicht alle aus Deutschland raus? Frauen, Kinder und alte Leute gleich mit. Damit die nicht mehr reinkommen, am besten alle gleich an der Grenze erschießen.
      Man könnte gleich mit denen im Krieg eingewanderten Schlesiern anfangen - im Prinzip sind das sowieso alles Polen.
      Wer halb Schlesier und halb normaler Deutscher ist, ist eigentlich auch nur ein halber Pole. Die also auch weg.

      Der in Chemnitz getötete Deutsche war halber Kubaner - verfährt man nach dem Prinzip, hätten wir noch nicht einmal ein Opfer. Ganz, ganz einfache Lösung...
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • DerUnwissende90 schrieb:

      Ernsthaft?
      Glaubst du den Zahlen?
      Ich nicht.
      Ich glaube unserer Regierung gar nichts mehr.
      Dann ist die Saat, welche auch unter anderem von der AfD gesät wird, bei dir bereits vorhanden und aufgeblüht. Welchen Zahlen soll man sonst glauben? Du bist genau der richtige. Argumente prallen ab, die Dinge von zwei Seiten betrachten will man nicht, mit Zahlen und Fakten kommt man nicht weit. Ein sehr schmaler Weg schützt dich noch vor einem Abgrund.

      DerUnwissende90 schrieb:

      Man sieht ja immer mehr Straftaten nicht mal mehr im Fernsehen.
      Wenn ein Flüchtling attackiert wird, dann wird groß darüber berichtet.

      Andersherum wenn überhaupt nur ein kleiner Beitrag.
      Das ist auch nicht wahr. Über all diese Dinge wird berichtet. Nur sind eben Meldungen gegen Flüchtlinge polarisierender, wodurch mehr Leute solche Meldungen wahrnehmen.
    • Ein junger Arbeitskollege von mir ist Bosnier. Die Schulen hat er in der Schweiz besucht, nachdem seine Eltern während des Bosnienkrieges mit ihm zu uns geflüchtet sind. Nun hat er aber natürlich einen bosnischen Namen und - wie könnte es anders sein - immer noch keinen Schweizer Pass. Aber selbst wenn er den hätte, der Name verrät ihn. Er bleibt ein Flüchtling, ein Zugewanderter, ein Fremder, ein Ausländer eben. Dass er akzentfreies Schweizerdeutsch spricht, macht die Sache auch nicht wirklich besser. Und kriminell ist er sowieso, er hat es bloss bis heute noch nicht offen ausgelebt. Aber früher oder später wird er auf jeden Fall austicken. Von einem von "da unten", wo sie während Jahren nichts Besseres zu tun hatten, als Massenmorde zu begehen, kann man nichts anderes erwarten. Und dann haben wir den Salat. Mein Problem ist: Ich mag ihn, er ist ein total feiner und intelligenter Kerl. Man kann sich über Gott und die Welt mit ihm unterhalten, und er hat völlig gesunde Ansichten, bringt mit seinem Humor Leben in die Bude, und, und, und. Aber eben, man weiss ja nie ...

      Zum Glück ist das bei allen Schweizern, die ich kenne, völlig anders. Ich mag sie nicht alle, das muss ich auch nicht, aber ich bin 200 % sicher, dass sie keine versteckten Aggressionen pflegen, immer ehrlich und offen sind, nie jemandem schaden würden ... in was für einer heilen Welt ich doch lebe.

      Ironie Ende.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Adell Vállieré schrieb:

      Dann ist die Saat, welche auch unter anderem von der AfD gesät wird, bei dir bereits vorhanden und aufgeblüht. Welchen Zahlen soll man sonst glauben? Du bist genau der richtige. Argumente prallen ab, die Dinge von zwei Seiten betrachten will man nicht, mit Zahlen und Fakten kommt man nicht weit. Ein sehr schmaler Weg schützt dich noch vor einem Abgrund.
      Denen glaube ich aber auch nichts.
      Die sind auch nicht die Lösung.

      Was viele auch nicht sehen möchten.
    • Unser Spieß bei der Armee sagte immer: "Leute, benehmt euch, wenn ihr im Ausgang seid. Liegt einer von euch in der Gosse, heißt es gleich, die Armee sind alles nur Säufer, weil man euch eben an der Uniform erkennt. Wenn Müller besoffen ist, dann schwert das Keinen."
      Und so ist es auch heute. Macht ein Ausländer Mist, sind es Die Ausländer. Ein Deutscher, der das Gleiche macht ist eben ein A... über den man einfach nicht spricht. Der verschwindet in der Masse, wird höchstens mal nebenbei erwähnt: "Da war doch mal was." Die Statistik mag soweit stimmen, die Wahrnehmung ist eine Andere. Bestimmte, leicht erkennbare Personengruppen fallen eher auf. Und das wird gezielt von verschiedenen Seiten ausgenutzt, um den eigenen Standpunkt zu beweisen. Reale Zahlen spielen da keine Rolle. Höchstens als Beweis, daß die da oben immer lügen.

      Gruß Volkmar
    • Volkmar schrieb:

      Die Statistik mag soweit stimmen, die Wahrnehmung ist eine Andere.

      Volkmar schrieb:

      Reale Zahlen spielen da keine Rolle. Höchstens als Beweis, daß die da oben immer lügen.
      So ist es!

      Es fehlt an Medienkompetenz, anders ist der Applaus für Menschen auf dem Niveau von Schulhofpöblern nicht zu erklären.
      Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt, als ein Jahr einförmig dahin ziehenden Lebens. " ( Christian Morgenstern )
    • DerUnwissende90 schrieb:

      Ernsthaft?
      Glaubst du den Zahlen?
      Ein guter Populist schiebt anderen Menschen ihre eigenen Gefühle so tief in den Arsch, dass sie der Meinung sind, den besten Sex ihres Lebens zu haben. Beim Orgasmus stören Zahlen nur. Auch Argumente kommen da nicht gut.

      Das haut meist recht gut hin, denn die wenigsten Menschen haben überhaupt nur ansatzweise Lust dazu, die Form ihrer eigenen Gefühle anzuschauen und die zu erkennen. Was da hinten im After sitzt, fällt dann gar nicht auf...

      Was passiert, wenn Populismus die Politik regiert, zeigt eigentlich die Geschichte. Da muss noch nicht einmal eine Mehrheit da sein, um die Demokratie wegzublasen. Wie im Video wird zu allem ja gesagt, auch wenn es der eigene Untergang ist. Beim Orgasmus ist einem ziemlich egal, was man schreit. Die ersten, die wirklich vernichtet werden, werden die sein, die zuvor für die Populisten mit Geschrei und knüppeln "die Straßen gesäubert" haben - in der Geschichte die SA.

      Im Prinzip sollte man besser mal nachschauen, was einem da in den Arsch geblasen wird - auch wenn die Verrenkungen dann extrem unbequem werden, die man dafür vollbringen muss. Ist einem der schnelle Orgasmus wichtiger, hat es sich irgendwann ausgeschissen.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von AHT ()

    • DerUnwissende90 schrieb:

      Ernsthaft?
      Glaubst du den Zahlen?
      Ich nicht.
      Ich glaube unserer Regierung gar nichts mehr.
      Hmmm...

      Also erstens ist das BKA nicht die Regierung.
      Regierung = Legislative
      BKA = Exekutive.

      Zweitens hast DU mit Zahlenangaben angefangen (zwar nicht absolut, sondern relativ, aber aus meinen absoluten lässt sich ja der relative Wert ohne Problem erkennen).

      Drittens überlassen wir das Glauben mal lieber dem Pastor.

      Viertens gehöre ich auch zu denen, die beruflich Zahlen veröffentlichen, und ich garantiere Dir:
      a) Alle hier tun ihr Möglichstes, um die Zahlen so korrekt wie es nur geht zu erfassen. Berufsehre!
      b) Jede veröffentlichte Zahl unterliegt sofort der öffentlichen und politischen Kontrolle, und ich kann Dir sagen: Wenn Dir da jemand auch nur eine Ungenauigkeit nachweist, dann is aber was los!
      Das möchte keiner erleben.

      Und daher:
      Ja,ich halte die Zahlen für korrekt. Sie bestätigen, was die Daten für meinen Arbeitsbereich auch sagen: Nämlich, dass Flüchtlingsunterkünfte die kriminalistisch unauffälligsten Bereiche der Stadt sind!
      WENN es da Probleme gibt, dann hauptsächlich diese zwei:
      Konflikte untereinander (Gründe: Enge, Langeweile, kulturelle Missverständnisse)
      Und faschistoide Übergriffe von außen.

      Rabe
      Computer setzen logisches Denken fort!
      Unlogisches auch....
    • Das Problem allgemein ist ja, dass die Menschen sich nicht unterhalten. ich habe gestern einige Reden beobachtet im Bundestag. Ich verlinke sie euch einmal:










      Ich will mich nur wenig zu den Parteien äußern, aber mir sind einige Dinge besonders kritisch aufgefallen:

      • Spricht die AfD, und nein ich halte nichts von dem Verein, dann sprechen die Leute einfach rein, sind an ihren Handys und hören eigentlich gar nicht zu. Viele Punkte, die Frau Weidel anspricht, entsprechen auch weitestgehend der Wahrheit. Hier kommen wir aber ein einem Punkt, wo man differenzieren muss, tut die AfD ja bekanntlich aber nicht.
      • Es kommt zu keiner direkten Aussprache. Es geht immer um zwei Dinge:
      1. Die AfD macht alle Altparteien schlecht.
      2. Die Altparteien machen die AfD/Rechten schlecht.

      • Die Meinungen eines anderen werden gar nicht wirklich überdacht und eine Bundeskanzlerin sieht dort aus wie ein Wrack.


      Ich bin ein totaler Feind der AfD und allgemein der Rechten, aber einige Punkte sind nun einmal auch Tatsache und vor vielen Dingen verschließt man auch gerne Mal die Augen. Die sollen sich endlich hinsetzen, diskutieren, Pläne entwerfen und endlich Politik machen! Vor allem sollen die Politiker aufhören die Wünsche von Konzernen zu berücksichtigen!


      (Wichtig: Die verlinkten Videos habe ich gesehen, werbe aber hier für keine Partei oder sonstiges! Die verlinkten Videos habe ich mir aus reinem Interesse selbst angesehen!)
    • Bei Populismus geht es um Gefühle - nicht um Argumente oder wirkliche Tatsachen.
      Wo es nur um Gefühle geht, zählen Aussprache und Argumente nicht.

      Bei uns wurde mal jemand in der Kneipe von einem Hells Angel erstochen - ein ganz normaler Bürger. Das ging nicht durch den Bundestag, nicht durch die Medien. Keine Demonstranten auf den Straßen, die Hells Angels durch die Gassen jagen. Warum nicht? Weil der Messerstecher kein Asylant war und sich die Sache nicht populistisch vermarkten lässt???
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Im Bereich der (demokratischen) Politik sollte es um die Menschen gehen, nicht darum, wer durch Populismus das Schwert führt.
      Geht es in der Politik allein um das Erwecken von Gefühlen und den Machtgewinn, kann dem, der dann die Macht hat, eigentlich nur egal sein, was aus den Menschen am Ende wird.
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Nein. Der Status, bei dem es egal ist, was aus den Menschen wird, ist das Dritte Reich. Zur Zeit sind wir noch in einer (recht gut funktionierenden) Demokratie. Ob das so bleibt oder nicht, hängt davon ab, in wie weit Menschen sich ihre eigenen Gefühle von Populisten in den Hintern schieben lassen. Es gibt zur Zeit leider einige (auch nicht nur in Deutschland), die dann anfangen, unvermittelt zu jubeln.
      Noch ist Zeit, einmal nachzusehen, was da im eigenen Arsch steckt...
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AHT ()