Deutschland - Regierung will nur noch baustellenfreie Autobahnabschnitte gesondert beschildern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Information: Wir verlosen 9 Kinderbüchlein von Microsoft Mein Papa arbeitet bei Microsoft. Und ich darf mit!

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Deutschland - Regierung will nur noch baustellenfreie Autobahnabschnitte gesondert beschildern

      Spart Geld: Laut Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer werden nur noch baustellenfreie Streckenabschnitte beschildert werden!

      Berlin (dpo) - Um Kosten für Verkehrsschilder einzusparen, sollen Baustellen auf deutschen Autobahnen künftig nicht mehr gesondert ausgewiesen werden.
      Das gab heute Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) bekannt. Stattdessen sollen nur noch baustellenfreie Streckenabschnitte beschildert werden.

      "Wir versprechen uns von dieser Massnahme, dass dadurch die Zahl der benötigten Schilder drastisch gesenkt wird", so der Verkehrsminister bei einer Pressekonferenz.
      Alle bundesweit 280.000 Baustellen-Schilder können so abgebaut werden.
      Scheuer: "Sofern nicht anders gekennzeichnet, gilt ab sofort auf allen deutschen Autobahnen ein allgemeines Tempolimit von 60 km/h wegen Baustelle".

      Der ganze Artikel kann in der Quelle nachgelesen werden!

      Anm. des Verfassers:

      Na, viel Vergnügen, da brauchste Tage, um von der Schweiz nach Dänemark zu fahren!
      Gruss, Martin

      Alle möchten so sein wie ein Schweizer, aber keiner schafft es! :-D
      Hollywoodstar Bill Pullmann
    • Guter Vorschlag, aber dann müßte LKWs das Befahren von Baustellen untersagt werden. Das schafft dann zusätzlich Entlastung. Die LKW packen das nicht, durchgängig 130 durch die Baustelle. Wenn man sich dann noch dazu durchringen kann, LKW komplett von der Autobahn fernzuhalten, braucht man auch keine Beschilderung mehr für Überholverbote für LKW. Der Verkehr wird auch deutlich flüssiger. :-)

      Gruß Volkmar
    • Nach der Fahrt gestern von Krefeld nach Lengerich, mit einer anderen Route, als ich sie üblicherweise fahre, weil auf meiner normalen Fahrtroute bereits ein 7 km Stau angezeigt war, muss ich sagen, dass Baustellen auf Autobahn sowieso ganz anders organisiert werden müssten. :ok!:

      Auf die Idee bin ich gestern wieder gekommen, da ich entweder dieses oder vergangenes Jahr mal durch eine Baustelle gefahren bin, die man nicht zweispurig gemacht hat, sondern einspurig. Dafür aber statt mit 60km/h mit 80km/h freigegeben war. In dieser Baustelle ist der Verkehr wesentlich schneller und vor allen Dingen entspannter geflossen, als ich es gestern auf der A42 und A43 erleben musste. Ich habe den breiten Motorradanhänger mit ca. 2,40 m Breite, der passt in die rechte Fahrspur in einer Baustelle, aber da er recht niedrig ist, nur knapp 50 cm Höhe, ist er für einen Autofahrer auf der linken Spur nicht mehr sichtbar, wenn er neben mir ist. Wenn der Autofahrer also nicht genau die Spur hält, kachelt der mir in den Anhänger, schmeiß mir Diesen wahrscheinlich in die Leitplanke oder die Grenzbebauung der Baustelle und ich kann mal zusehen, wie ich da heil wieder raus komme. :cursing:

      Daher würde ich dafür plädieren, alle Baustellen generell nur noch EINSPURIG zu machen, die Höchstgeschwindigkeit von 60 auf 80 hoch zu setzen, ich denke, dann fahren Lkw-Fahrer entspannter, Anhängerfahrer ebenfalls entspannter, und alle die Q7 & X7 – Fahrer schwimmen schön hinterher, statt auf der linken Fahrspur mit einer Breite von 2,40m noch andere Fahrzeuge zu gefährden. :thumbsup:
      LG Mac :sieg:

      Hier jetzt statt "MK70" als "Mac" :freude:


      Ich nutze nach Möglichkeit "Portable" Programme ;-)
      So kann ich vieles von A nach B mitnehmen ;-)
    • AHT schrieb:

      Darf man dann in der Baustelle auf jeden Fall 130 fahren?
      Das würde auch die ganzen Staus vermindern. Fährt jeder 130, gibt es auch keine Auffahrunfälle mehr.
      Ohje da tun mir die Bauarbeiter ja jetzt schon leid.
      Die müssen schon bei 80 km/h Angst haben überfahren zu werden.

      Volkmar schrieb:

      Guter Vorschlag, aber dann müßte LKWs das Befahren von Baustellen untersagt werden. Das schafft dann zusätzlich Entlastung. Die LKW packen das nicht, durchgängig 130 durch die Baustelle. Wenn man sich dann noch dazu durchringen kann, LKW komplett von der Autobahn fernzuhalten, braucht man auch keine Beschilderung mehr für Überholverbote für LKW. Der Verkehr wird auch deutlich flüssiger. :-)

      Gruß Volkmar

      AHT schrieb:

      Man könnte ja die LKWs tunen...
      Du muss man nicht tunen.
      Einfach den Begrenze raus bauen und dann schaffen die die 500 PS mindestens haben bestimmt 130 km/h.

      Die Lkws nur noch auf Landstraßen.
      Ohje dann gibt es noch mehr Überholunfälle.
      Und Behinderungen durch Lkws