Speicherplatz bei extrem kleiner Festplatte schaffen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Speicherplatz bei extrem kleiner Festplatte schaffen

      Autor: AHT
      Speicherplatz bei extrem kleiner Festplatte schaffen

      Dieser Tipp funktioniert nur unter Windows 10!
      Wie günstig man zur Zeit an (gebrauchte) Tablet PCs mit abnehmbarer Tastatur und Windows 10 System kommt, ist wirklich erstaunlich. Mein letztes, das ich mir angeschafft habe, lag im Preis bei etwa 80€ mit Versand. Windows10 läuft auf diesen Kisten wirklich richtig gut. Meist haben diese Dinger aber nur eine interne Festplatte von 32GB (oder noch kleiner) - und bei freiem Plattenspeicher unter 8GB kann es bereits zu Problemen mit den Windows Updates kommen (manche Updates können dann eventuell nicht mehr installiert werden). Auch wenn man Apps, Anwendungen, Videos, Bilder, Downloads und sonstige Dateien auf eine Micro-SD Karte auslagert, reicht der Platz eventuell sehr schnell nicht mehr dazu aus, immer problemlos Updates zu ziehen.

      Gerade Windows 10 bringt aber einiges an nicht ganz so bekannten Optionen mit, um zusätzlich wieder Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk zu schaffen.
      Um vor der Installation von Updates nochmals auf jeden Fall möglichst viel Speicherplatz freizuräumen, habe ich mir folgende Batch zusammengestell, die mit Adminrechten ausgeführt werden muss:

      Quellcode: Bereinigung.bat

      1. Compact.exe /CompactOS:always
      2. Compact.exe /C /I /S %SYSTEMDRIVE%\
      3. Compact.exe /C /I /S %SYSTEMDRIVE%\*
      4. dism /online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup /ResetBase
      5. cleanmgr /sagerun:1001

      Vor dem ersten Ausführen der Batch müssen noch mit folgendem Befehl einmalig die Komponenten festgelegt werden, in denen die Windows Datenträgerbereinigung Sachen löschen darf:
      • cleanmgr /sageset:1001
      Es erscheint dann ein Dialog, in dem die besagten Komponenten ausgewählt werden können.

      Bevor man sich dazu entscheidet, auf diese Weise Plattenplatz freizuräumen, sollte man aber sehr genau überlegen, ob man das wirklich muss. Nach dem Ausführen der Batch können unter Umständen weitere Probleme (zum Beispiel Einbußen in der Performance) auftreten.

      Wie funktionieren die einzelnen Befehle der Batch?
      • Compact.exe /CompactOS:always: Dieser Befehl komprimert Festplattenanteile des Betriebssystems. Das anleine hat bei mir schon auf meinen Testrechnern mindestens 1,2GB an freiem Speicher gebracht:
      • Compact.exe /C /I /S %SYSTEMDRIVE%\ und Compact.exe /C /I /S %SYSTEMDRIVE%\*: Ziel dieser Befehle ist es, alle Ordner und Verzeichnisse auf Laufwerk C: zu komprimieren, die nicht Teile des Betriebssystems sind.
      • dism /online /Cleanup-Image /StartComponentCleanup /ResetBase: Ziel dieses Befehls ist es, den WINSXS Ordner zu bereinigen und dort Komponenten zu entfernen, die nicht mehr gebraucht werden.
      • cleanmgr /sagerun:1001: Durch diesen Befehl wird die Windows Datenträgerbereinigung mit den Optionen ausgeführt, die man mit cleanmgr /sageset:1001 vorher festgelegt hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AHT ()