Neue Quellordner der Fotos-App hinzufügen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Neue Quellordner der Fotos-App hinzufügen

      Autor: Schwabenpfeil!
      Neue Quellordner der Fotos-App hinzufügen

      Mit der Fotos-App unter Windows 10 können Sie auf einfache Weise Ihre Fotos verwalten. In der Standardeinstellung integriert die App den Systemordner Bilder und zeigt dessen Inhalt an. Mit wenigen Klicks lassen sich weitere Quellordner hinzufügen oder vorhandene wieder entfernen.

      1. Starten Sie die Fotos-App und klicken Sie rechts oben auf die Schaltfläche mit den 3 horizontalen Punkten ... :co1: .

      2. Wählen Sie aus dem sich öffnenden Menü den Eintrag Einstellungen :coo2: aus.



      3. Über die Schaltfläche Ordner hinzufügen :co3: legen Sie nun weitere Ordner fest, die Ihre Fotos enthalten.

      4. Möchten Sie einen vorhandenen Ordner entfernen, klicken Sie auf das kleine X :co4: hinter dessen Namen. Dabei werden keine Fotos gelöscht, sondern die App wird lediglich angewiesen, Fotos aus diesem Ordner künftig nicht mehr zu berücksichtigen. Natürlich kann der Ordner bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt wieder hinzugefügt werden.



      5. Soll die Fotos-App auch Ihre Bilder einbinden, die Sie auf OneDrive gespeichert haben, aktivieren Sie entsprechend die Option Meine OneDrive-Inhalte (nur Cloud) anzeigen, indem Sie den Schieberegler auf Ein :co5: stellen.

      6. Über das direkt darunter befindliche Drop-Down-Menü :co6: können Sie schließlich noch festlegen, ob nur der Ordner Bilder auf OneDrive eingebunden werden soll, oder ob die Bilder aller sich in der Cloud befindlichen Ordner angezeigt werden sollen.

      Eine separate Bestätigung der Einstellungen ist nicht nötig, diese werden beim Schließen des Programmfensters automatisch gespeichert.

      Tipp #18006