Muss man im Internet zu allem seinen Senf geben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Guter Artikel. Man kennt es, dass man sich bei zuviel Senf zum Würstchen macht.. ;-)

      Toleranz ist manchmal wirklich schwer für mich. Wenn ich, wie im Artikel als Beispiel, Freejazz oder Zwölftonmusik bei meinem Lieblingssender DLF höre, dann schreibe ich schon mal die Musikredaktion an... Seriös! Obwohl mir 'das Krumme aus den Ohren fliegt' ;-) Ich begereife es nicht.

      Mich nerven mehr so die 'Kläffer hinterm Gartenzaun' die das Netz nutzen um auf den Putz zu hauen. Ob die die ihre große Klappe auch von Angesicht zu Angesicht haben wage ich zu bezweifeln.

      Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt, als ein Jahr einförmig dahin ziehenden Lebens. " ( Christian Morgenstern )
    • @V40
      Ich sage auch den Menschen zu Angesicht die Meinung.
      Da ich nicht obszön werden, sondern fast immer Sachlich bleibe.
      Wenn die andere Seite massiv beleidigend etc. wird, dann werde ich da auch irgendwann.

      Ausnahme halt die die meinen sie können alles mit Gewalt klären und damit ihre Dummheit unter Beweis stellen.
      Da ich dann nur verlieren würde.
      Und man mit solchen eh nicht reden kann.