Windows 10 Update für bestimmte Geräte gestoppt - was heißt das eigentlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Windows 10 Update für bestimmte Geräte gestoppt - was heißt das eigentlich?

      In den letzten Wochen wurde ja immer wieder hitzig über das Oktober-Update für Windows 10 diskutiert und Microsoft musste sich, überwiegend auch zu recht, ordentlich Kritik gefallen lassen. Nach der ersten Auslieferung wurde das Update kaum 2 Tage später für über 6 Wochen zurückgezogen um bekannt gewordene Fehler zu beheben. Kaum war das Update wieder da, häuften sich die Meldungen mit Überschriften, wie z.B. "Oktober-Update schon wieder gestoppt". Das Update wurde mit einem Glücksspiel verglichen oder gar mit "Russisch Roulette". Für viele zum Beweis für die schlechte Qualität folgte vor einigen Tagen der Lizenzfehler, bei dem vielen Nutzer zu unrecht angezeigt wurde, ihr System sei nicht mehr aktiviert.

      Heute nun liest man wieder auf vielen Seiten, dass Update wurde erneut gestoppt. Was sich nach einem neuerlichen weltweiten Notstopp liest, ist nur ein Stopp für gefährdete Systeme. Das Update wird in Wellen ausgerollt, d.h. zuerst kommen jene Konfigurationen an die Reihe, bei denen keine Probleme zu erwarten sind. Treten bei der Verteilung Fehler auf, so wird das Update für genau diese Konfiguration gestoppt. Apple hat nun eine Inkompatibilität mit iCloud (Version 7.7.0.27) für Windows festgestellt, bei der es nach dem Update auf Windows 10, Version 1809, zu Problemen bei der Aktualisierung oder Synchronisierung freigegebener Alben kommen kann. Apple und Microsoft arbeiten nun zusammen an einer Lösung und solange das Problem nicht behoben ist, wird das Update für Systeme auf denen die iCloud läuft, zurückgehalten.

      Jetzt will ich Microsoft ganz sicher nicht in Schutz nehmen, im Gegenteil, ich habe mich in den letzten 2-3 Jahren sehr oft über die mangelnde Qualität geärgert, allerdings muss man auch fair bleiben und nicht jede Fehler ist von Microsoft verschuldet. Wenn z.B. AMD ihre eigenen Prozessoren nicht mehr unterstützt, dann liegt das Problem bei AMD, aber es wird Windows (Microsoft) zugeschrieben. Welche Probleme aktuell mit dem Update 1809 bekannt sind, kann man hier in der Update Historie nachlesen.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Apple und Microsoft arbeiten nun zusammen an einer Lösung und solange das Problem nicht behoben ist, wird das Update für Systeme auf denen die iCloud läuft, zurückgehalten.
      Sehr lobenswert! Da scheint bei Microsoft einiges noch zu passieren. :top:

      Schwabenpfeil! schrieb:

      Wenn z.B. AMD ihre eigenen Prozessoren nicht mehr unterstützt, dann liegt das Problem bei AMD, aber es wird Windows (Microsoft) zugeschrieben.
      Würde sogar sagen, dass das Problem bei keinem von beiden liegt. Bei Hardware verhält es sich wie bei Software. Die werden nun Mal nicht ewig unterstützt. Sieht man ja auch an diversen Programmen, die Supplemental Streaming SIMD Extensions 3 verlangen.
    • Bis jetzt weigert sich mein Laptop das Oktober Update 2018 über das automatische Windows Update herunter zu laden. Mir kann es allerdings nur recht sein, meine Probleme damit hatte ich hier ja mehrfach Publik gemacht.

      Was ich aber bei Microsoft nicht verstehe, warum wollen die mit aller Gewalt das Update heraus bringen??? Ich habe gelesen dass das Frühjahr Update 2019 auch schon in den Startlöchern steht. Warum konzentriert sich Microsoft nicht einfach da drauf, richtig drauf, und verwirft das Oktober 2018 Update nicht einfach, wenn es denen so viel Probleme bereitet???
    • IdefixWindhund schrieb:

      Was ich aber bei Microsoft nicht verstehe, warum wollen die mit aller Gewalt das Update heraus bringen???
      Weil sie auf Biegen und Brechern an ihrer Halbjahres-Updatepolitik festhalten wollen - auch wenn das ausser ihnen niemand versteht, am allerwenigsten die User. Wenn sie jetzt auf das Oktober-Update verzichten würden, käme das ja einem Eingeständnis des Scheiterns gleich. Und es kann nicht sein, was nicht sein darf. Zwängerei, die niemandem etwas bringt, auch Microsoft nicht.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • IdefixWindhund schrieb:

      warum wollen die mit aller Gewalt das Update heraus bringen??? Ich habe gelesen dass das Frühjahr Update 2019 auch schon in den Startlöchern steht.
      Und wie willst Du das Installieren, ohne vorheriges Update? Die neue Software setzt doch die Alte voraus, zumindest Teile davon.

      Man kann nicht jedes Update auf z.B. ein nacktes Windows aufbauen, es wird schon eine vorherige Installation von bestimmter Software vorausgesetzt. Was nützen die neuen Funktionen, wenn die auf nicht vorhandene API-Funktionen zugreifen?
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF
    • Wobei natürlich jetzt das Problem besteht, dass das Update 1809 bei vielen schon läuft, was dann wiederum vermutlich zu einer Menge Probleme führen würde, wenn sie "das Zeugs" in einem Frühjahresupdate implementieren. Aber sie könnten ja ab nächstem Frühjahr etwas Einsicht zeigen. :pfeifend:
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Ihr tut gerade so als könnte man Windows Dateien nie mehr umschreiben, oder durch angepasste Dateien ersetzen. :roll:

      Wer 1809, möge es gnädig zu ihnen sein, schon auf dem PC hat, bekommt nur die Aktualisierungen zur nächst höheren Version. Oder die vorhandenen Dateien werden angepasst. Ich weiß ja nicht, aber sollte ein Computer Betriebssystem 2018/ 2019 dann, nicht in der Lage sein zu erkennen was schon vorhanden ist, was noch zu installieren ist, was noch zu ersetzten ist, und was man neu hinzufügen muss? :0ahnung: Ich kenne mich mit AMD (oder andere tolle) Systemen noch nicht so super aus, aber auf Intel Systemen mit Microsoft Windows, erkennt der PC welche Version ich habe, und was ich von den Updates (noch) brauche, um auf die neuere Version zu kommen. Kann sein AMD, Cyrix, VIA, ARM Systeme, oder was auch immer ihr habt, ist da anders.
    • ts-soft schrieb:

      Die neue Software setzt doch die Alte voraus, zumindest Teile davon.
      Das dürfte eher bei den kumulativen Updates der Fall sein - bei den Funktionsupdates fällt das als Grund scheinbar weg.
      Jedenfall deute ich das hier so:
      Oder wurden da alle vorherigen Versionen erst nacheinander installiert?
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT
    • Was nützt es, wenn die Funktionen von 1809 dann ins Frühjahrs-Update rein kommen? Da gibt es dieselben Probleme, die gelöst werden müssen. Macht also keinen Unterschied.

      Ich verstehe auch nicht, warum Du immer auf andere Systeme als die überteuerten Intel-Systeme rum reitest. Muß jeder selber Wissen was er nutzt. Die 2 alten Radeon-GPUs, die nicht mehr unterstützt werden, sind eben veraltet und müssen entsprechend erneuert werden, wenn ein neues OS erforderlich ist. Das passiert mit Intel genauso, ist nur vielfach teurer!

      // Nachtrag:
      Die Treiber für die beiden Radeon Systeme wurden auf der offiziellen Treiberseite von Radeon nur bis Windows 8 unterstützt. Das Microsoft, im Rahmen ihrer Update-Politik, diese für Windows 10 zur Verfügung stellten, macht Microsoft IMHO auch dafür Verantwortlich, das dies auch für neuere Upgrades funktioniert, ansonsten liegt der Fehler wirklich bei Microsoft!
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ts-soft ()

    • Microsoft hätte bis zum Frühjahr Zeit. Zeit die Sie investieren können ohne Druck an ein Update zu feilen was flächendeckend ohne Probleme funktioniert. Auf die neuen Features pfeife ich. Was jetzt schon da ist, nutze ich nicht alles. Paint 3D, virtuelle Realität, ... Sachen die ich niemals nutzen werde. Da brauche ich nicht noch mehr was ich nicht nutze, und höchstwahrscheinlich nicht mal deinstallieren kann.

      Und bei den anderen verwechselt du mich mit irgendwem. Ja, ich nutze überwiegend Intel Systeme, ja ich bevorzuge nVidia. Ja, dies erwähne ich bei passender Gelegenheit. Aber nie habe ich AMD schlecht gemacht. "Immer" schlecht geredet, oder Ablehnung dafür geäußert schon 3x nicht.

      Wäre dem so, wäre mein neuster PC kein AMD System geworden. Komplett mit CPU und GPU. Ebenso könnte ich einige AMD Projekte, Laptops nicht vorweisen besessen zu haben. Und dazu habe ich mich sogar schon im PP Forum ausgelassen wieso es so wenig, schöne AMD Laptops gibt.
    • ts-soft schrieb:

      Da gibt es dieselben Probleme, die gelöst werden müssen. Macht also keinen Unterschied.
      Doch, macht schon einen Unterschied. Sie hätten ein paar Monate Zeit, die Probleme seriös anzugehen und zu lösen, anstatt etwas übers Knie zu brechen.

      ts-soft schrieb:

      überteuerten Intel-Systeme
      Mag sein. Aber ich habe seit 20 Jahren mit diesen "überteuerten" Systemen nie Probleme gehabt. Ist halt wie bei einer Automarke. Man ist überzeugt davon oder eben nicht. Dann ist der Preis manchmal zweitrangig.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • EstherCH schrieb:

      Aber ich habe seit 20 Jahren mit diesen "überteuerten" Systemen nie Probleme gehabt.
      Das Glaube ich Dir gerne und trifft auf Notebooks wahrscheinlich auch zu. Aber als Desktop-PC Nutzer ist mir der Preis einfach zu hoch, genauso wie bei Apple, die noch einen Zacken schärfer sind.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF
    • Wer immer das neuste und schnellste will, ist zwar bei Intel gut aufgehoben. Intel lässt sich dies aber teuer bezahlen, keine Frage. Auch ist das Preis/ Leistung Verhältnis gegenüber AMD mittlerweile erschreckend. Auch bei nVidia so.

      Wer aber auf eine oder zweit ältere Generation setzt, wird auch mit Intel glücklich.

      Intel schafft es auch aus wenig TDP viel Leistung raus zu holen.

      nVidia ist da mehr so eine Hassliebe. Als PC Spieler habe ich die Erfahrung gemacht, dass AMD / ATI Grafikkarten eher stiefmütterlich behandelt werden. Teilweise sind spezielle Features nur nVidia Exklusiv.

      AMD hat dafür ein unschlagbares Preis / Leistung Verhältnis. Selbst ihre Motherboards und Grafikkarten sind bei Preis / Leistung spitze. Und AMD hat CPUs mit 8 und mehr Kernen Mainstream gemacht. So das Intel Zähne knirschend nachziehen musste.

      Ich zu meinem Teil, nutze Intel und nVidia weil ich mich damit sehr gut auskenne. Ich kenn die Features, wie wo was und warum, und kenne div. Macken. Bei AMD ist alles noch ein bisschen "Neuland".
    • IdefixWindhund schrieb:

      Ich habe gelesen dass das Frühjahr Update 2019 auch schon in den Startlöchern steht.
      In den Startlöchern nicht gerade, aber sie arbeiten natürlich schon dran. Wobei das nicht ungewöhnlich ist. Aber am Ende kommen wir wieder zum gleichen Ergebnis, dass Microsoft den Rhythmus der Updates verlängern sollte. Leider hören sie aber nicht auf uns. ;-)

      Leider ist es aber auch so, dass die Updates alleine aufgrund eines längeren Testzeitraums auch nicht besser werden, solange die fähigen Leute fehlen die es programmieren.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Aber am Ende kommen wir wieder zum gleichen Ergebnis, dass Microsoft den Rhythmus der Updates verlängern sollte. Leider hören sie aber nicht auf uns.
      Was denkt sich denn Microsoft dabei? Hat irgendwann mal jemand von Microsoft erwartet, dass sie zweimal pro Jahr ein "neues" Betriebssystem ausrollen? Wohl kaum. Wenn sie für die nächsten 50 Jahre ein Windows haben wollen, das "10 und irgendwas" heisst, dann von mir aus. Aber bitte mit vernünftigen, ziel- und lösungsorientierten Ansätzen. Wo sind denn die User, die alle sechs Monate etwas Neues erwarten? Mir ist noch keiner über den Weg gelaufen. Warum machen sie einfach dicht? Wer, ausser den Microsoft-Gurus in den obersten Etagen, die keine Ahnung haben, was sie anstellen, könnte denn noch auf solche Schnapsideen kommen?

      Schwabenpfeil! schrieb:

      solange die fähigen Leute fehlen die es programmieren.
      Und da liegt vermutlich der Hase im Pfeffer. Die fähigen Leute, die sehen, was passiert, und die es wagen, sich dazu zu äussern, was bei der ganzen Sache rauskommt, werden entsorgt, weil sie unbequem sind.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)