Die Dienstagsumfrage: Welches ist Dein Lieblings-Betriebssystem auf dem PC?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Ist doch lecker! Vielleicht wird man ja auch dadurch schwanger!
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • Hallo,

      Schwabenpfeil! schrieb:

      Irgendwann mache ich mir mal den Spaß und kopiere ein paar hitzige Diskussionen aus Zeiten von Windows 98 gegen XP sowie XP gegen Vista und Windows 7 heraus.
      Bei XP gegen Vista siehste aber alt aus.

      Vista brauchte zuviel RAM den die alten Rechner nicht hatten. (512MB ist - 2048MB soll)

      Dann kam Vista Servicepack3 (Win 7) und alles war in Ordnung.

      - Die Rechner von der Stange hatten mindestens 2 GB RAM. :-D


      Tschau
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Wenn Dir Windows 10 nicht gefällt kannst das gerne weiterhin äußern und ich werde gelegentlich versuchen die Kritik zu widerlegen.
      Du wirst lachen, gestern habe ich etwas in Windows 10 heraus gefunden, was ich eigentlich ganz super finde. Ich habe immer eine Möglichkeit gesucht, möglichst schnell zu den Windows 10 Updates zu gelangen. Gestern habe ich in den Einstellungen etwas "herum gespielt", und fand heraus, man kann jede Einstellung als Kachel im Startmenü speichern. Somit habe ich nun eine Kachel, die mich direkt zu den Windows Updates führt. :thumbsup: Ich könnte ja nun meckern dass die Live Kachel nicht Live ist, und gar nichts bei Updates anzeigt, aber das wäre selbst mir dann zu übertrieben. Ich freu mich das ich (selbstständig) eine Lösung gefunden habe.

      Adell Vállieré schrieb:

      Muss wohl doch zu macOS
      Dann verabschiede dich schon mal von Fleisch, Gluten, Laktose, Fett, kochen, und braten, ... da schreibt dir Apple explizit vor, was du gefälligst zu essen hast ;-) Da hört das Lotterleben auf. Und natürlich darfst du dann nur Apple kompatibles Besteck benutzen was 3x so teuer ist, wie normales Besteck. Es muss natürlich dann von Hand gewaschen werden, in der Spülmaschine ist es sofort, unwiderruflich kaputt.

      Adell Vállieré schrieb:

      Man kann ihn essen
      Du isst von fremden angeknabberte Äpfel? :8O: Wie oft bist du im Jahr noch mal Krank? :-D Bedenke, Adam und Eva sind wegen eines Apfels vom Paradies geflogen, die Schlange ist heute nur jemand anderes. :pfeifend:
    • IdefixWindhund schrieb:

      Ich könnte ja nun meckern dass die Live Kachel nicht Live ist, und gar nichts bei Updates anzeigt
      Ja, es gibt normale Kachel und Live-Kacheln. Eine Live-Kachel aktiviert man durch einen Rechtsklick - Mehr - Live-Kachel aktivieren. Eine Verknüpfung aus den Einstellungen ist allerdings keine Live-Kachel. Das erkennst Du u.a. daran, dass der Menüpunkt Live-Kachel aktivieren im Kontextmenü fehlt. :-) Live-Kacheln sind z.B. Wetter, Mail, Nachrichten etc.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeilchen,
      ich habe ganz bewusst von Live Kachel gebellt, da es laut Kontextmenü eine Live Kachel sein soll. :P :P :P :P Glaub den Idefix auch mal was, ist ein zuverlässiges, ehrliches, und vertrauenswürdiges Kerlchen. Sagt mein Chef zumindest. :-D OK, ich schrieb mehrmals nur Kachel, und erst am Ende schrieb ich Live Kachel, sooo ganz unschuldig bin ich dann doch nicht.

      Im Bildchen sieht man, es soll(te) eine Live Kachel sein.
    • Ich steh auf XP, weil man das überall installieren konnte und es stand sich dabei nicht selbst im Weg, brauchte also wenig Speicher. Und gekachelt wurde da auch noch nicht. Es war was es sein sollte, einfach nur ein Betriebssystem, ohne eingebauter Spyware. Nach dem Betriebssystem wurde gefragt, das ich nun von Windows 7 nicht lassen kann, hat andere Gründe. Ich hasse Veränderungen ...
      Mit freundlichen Grüßen
      Michi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Michi ()

    • Nun ja

      Michi schrieb:

      das ich nun von Windows 7 nicht lassen kann,
      stimmt vorerst noch bis Januar 2020.
      support.microsoft.com/de-de/he…ll-end-on-january-14-2020

      Eine Verlängerung?
      Darauf verlassen würde ich mich bei Microsoft aber nicht. Allerdings gab es das ja schon mal.

      Eine andere Möglichkeit wäre wenn man eine Firmenlizenz hat.
      heise.de/newsticker/meldung/Mi…d-Windows-10-4160431.html

      Michi schrieb:

      Ich hasse Veränderungen ...
      die aber oft unumgänglich sind.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 67.0 - Thunderbird 60.7.0 - ABP 3.4.3 - MBAM Premium 3.7.1 - Tablet PC-LifeTab
    • Hier läuft heute noch Windows XP, auf nahezu allen Industrie Maschinen. Auf allen PC läuft Windows 7, Windows 10 läuft nicht mal auf Geräten die für Windows 10 ausgelegt sind.

      Bin mal gespannt, wenn die Support Zeit für Windows 7 zuende ist. :-D
    • Sie hätten aus dem Windows Versionen nicht die Möglichkeit rausnehmen sollen, das sich z.B. ein Windows 7 wie ein XP verhält und aussieht.
      Das hätte ein Upgrade wesentlich vereinfacht. XP war aus meiner Sicht und das ist die Sicht eines Endverbrauchers, ausgereift genug, man musste das Rad nicht neu erfinden. Sondern nur die Sicherheit gewährleisten und XP um sinnvolle Optionen erweitern.
      Ich hatte mir damals z.B. ein Netbook mit Windows 7 Starter gekauft, das Gerät war eigentlich super, nur war das System extrem langsam. Nach dem XP drauf war, wurde aus dem Netbook ein kleines Notebook, es lief einfach flüssig. Das zeigt doch, das alles was nach XP kam, vollkommen überzogen ist. Es soll ein Betriebssystem sein und keine Systembremse. Es kann nicht sein, das eine Betriebssoftware den Platz beansprucht, der eigentlich für die Programme gebraucht wird, womit gearbeitet werden soll. Man muss die Hardware also inzwischen nach den Bedürfnissen des Betriebssystem kaufen, wobei die eigentlich nur das große Ganze benutzbar machen sollte und keine mind. Anforderungen an die Hardware zu stellen hat. Da feht der Fokus aufs wesentliche.
      Mit freundlichen Grüßen
      Michi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michi ()

    • Michi schrieb:

      wie ein XP verhält und aussieht
      Dann hätte man sich im Prinzip sogar die UAC sparen müssen. Die UAC ist mit ein Grund dafür, warum Keylogging und komplette Unterwanderung des Systems nicht mehr so leicht möglich sind, dass diese Sachen im Prinzip jedes Schulkind durchführen kann, ohne Angst haben zu müssen, dass das nicht klappt.


      Michi schrieb:

      Das zeigt doch, das alles was nach XP kam, vollkommen überzogen ist.
      Ich habe hier einen sehr schönen alten Rechner - der läuft mit XP ohne Servicepacks wunderbar und flüssig. Mit Servicepack 3 hakt der wie sau und ist im Prinzip unheimlich langsam. Das zeigt doch, dass alles was in XP an Servicepacks danach kam, vollkommen überzogen war - oder? :grinz:
      ________________________________________________________

      PPFScanner PPFS Android MisterXMail@web.de
      Mfg AHT