PC bleibt beim Booten vor dem Laden des BS für einige Zeit hängen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • PC bleibt beim Booten vor dem Laden des BS für einige Zeit hängen

      Neu

      Hallo!

      Vielleicht kann mir ja jemand helfen:

      Es tritt bzw. trat das Problem auf, daß mein PC beim Hochfahren stehen blieb - nach der angezeigten Meldung, daß S.M.A.R.T. für die HD ok sei, vor dem ersten Piepen des BIOS.

      Ich befinde mich da ja noch nicht in Richtung Betriebssystem, sondern erst im BIOS, also kann's schon mal nicht das BS sein.

      Es tat sich da so ca. 3 min. rein gar nichts, dann ging's ab ins BS.

      Das hat der PC einige Tage so gemacht, ich habe mir eine neue HD bestellt (Weil ich die in Verdacht hatte ...) - und als die hier war, lief der PC wieder ordentlich hoch.

      Wohlgemerkt, die neue Platte ist nicht eingebaut.

      Und nun stehe ich da mit meiner Weisheit und frage mich, was tun?

      Raucht die Platte nun bald aus, oder nicht? Oder war es eine Fehlinterpretation durch mich?

      Was also kann defekt sein?

      Habe mal die Daten als Textdatei angehängt, die gsmartcontrol mir für die HD anzeigt.

      Wäre schön, wenn mir jemand einen Rat geben könnte.

      Gruß

      WDC_WD10EZRX-00L4HB0_WD-WCC4J6UZEYYT_2018-12-08.txt
    • Neu

      @Oldi-14
      Selbst der Langtest ergibt keine Fehler der Platte.

      Was mich allerdings etwas verwundert: Der Rechner döst vor sich hin, bevor er auch nur den ersten "Piep" (den Ton ...) von sich gegeben hat, somit müßte der Fehler also ganz früh vorliegen.

      Ich meine, ist schon ein toller Rechner, erst läuft er 100%ig, dann spinnt er, dann repariert er sich selbst ...

      Hm, vielleicht habe ich aber auch zur Eingrenzung vergessen, mal anzugeben, daß es ein Asrock N68-S3 Mainboard ist mit ami-bios 2.67c.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Taurus90 ()

    • Neu

      Also nochmals zur weiteren Eingrenzung (Hoffentlich ...):

      Ich schalte den Strom ein, dann den Rechner, es kommt der erste Bildschirm mit dem Text von wegen Prozessor usw. und den Meldungen, daß S.M.A.R.T für das DVD-LW und die HD i.O. sind.
      Dann, so ist es normalerweise, ist dieser Bildschirm weg und der Rechner piepst gleichzeitig 1x - und läuft dann in das Boot-Menü. Hier ist es Grub, aber das sollte keine Rolle spielen, da es schon vorher hängt, denn genau der erwähnte erste Piepser bleibt, wie in meinem ersten Post beschrieben, aus, der Bildschirm bleibt also für fast 3 min zu sehen.

      Erste Frage wäre ja erst einmal, was will uns der Rechner mit dem ersten Pieps sagen? Habe zu dem 1x Pipeen zwar im Netz etwas gefunden, doch ob das nun ein langer (kein Fehler) oder ein kurzer (Fehler im Ram) Ton ist, wage ich nicht zu beurteilen - v.a. weil der Rechner genau diesen Ton schon seit Jahren so von sich gibt. Der Piep-Ton ist nicht neues, wird also wohl eher kein Fehler-Ton sein ... Auch weil ja nach dem Piepen alles normal läuft.

      Der Fehler sollte also schon vor dem Piepen vorliegen, bzw. vorgelegen haben, denn die Kiste funktioniert ja jetzt wieder.
    • Neu

      Kann es ein zu schwaches Netzteil sein. Beim Einschalten wird ja wesentlich mehr Strom gebraucht als normal (Einschaltspannung). Tritt der Fehler nur auf, wenn der Rechner also kalt war (wiederholtes Einschalten verbraucht weniger Einschaltspannung). Wenn Dir ein stärkeres Netzteil zur Verfügung steht, würde ich auch mal in der Richtung probieren! Hast Du in letzter Zeit einen größeren Verbraucher eingebaut, z.B. eine neue Grafikkarte?
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF
    • Neu

      Ich würde mal raten, Linux führt eine Wartung des Dateisystems aus. Das kann regelmäßig oder auch außerplanmäßig passieren. Evtl bekommst Du dann was zu sehen, wenn Du "ESC" beim Booten drückst. Die Bildschirmausgabe kann aber auch durch einen nativen Bildschirmtreiber abgeschaltet sein.

      Ist vielleicht erst vor kurzem installiert worden, durch Update der Distribution. Vielleicht mal nach Änderungen der Distribution und des Dateisystems suchen. Da ändert sich ja häufig was, wegen dem Journaling alleine schon.
      Gruß Thomas
      Meine Hardware
      ƃᴉɹǝᴉʍɥɔs ʇsᴉ ɥɔɐɟuᴉǝ
      ComputerInfo für PPF