Bombenentschärfung: Mönchengladbacher Innenstadt wird evakuiert

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • Bombenentschärfung: Mönchengladbacher Innenstadt wird evakuiert

    Vorhin gelesen und gesagt bekommen, als hätte ich nichts besseres zu tun! :-(
    Erschreckend aber, dass quasi jeder von uns auf einer Bombe wohnen könnte...

    rp-online.de/nrw/staedte/moenc…of-am-montag_aid-34973565
    ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
    beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
    Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
    Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
  • So ist es. Ich werde aber wohl Zuhause bleiben. Zwar gilt auch für mich der Radius, aber ich penne eh zu der Zeit.
    ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
    beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
    Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
    Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
  • Flächendeckend wie in Deutschland haben wir das Problem in der Schweiz ja nicht, aber im Sommer dieses Jahres wurde ein Munitionslager der Schweizer Armee aus dem Zweiten Weltkrieg wieder zu einem Thema:

    https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Bei-Kandersteg-schlummern-Tausende-Fliegerbomben-im-Berg/story/29407986#mostPopularCommen
    Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
  • DerUnwissende90 schrieb:

    Dann wirst du Besuch bekommen und die Einbruchkenntnisse der Polizei kennenlernen.
    Die holen wirklich alle raus. sogar mit Wärmebildkamera.
    Übertrieben? ja sag das mal denen. die wissen alles besser.
    Natürlich gibt es Techniken, die durch Wände hindurch sehen können, stelle ich gar nicht in Frage. Große Sorgen muss ich mir aber "Darüber" keine machen. :-)
    ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
    beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
    Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
    Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
  • Was ich mich gerade frage, und vielleicht hat hier jemand eine Antwort dafür, mein Kollege wohnt direkt 5 Meter hinter dem Radius, ist also nicht mehr im 300m Radius, ob er wohl dennoch seine Wohnung verlassen muss?
    ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
    beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
    Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
    Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
  • Wenn die Behörden sagen 300 Meter, dann meinen die auch 300 Meter, und für diese festgelegte Distanz gibt es auch einen Grund. Sonst würden sie ja 305 Meter festlegen. Ob Dein Kollege seine Wohnung dann trotzdem verlassen will oder nicht, ist schlussendlich seine Sache.
    Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

  • Genauso denke ich auch. Ich bin ja morgen mal gespannt, die werden sicher sehr sehr lange brauchen. Die Meldungen kamen zu früh, die Evakuierung beginnt zu spät...dann werde ich wohl bis 23 Uhr volle Hütte haben.
    ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
    beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
    Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
    Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
  • Die Evakuierung ist manchmal auch ohne Sinn und Verstand.
    Bei mir in der Nähe wurde echt bescheuert evakuiert. (Siehe Bild)
    Weil die Turnhalle an der sich alle sammeln sollen nur über den Weg erreichbar ist, wo die Bombe war.

    An die weitere Turnhalle die gut erreichbar wäre, hat komischerweise keiner gedacht. Und das sind dann Experten.


    Edit: Bild gelöscht. Das ist 1:1 aus einem Zeitungsartikel kopiert und fällt unter das Copyright. In solchen Fällen bitte einen Link auf den Artikel setzen (siehe z. B. Beitrag 14 von Lurker). / Esther

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

  • Hast du da einen Link mit Artikel zu? Sieht mir eher nach einem Sperrgebiet aus. Bei einer Evakuierung ist doch meist so, dass in einem Radius evakuiert wird.
    ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
    beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
    Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
    Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
  • Das ist in der Tat ein absolutes Sperrgebiet, in dem besondere polizeiliche Befugnisse gelten mit Einschränkungen der bürgerlichen Rechte. Ein Verbleiben dort ist je nach Landessatzung eine Ordnungswidrigkeit, die bei Widerstand gegen die Polizei zur Straftat hochgestuft werden kann.

    Ich war mal auch "kommunaler" Bürohengst - im Ordnungsamt - allerdings für die Organisation der inneren Verwaltung.
    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
  • Adell Vállieré schrieb:

    Hast du da einen Link mit Artikel zu? Sieht mir eher nach einem Sperrgebiet aus. Bei einer Evakuierung ist doch meist so, dass in einem Radius evakuiert wird.
    Das war ein Sperrgebiet für die Evakuierung.
    Aber so blöd gemacht. Das wo die Bombe war, musste weniger hundert Meter weiter lang gehen um zu der Turnhalle zu kommen. Das waren ca. 20-30 Meter nicht mehr.
    Was totaler Blödsinn war. In die andere Richtung haben die nämlich das doppelte an Weg gesperrt.
    Der Witz an sich war auch. Die eine Seite waren Polizisten. auf der anderen Seite war niemand. :-)
    Da hätte man ohne Probleme durch kommen können.

    Die übertreiben es echt einfach nur.
    Es ist ja auch egal. Der Bürger kann es ja zahlen.
    Die die es zahlen müssten (die die den nächsten Krieg anzetteln), zahlen nichts.
    Und das wird als gerecht bezeichnet.
  • DerUnwissende90 schrieb:

    Die übertreiben es echt einfach nur.
    Es ist ja auch egal. Der Bürger kann es ja zahlen.
    Schon klar. Du hättest es besser gewusst und gemacht. Die Polizei und die Behörden machen sicher nicht immer alles richtig. Aber grundsätzlich ist es doch in den Augen mancher so, dass sie immer alles falsch machen. Sollen sie doch das nächste Mal gar nichts machen und es darauf ankommen lassen, dass es Verletzte oder noch schlimmer Tote gibt. Das ist dann sicher auch für Dich der richtige Weg.
    Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
  • Die machen überwiegend falsch, weil die ja keine Bestrafungen fürchten müssen. Die dürfen alles, was mich aufregt.
    Aber wenn der kleine Mann was falsch macht gibt es gleich die heftige Strafe.
    Wie kann man noch ruhig bleiben. Verstehe ich nicht.

    Die in Frankreich übertreiben es. aber die Domes ohne Gewalt müsste in Deutschland jeden Tag passieren.
    Nur dann kann sich noch etwas in die richtige Richtung ändern!
    Aber es schauen ja alle lieber dem Untergang zu.

    Und das mit Verletzen ist ja auch mein Punkt. In der weiter entfernten Turnhalle von der Hauptschule wären die Menschen besser aufgehoben.
  • DerUnwissende90 schrieb:

    Aber so blöd gemacht. Das wo die Bombe war, musste weniger hundert Meter weiter lang gehen um zu der Turnhalle zu kommen. Das waren ca. 20-30 Meter nicht mehr.
    Da war keine Bombe! Geht ja aus dem Zeitungsartikel deutlich hervor. In einem Haus wurden Explosivmittel, oder Zutaten, um sowas herzustellen, gefunden. Man hat das betroffene und die Nachbargrundstücke frei gemacht und einen Weg, um den Mist gefahrlos abtransportieren zu können. Man sollte nicht immer Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Gruß Volkmar