Die Dienstagsumfrage: Nutzt Du einen Rechner mit verbauter SSD-Festplatte?

  • Nutzt Du einen Rechner mit verbauter SSD-Festplatte? 23

    1. Ja, ich habe eine SSD im Einsatz (14) 61%
    2. Nein, ich nutze keine SSD (9) 39%

    Und schon ist wieder Dienstag und Zeit für eine neue Umfrage. Heute würde ich gerne wissen, ob in einem Deiner Rechner eine SSD-Festplatte verbaut ist. Falls Du eine SSD nutzt, schreibe doch bitte in die Kommentare welche Größe diese besitzt und ob Du darauf primär das Betriebssystem oder andere Daten speicherst. Vermutlich habe ich auch hier wieder einen Sonderfall vergessen, der bei der gleichzeitigen Nutzung einer SSD in Verbindung mit einem Diskettenlaufwerk während der Vollmondphase auftritt, aber diesen Fall können wir ja dann besprechen und ich ergänze gegebenenfalls die Fragestellung oder die Antwortmöglichkeiten. :)


    - Die abgegeben Stimme kann nicht verändert werden.
    - Das Ergebnis ist erst nach Abgabe der Stimme sichtbar.
    - Die Teilnehmer sind nicht sichtbar.
    - Die Umfrage läuft 1 Woche, bis Dienstag, 0:00 Uhr.

  • Ich nutze mehrere SSDs im 2,5 Zoll Wechselrahmen. Also immer nur eine, aber verschiedene :D .
    Die SSDs haben unterschiedliche Größen, aber die Größten haben 256 GB und dort befindet sich das Betriebssystem und die Programme drauf. Lediglich meine Dateien speichere ich auf anderen Laufwerken, da ich diese ja auch meist unter jedem OS brauche.

  • Nein, ich nutze keine SSD
    Noch nie und werde ich wohl auch nicht.
    Wieso :hmmm:


    Schreib- Lesezyklus begrenzt :??:
    Vielleicht unterliege ich da auch einem "weit" verbreitetem Irrtum :hmmm:

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0.1 - Thunderbird 102.5.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Hallo,

    Falls Du eine SSD nutzt, schreibe doch bitte in die Kommentare welche Größe diese besitzt und ob Du darauf primär das Betriebssystem oder andere Daten speicherst.

    Die erste Platte hatte 128GB und auf der war das Betriebssystem und andere Daten gespeichert.
    Filme, Musik werden bei mir auf externen Festplatten (NAS) gespeichert.


    Vermutlich habe ich auch hier wieder einen Sonderfall vergessen, der bei der gleichzeitigen Nutzung einer SSD in Verbindung mit einem Diskettenlaufwerk während der Vollmondphase auftritt, aber diesen Fall können wir ja dann besprechen und ich ergänze gegebenenfalls die Fragestellung oder die Antwortmöglichkeiten.

    Wenn Du so fragst, bei Neumond verwende ich nur QLC-SSDs.
    -> https://www.heise.de/newsticke…n-Desktop-an-4130426.html


    Ich will nur sagen, es gibt verschiedene Methoden um Daten zu speichern.
    - SLC, MLC, TLC und jetzt QLC.


    Platten mit TLC funktionieren ohne berücksichtigung des Mondes zuverlässig. Bei QLC habe ich noch keine Erfahrung.


    Tschau


    Hallo *Nobbi*,

    Nein, ich nutze keine SSD
    Noch nie und werde ich wohl auch nicht.

    Dann verkaufe dein Auto und kaufe eine Pferdekutsche.


    Sorry, ist ein blöder Vergleich. :(


    Eine SSD ist ein Turbo fürs Betrübssystem.


    Tschau

  • Um den Vergleich aufzunehmen.
    Auto Ja Turbo Nein.
    Für mich schnell genug. (Locker 160 kmh)


    Notebook Ja (HDD) SSD Nein. Ist auch so schnell genug. :D

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0.1 - Thunderbird 102.5.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Hallo *Nobbi*,

    Notebook Ja (HDD) SSD Nein. Ist auch so schnell genug.

    Ist ja deine Sache.
    Beim Booten von Windows kann ich zur Zeit keinen Kaffee kochen, mit einer HDD war es möglich.



    Turbo Nein

    Ich meinte den Turbo für den PC/Notbook.


    Tschau

  • Ist ja deine Sache.

    Genau. ;)
    Zurück zum Thema.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0.1 - Thunderbird 102.5.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Vielleicht unterliege ich da auch einem "weit" verbreitetem Irrtum

    Jein. Die heutigen SSDs haben aber eine längere Lebensdauer als die ersten ihrer Art. Aber wie in den von Thomas und Kater verlinkten Artikel nachzulesen ist, braucht man sich da wirklich kaum noch Gedanken zu machen.


    Ich habe erst vor ein paar Wochen die herkömmliche Festplatte meines Laptops gegen eine preiswerte SSD ausgetauscht. Mein Modell, eine Crucial BX500 CT240BX500SSD kostet mit 240 GB rund 38 Euro und der Hersteller gibt die Lebensdauer mit 80 TB an, das entspricht nach deren Angaben 43 GB Daten pro Tag über einen Zeitraum von 5 Jahren. 43 GB an einem Tag werde ich wohl kaum mal erreichen und damit sollte die Platte wohl länger halten als ich den Laptop überhaupt noch im Einsatz haben. Und das war nun eine billige SSD! Die besseren Modelle haben eine weit höhere Lebensdauer.


    Die kürzere Bootzeit ist natürlich richtig, allerdings ist das für mich kein wichtiges Argument, da ich meinen Rechner eigentlich am Tag nur maximal 2 mal starte. Insgesamt läuft der Rechner aber eben einfach flotter. :)


    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Nun ja auch wenn mein Notebook "nur" eine HDD mit 1 TB hat, kann ich in der Zeit des Booten auch keinen Kaffee kochen.
    Das dauert länger als das Booten.
    Vielleicht mit löslichem Kaffee.
    Aber auch da muss ja erst mal das Wasser heiss sein.


    Ich brauche das halt nicht das der PC nach Druck auf den Einschaltknopf sofort Betriebsbereit ist

    da ich meinen Rechner eigentlich am Tag nur maximal 2 mal starte.

    Kommt auch schon mal vor das er am Stück 2 Tage läuft. Gerade am Wochenende.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    ASUS Viviobook 15 Laptop (2022) - Intel® Core™ i5 (3,60 GHz) - 8 GB RAM - 512 GB SSD - Intel® UHD Graphics - Windows 11 22H2 Home 64-Bit
    Vodafone-Kabelglasfaser-Netz - Firefox 107.0.1 - Thunderbird 102.5.1 - LibreOffice 7.4.1 - uBlock Origin - Skype - [Drucker HP Officejet Pro 8610]

    [PB-EasyNote TE69KB - Win 10 (2013)] [Tablet Lenovo A10]

  • Eine HDD ist zwar wesentlich langsamer als eine SSD aber Windows bootet davon trotzdem in annehmbarer Zeit - denn Windows fährt nicht komplett Runter sonder nutzt einen Art Energiesparmodus.


    Allerdings starten von SSD auch die Installierten Programme, Spiele etc. schneller

    „Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher.“

    ―Voltaire

  • Nutze mittlerweile grundsätzlich immer eine SSD in jeden System (Desktop wie Laptop). Bis auf die Nostalgie (Notfall) PC, dort werden HDDs verwendet.


    Mein Portfolio an SSDs reicht von 128GB bis 1TB. Auf die SSDs kommen sämtliche Programme, sei es das OS, Office, und Anwendungssoftware wie Videoschnitt, Musikschnitt, ... als auch PC Spiele. In jeden Desktop PC kommt noch eine HDD rein, diese ist immer deutlich größer 2 - 4TB, und dort werden große Daten "gebunkert". Und im meinen Fall, finden auf die HDDs auch die virtuellen Computer platzt, die je nach alter des OS herum schreiben, und löschen, und verschieben können wie sie lustig sind.


    Ich sag immer SSDs muss man pflegen. Wird als Beispiel Windows 7 heimisch auf einer SSD, sind ein paar Optimierungen nötig. Windows 8/ 8.1/ 10 erkennen SSDs bei der Installation und passen sich automatisch an. Windows XP und älter sind für SSDs eher ungeeignet da sie kein TRIM unterstützen. TRIM ist aber für die Performance der SSD wichtig.

  • Eigentlich ist mein "Ja" etwas ... ähem ... übertrieben.


    Tatsache ist, dass ich zu XProfan-Testzwecken noch ein altes Netbook mit Windows XP "in Betrieb" habe. Das heißt: Ich nutze es eher selten zum Testen neuer XProfan-Versionen. Noch läuft XProfan auch auf XP.


    Und in dieses Notebook habe ich die Festplatte durch eine SSD ersetzt, um es etwas zu beschleunigen und die Akku-Laufzeit zu erhöhen. Das Klonen der ursprünglichen HDD auf die SSD hat wunderbar geklappt.


    (Wie groß die SSD ist, weiß ich jetzt nicht auswendig. Da muss ich heute Abend nachschauen ...)


    Gruß
    Roland

    (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
    AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


    http://www.xprofan.de

  • Ich nutze in meiner seit Februar d. J. neuen "Kiste" das erste Mal überhaupt eine SSD für System, Programme und Daten mit einer nutzbaren Kapazität von 222 GB. Die Daten werden von Zeit zu Zeit auf eine 2 TB große HDD und 128 GB fassenden USB-Sticks nativ gesichert.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Im PC habe ich eine SSD 256 GB und eine HDD 1 TB. Auf der SSD sind nur die Programme und die Mails vom Thunderbird. Die Daten/Dateien sind alle auf der HDD.


    Im Laptop habe ich eine SSD 500 GB, und da sind sowohl Programme wie Daten drauf.

  • In meinem Desktop sind 2 Samsung 256, in meinem kleinen Notebook eine 500GB und in meinem großen ebenfalls eine Samsung 256.
    Seit es Windows 7 gibt, war ich mehr oder weniger gezwungen auf SSD umzustellen, eine SSD lohnt sich wirklich.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!