PC startet nicht

  • Hallo mikelv100,


    ich glaube dein Netzteil ist defekt.


    Wie ts-soft schrieb, sollte es der Elko auf der 5V Leitung sein.


    Mit HWiNFO -> https://www.hwinfo.com/download/


    kann man die Sensorwerte sehen. (Min, Max, Avg).
    Wenn die Werte stark schwanken, hat das Netzteil einen Defefekt.


    Mit Lötkolben, Erfahrung und den passenden Kondensatoren kann man das Netzteil reparieren.


    Aber ein neues Netzteil ist wohl billiger.


    Tschau

  • Aber ein neues Netzteil ist wohl billiger.

    Das ist aber auch nicht unbedingt gesagt. Häufiger gehen die Kondensatoren/Elkos auf dem Mainboard kaputt. Das kann man aber mit so einer Messung nicht feststellen. Die sitzen meist in der Nähe der CPU, bzw. der RAM-Slots. Messung der Sensoren können aber nicht unterscheiden, ob direkt am Netzteil oder auf dem Mainboard gemessen wurde, die sitzen immer dahinter (auf dem Mainboard).

  • Hallo ts-soft,

    Das ist aber auch nicht unbedingt gesagt. Häufiger gehen die Kondensatoren/Elkos auf dem Mainboard kaputt. ...

    Wenn die Spannung auf der 5 Voltseite schwankt, ist es meist das Netzteil.


    Tschau

  • Hallo mikelv100,


    gibt es auch eine Antwort von dir?


    Tschau

    Danke für Deine Infos!


    Um den Rechner mal aufzumachen und zu schauen, ob Elkos auf dem Mainboard betroffen sind, müsste ich ihn natürlich ausschalten und vom Stromnetz trennen. Genau das will ich aber im Moment nicht, da ich nicht weiß, ob ich den Rechner dann wieder anbekomme. Bin aber auf ihn angewiesen.


    Generell kenne ich mich mit Hardware nur sehr wenig aus, daher will ich nicht daran herumbasteln. Werde wohl einen neuen Rechner kaufen.


    Kannst Du mir sagen, ob es ein Problem ist, den Monitor-Stecker (VGA) vom laufenden PC abzuziehen?

  • Kannst Du mir sagen, ob es ein Problem ist, den Monitor-Stecker (VGA) vom laufenden PC abzuziehen?

    Da passiert nichts. Schalte den Monitor vorher aus.

  • Da passiert nichts. Schalte den Monitor vorher aus.


    Danke für die Info! Nur der Vollständigkeit halber: einstecken bei laufendem PC ist auch unproblematisch?


    Ich frage, weil ich bei Inbetriebnahme des neuen PCs wahrscheinlich ein bisschen zwischen den beiden Rechnern hin- und her switchen muß. Wichtige Daten habe ich bereits auf einen USB-Stick gezogen, der hat aber nicht endlos Platz :).

  • Einstecken auch bei ausgeschaltetem Monitor.
    Das sollten aber nur Ausnahmen sein, kein Dauerzustand.

  • mikelv 100,
    warum zitierst Du eigentlich jede Frage oder Antwort ?
    Du nimmst doch direkt immer Bezug, da ist ein Zitat doch unnötig.

  • Ist so nicht nötig, jeder, der in dem Thema sebst einen Beitrag geschrieben hat, wird immer benachrichtigt, wenn eine neue Antwort eingegangen ist. Es sei denn, er hat seine Abos anders eingestellt, weil er nicht andauernd Benachrichtigungen vom Forum in seinem Postfach haben will ;) Hier haben wir so einen Fall, @ts-soft kam dazwischen, während ich schrieb :)


    Gruß Volkmar

  • Können das Viren sein?

    Wieder typische Antworten, die nur dazu dienen den Beitragszähler hoch zu pushen. Wenn du dieses Thema gelesen hättest, dann hättest du die ein oder andere Information schon.


    @mikelv100 Hast du eventuell einen Bekannten, der dir ein Netzteil testweise leihen kann? Du magst den Rechner zwar nicht ausmachen, aber ein Netzteil wäre vergleichsweise schnell besorgt, sofern es am Netzteil natürlich liegt.

  • Hallo mikelv100,


    hast Du dir mal die Sensorwerte angesehen?
    - (Min, Max, Avg)


    Poste mal die Spannungswerte.


    Tschau

  • Hallo AHT,


    Was denkst du?

    Die verlinkten Sensorwerte sind Momentaufnahmen.
    Ich wollte (Min, Max, Avg) wissen, da ergibt sich schon nach einer Minute eine eindeutige Aussage.


    Wenn das Netzteil ein Macke hat, schwanken die Sensorwerte gewaltig.
    - Min und Max liegen weit auseinnander.


    Das kann jeder selbst nachprüfen.


    Da sieht man auch falsche Sensorwerte, die auch vorkommen können.


    So meine Gedanken.


    Tschau

  • So, hier ein Update für alle Interessierten:


    Inzwischen habe ich einen neuen Rechner, der glücklicherweise auch schnell geliefert wurde. Der alte ist anscheinend wirklich auf der letzten Rille gelaufen. Nachdem ich ihn ausgeschaltet habe, ließ er sich trotz aller Tricks nicht mehr einschalten. Glücklicherweise hatte ich aber vorher alle Daten sichern können.


    Wenn auf dem neuen Rechner alles eingerichtet ist, werde ich den alten mal aufschrauben, um einen Blick auf die Elkos auf dem Mainboard zu werfen. Ich werde dann nochmal kurz berichten, ob ich defekte entdecken konnte.


    Nochmal vielen Dank an alle, die gepostet haben!

  • Hallo mikelv100,

    So, hier ein Update für alle Interessierten:


    Inzwischen habe ich einen neuen Rechner, der glücklicherweise auch schnell geliefert wurde. Der alte ist anscheinend wirklich auf der letzten Rille gelaufen. Nachdem ich ihn ausgeschaltet habe, ließ er sich trotz aller Tricks nicht mehr einschalten. Glücklicherweise hatte ich aber vorher alle Daten sichern können.

    Danke für die Rückmeldung. :top:


    Zur Datensicherung mal eine Bemerkung, die Daten der alten Platte lassen sich mit einem Adapter immer noch auslesen.


    Wichtige Daten sollte man aber immer doppelt sichern.


    Tschau

  • Danke für den Hinweis bzgl. Zugriff auf die alte Platte!


    Ich bin am überlegen, die Grafik- und evtl. auch die WLAN-Karte aus dem alten Rechner in den Neuen (Win10) einzubauen. Spricht da aus technischer Sicht etwas dagegen? Inbesondere würde mich interessieren, ob ich etwas Spezielles bzgl. der PCI-Steckplätze prüfen muß.


    Mir ist klar, daß es ggf. mit den Treibern Probleme geben kann, wenn Win10 die Karten nicht automatisch erkennt. Das würde ich aber auf einen Versuch ankommen lassen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!