Für mich nicht seriös

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Für mich nicht seriös

      Die Bestellung am 14.01.2019 eines Druckers der Marke Canon ging ohne Probleme. Der Drucker war laut Website auf Lager und sofort lieferbar. Laut T... wurde der Drucker am 14.01.2019 um 17:12 bei Hermesangemeldet mit dem Vermerk Lieferzeit 1-3 Werktage. Erstaunlicherweise stand in der Sendungsverfolgung am 17.01.19 immer noch der Status „bei Hermes elektronisch angemeldet. Ich Fragte also per E-Mail nach ob der Drucker an Hermes übergeben wurde um dort weiter zu forschen. Als Antwort bekam ich eine Mail um den Vorgang zu Bewerten und dem Hinweis:

      „Sollte es Anlass für eine Kritik geben, würden wir uns freuen,
      wenn Sie uns vor Abgabe einer Bewertung kontaktieren und uns
      Gelegenheit für eine einvernehmliche Klärung geben würden.“

      Dieser Versuch ist leider dreimal gescheitert. Keine Reaktion von Seiten der Firma T...

      Die Antwort von Hermes auf mmeine Anfrage:

      vielen Dank für Ihre Nachricht und herzlich willkommen im Kundenservice von Hermes.

      Ihr Versandhaus hat Hermes beauftragt, eine Sendung bei Ihnen zuzustellen. Diese haben wir bisher noch nicht erhalten. Sobald die Sendung eintrifft, stellen wir sie Ihnen umgehend zu. Bitte wenden Sie sich für detaillierte Informationen zu Ihrer Lieferung direkt an Ihr Versandhaus.

      Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und wünsche Ihnen einen schönen Tag.
      Langsam habe ich auch den Verdacht, dass die gelieferten Patronen meinen alten Drucker zerstört haben. Denn nach dem Einsetzen und schließen des Deckels kam die Fehlermeldung„203“ und drei Patronen wurden nicht erkannt. Das bedeutet einen Kurzschluss im Drucker.

      Außerdem viel mir ebenfalls auf, das es unterschiedliche Patronen waren. (Form und Aussehen)

      Nachdem ich auch am zweiten Tag nichts von T... gehört habe, bin ich vom Kauf zurückgetreten.

      Damit erhält diese Firma nicht mal einen Stern von mir. Mein Kundenkonto werde ich löschen.
    • Erstmal wieder beruhigen!

      Es geht aus Deinem Beitrag leider nicht so richtig heraus, was bestellt und was (nicht) geliefert wurde.

      Wurde also, ein Canon-Drucker bestellt? oder wurden Druckerpatronen bestellt oder beides?
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Hallo Habicht,

      ich habe den Namen der Firma unkenntlich gemacht, da so eine Kritik/Anschuldigung ohne belastbare Infos auch sehr schnell als Geschäftsschädigend eingestuft werden kann. Das die Patronen Deinen Drucker zerstört haben, kann ich mir nicht vorstellen. Es dürfte eher so sein, dass Canon die Fremdpatronen erkannt und abgelehnt hat. Das ist leider bei vielen Modellen gängige Praxis. Wenn Du jetzt den Händler fragst woran es lag, wird er die Schuld auf Canon schieben und Canon wird sagen, dass die fremden Patronen das Problem sind.

      Der Fehler 203 deutet auf einen defekten Druckkopf hin. Du musst diesen nun wohl austauschen. Siehe dazu auch das nachfolgende Video


      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Wenn die Sendung schon bei Hermes angemeldet war, wird sie sich wohl nicht mehr aufhalten lassen. Annahme verweigern bzw. Ware rechtzeitig zurücksenden wäre dann angesagt.

      Btw., die Sendungsverfolgung bei Hermes ist erfahrungsgemäß schon zuverlässig. Wenn da mal ein paar Tage kein nächster Schritt angezeigt wird, hat auch keiner stattgefunden. Ist ärgerlich, aber was soll man machen?
      Claudia
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Der Fehler 203 deutet auf einen defekten Druckkopf hin.
      Wobei der in den allermeisten Fällen nicht defekt ist :-D

      Das ist der normale eingebaute Verschleiß bei bestimmten Canon-Druckern. Nach Erfahrung sehr viele Benutzer, tritt dieser Fehler nach ca. 3 Jahren auf. Der Drucker registriert nur, wie alt der Druckkopf ist und dann BAM :-D
      Austausch des Druckkopfes bringt es dann auch nicht mehr, weil funktioniert trotzdem nicht, hab da selber 2 Drucker von gehabt.

      So ein Drucker darf heutzutage nicht viel länger als 3 Jahre halten, vor allem die Teuren (170 €), weil das lohnt sich wohl für Canon nicht. Aber andere Hersteller sind da auch nicht Besser, hat man ja gerade in dem anderen Thread mit dem Epson gesehen (Suche Kaufempfehlung für guten WLAN Drucker, Tintenstrahldrucker).
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • EstherCH schrieb:

      Hermes ist ein Paketdienst, keine Schreibmaschine.
      Hermes Baby ist eine Schreibmaschine. Hermes ist ein Lieferdienst, der früher vor allem durch seine Dienste bei Otto Versand aufgefallen ist.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • ts-soft schrieb:

      Austausch des Druckkopfes bringt es dann auch nicht mehr, weil funktioniert trotzdem nicht, hab da selber 2 Drucker von gehabt.
      Dann würde ich von diesem Hersteller auf jeden Fall keinen neuen Drucker mehr kaufen.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Dann würde ich von diesem Hersteller auf jeden Fall keinen neuen Drucker mehr kaufen.
      Naja, wenn man einplant das der Drucker eine Lebenszeit von nur 3 Jahren hat, geht es doch. Andere Hersteller sind da ja auch nicht viel besser. So wie früher, das der Drucker locker 6 - 12 Jahre hielt, sind eben vorbei.

      Aber ich werde mir sowieso keinen Tintenstrahler mehr kaufen, sondern nur noch Laserdrucker! Die wenigen Farbausdrucke nur noch in speziellen Geschäften.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Oldviking schrieb:

      Was hat diese Diskussion jetzt mit dem Thema zu tun?
      Es geht um Fehlernummer 203, der bei Canon-Druckern bekannt ist und irgendwie mit dem Beitrag vom TE zu tun hat.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Oldviking schrieb:

      Aber nicht um Laserdrucker vs. Tintenstrahldrucker.
      Das wurde ja nur als meine Alternative erwähnt.

      Oldviking schrieb:

      Im übrigen nutze ich seit Jahren Canon Drucker, ganz ohne besagten Fehlercode.
      Da kommt es ja auch auf mehrere Aspekte drauf an. Baujahr, Preisklasse usw., hat ja kein Mensch behauptet es wären alle Canon-Drucker betroffen, noch nicht mal, das sich solch ein Fehler nur auf Canon beschränkt.

      Zum Thema:

      Canon Fehler B203 schrieb:

      Dort wurde mir sagt das der Fehler mit dem Druckkopf zusammen hängt und eine Reparatur (Druckkopfüberprüfung und Gerätereinigung) auf ca. 140€ belaufen würde. 70€ Material und 70€ Arbeitslohn.
      In dem Artikel geht es um einen MG5650 für rund 70 € :-D
      Ich denke mal, das lohnt nicht wirklich :flopp:
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ts-soft ()

    • Bei Laserdruckern ist das was anderes. Die geplante Obsoleszenz mit den Tintenpatronen (Schwamm im Auffangbehälter, Druckkopf) finden man eigentlich nur bei den Tintenstrahldruckern.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.