Wie gut erkennst du Phishing-Mails?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Wie gut erkennst du Phishing-Mails?

      Folgendes habe ich im Netz gefunden.

      Also ran an das Quiz und testen ob man Phishing-Mails von korrekten Mails unterscheiden kann.


      Wie man es nutzt und alles weitere hier:
      googlewatchblog.de/2019/01/quiz-wie-phishing-mails/
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 67.0.3 - Thunderbird 60.7.1 - ABP 3.5.2 - MBAM Premium 3.7.1 - Tablet PC-LifeTab
    • Und warum Kopfschütteln :0ahnung:
      Den Test mal gemacht :hmmm:
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 67.0.3 - Thunderbird 60.7.1 - ABP 3.5.2 - MBAM Premium 3.7.1 - Tablet PC-LifeTab
    • Alina schrieb:

      von einer Seite, wo ich zuerst meine Mail-Adresse angeben soll?
      Gelesen das man da eine fiktive Mail-Adresse eingeben soll :hmmm:

      phishingquiz.withgoogle.com schrieb:

      Create a name and email — neither need to be real — to make this quiz seem more realistic. Don’t worry, this information won’t leave your device.
      Erstellen Sie einen Namen und eine E-Mail - Sie müssen nicht real sein - um dieses Quiz realistischer erscheinen zu lassen. Keine Sorge, diese Informationen werden Ihr Gerät nicht verlassen.


      Btw.
      Du musst es ja nicht machen. ;-)
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 67.0.3 - Thunderbird 60.7.1 - ABP 3.5.2 - MBAM Premium 3.7.1 - Tablet PC-LifeTab

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

    • Alina schrieb:

      Einfach nur mal Kopfschütteln! "Echt?"
      Dachte ich mir auch so. :thumbsup:
      Es gibt soooo viel Hinweise, ob es sich bei einer Mail um Phising handelt oder nicht. 8-)

      meierkurt schrieb:

      Den einfachsten Test kann man selbst machen: Mit der Maus über die Links in so einer Mail fahren. Nicht klicken, nur den Cursor darüber. Dann sieht man schnell, dass eine ganz andere Webseite dahinter steckt als z. B. Amazon.
      Und die Leute, die den Test machen und denken "Jo! Ich erkenne Phising!" - tun dies nicht und fangen sich dennoch was ein. :lol2:
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • *Nobbi*:
      Ja ich hab mir die Informationen zur Seite durchgelesen. Ich lese prinzipiell immer erst einmal, bevor ich agiere. Ich hoffe ja immer, dass dies jeder macht, aber Hoffen ist eben nicht Wissen.
      Und wie viele haben sich den Text nicht durchgelesen und einfach ihre realen Daten eingetragen?

      Wie schon gesagt: "Etwas Sachverstand sollte man schon vorher haben!"
    • Alina schrieb:

      Und wie viele haben sich den Text nicht durchgelesen und einfach ihre realen Daten eingetragen?
      Dafür kann ich ja nun mal nix.
      Wer lese kann, Schulenglisch reicht dafür allemal, ist klar im Vorteil. ;-)
      Man kann sich den Text ja auch übersetzen lassen. (z. b. deepl.com)
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 67.0.3 - Thunderbird 60.7.1 - ABP 3.5.2 - MBAM Premium 3.7.1 - Tablet PC-LifeTab
    • Alina schrieb:

      Ich lese prinzipiell immer erst einmal, bevor ich agiere.
      Da bin ich ganz Deiner Meinung, mache ich auch.

      Alina schrieb:

      Ich hoffe ja immer, dass dies jeder macht, aber Hoffen ist eben nicht Wissen.
      Mit dem Wissen ist das halt immer so eine Sache ...

      Alina schrieb:

      Wie schon gesagt: "Etwas Sachverstand sollte man schon vorher haben!"
      Auch da stimme ich Dir zu. Aber ich bin auch der Ansicht, dass es nicht hilfreich ist, jemandem in dem Ton, wie Du ihn anschlägst, mangelnden Sachverstand zu unterstellen/vorzuwerfen.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • EstherCH schrieb:

      Aber ich bin auch der Ansicht, dass es nicht hilfreich ist, jemandem in dem Ton, wie Du ihn anschlägst, mangelnden Sachverstand zu unterstellen/vorzuwerfen.

      Sollte es wirklich so herüber gekommen sein, muss ich mich dafür entschuldigen. Aber es war nicht meine Intension jemanden eine Unkenntnis oder mangelnden Sachverstand vorzuwerfen.
      Dies bezog sich ausschließlich auf die Form, wie man Phishing-Mails erkennt; bzw, das in den heutigen turbulenten Zeiten des Internets, eigentlich jeder diesen Sachverstand haben sollte, Phishing-Mails zu erkennen auch ohne irgend einen Test absolvieren zu müssen.

      Also noch einmal: Meine aufrichtige Entschuldigung an Nobbi für das Missverständnis.