Meine Mami braucht hilfe, ich brauche ein VHS Gerät mit DVB-C Empfang und das ohne Zusatzgerät

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Meine Mami braucht hilfe, ich brauche ein VHS Gerät mit DVB-C Empfang und das ohne Zusatzgerät

      Hallo,
      meiner Mama ist ein Festplattenrecorder zu kompliziert und außerdem möchte sie die Aufnahmen an anderen Geräten abspielen.
      Mit dem Prinzip von VHS ist sie über 30 Jahre vertraut und nun möchte ich ihr es so einfach wie möglich machen.
      Gibt es also noch VHS Gerät, welche DVB-C ohne externen Receiver empfangen kann? Ein Zusatzgerät ist schon zu viel. Das die Technik nicht so schöne Ergebnisse liefert, ist egal, das aufgenommene wird eigentlich schnell wieder überspielt. Leider wurden die Systeme nicht für ältere Menschen gebaut. Selbst wenn sie es wollte, bekomme ich es einfach nicht hin, am Ende bin ich heiser und sie kocht Tee. Ich erkläre es ihr, sie hat´s verstanden und kaum einen Tag später erkläre ich es wieder. Demenz ist das zum Glück nicht. sondern Medikamente. Außerdem fehlt ihr einfach der technische Hintergrund. Ich versuche es zumindest mit den Grundbegriffen, aber nach kurzer Zeit steigt sie aus, weil sie sich den ganzen Quatsch nicht mehr antun will. Ein Handy versteht sie, aber sobald es ein Smartphone werden soll, ist sie hilflos. Ich hatte mal einen Röhren-Metz TV, der war Mist, aber dieser konnte DVB-C empfangen, technisch ist das also möglich. So ein VHS Gerät soll nicht einmal zur Archivierung da sein, sondern einfach nur die verpasste Sendung wiedergeben. Besonders sauer ist sie über die Einstellung von ShowView, da brauchte sie nur die Zahlen eingeben. Das es inzwischen Mediatheken gibt, erklärt meiner Mutter bitte jemand anders. Sie könnte über Prime und Netflix verfügen, aber die beiden wollen das einfach nicht. Mein Vater ist immer noch ein Fuchs und er hört im Hintergrund zu. Aber dennoch nutze nur ich diese Technik und so möchte ich ihr wenigstens das wenige erhalten.
      Mit freundlichen Grüßen
      Michi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Michi ()

    • Hi Michi,

      ich kann Dich gut verstehen - ich hab auch Verwandtschaft jenseits der 80.....

      ABER...

      Auch die können sich umgewöhnen! Es dauert länger, es erfordert mehr Aufwand unsererseits, aber es lohnt sich!
      Daher kann ich Dir nur raten: Überzeuge sie vom Umstieg. Und hilf ihnen dann in KLEINEN Schritten.

      Dein bisheriger Angang:

      Michi schrieb:

      am Ende bin ich heiser und sie kocht Tee.
      zeigt nur, dass die Schritte zu groß waren!


      Daher mein Vorschlag:
      1. Kaufe einfach einen geeigneten Reciever. Im Idealfall den, den Du auch hast, dann kannst Du jederzeit helfen ohne in die Bedienungsanleitung zu schauen. Ansonsten ein möglichst einfaches Gerät, (im guten Fachhandel kann man Dich da beraten!)

      2. Schließe Ihr das Ding einfach an und richte es - OHNE dass sie dabei ist am besten - ein!
      Dann zeigst Du Ihr 3 Dinge: Einschalten, Senderauswahl, ausschalten. Mehr nicht.

      3. Eine Woche später zeigst Du ihr: Programmvorschau durchsehen, Aufnehmen und Aufnahme abspielen. Punkt. Zu Aufnahme noch kurz den Unterschied zwischen Serie und Einzelaufnahme ansprechen, und ihr sagen: Erstmal nur Einzelaufnahmen machen!

      4. Drei Wochen später zeigst Du ihr: Speicherplatz checken und Aufnahme löschen.
      Und damit war's das. Mehr muss sie nicht wissen. Serienprogrammierung und ~Löschung zeigst Du ihr nur/erst, wenn sie danach fragt!

      Das schlimmste, was passieren kann, ist, dass sie auf Grund innerer Widerstände die Benutzung verweigert. Dann kommt erst mal Vadder an die Front, und wenn der auch nicht will, muss der Reciever eben wieder verkauft werden.
      Aber ich finde: Versuch ist es wert.
      Und ich wette: Es wird gelingen.

      Meinem Dad (82) hat meine Schwester vor gut 1 Jahr zu Weihnachten einfach ein Smartphone geschenkt. Mit Vertrag + eingerichtet. Obwohl er "so was" eigentlich nicht wollte....
      Heute benutzt er es - incl. WhatsApp - bereits wie selbstverständlich.

      Rabe
      Computer setzen logisches Denken fort!
      Unlogisches auch....
    • Also von Samsung gibt es DVB-C Festplattenrekorder. Einfacher geht das Aufnehmen wirklich nicht. EPG-Taste, in der Übersicht zum Sender und dann zur Sendung scrollen, aufnehmen.

      Diesen hatten wir damals: amazon.de/gp/product/B00IWZHM7…_asin_title?ie=UTF8&psc=1

      Haben wir verschenkt, weil wir alles auf SAT-TV und Amazon-Fire-TV Stick umgestellt haben.

      VHS ist ja so tot, da wirst du garantiert nichts finden. Und VHS war schon vor der Umstellung auf DVB-C tot.
    • Mein Händler hat nur Panasonic Recoder, persönlich bevorzuge ich diese Marke auch.
      Ich habe selbst noch einen alten VHS mit DVD Brenner, ich will einfach mal versuchen, dort einen DVB-C Receiver vorzuschalten. Nicht um große damit aufzunehmen, sondern weil ich wissen will, ob ich das Gerät irgendwie noch verwenden kann. Der war sauteuer und ein funktionsfähiges Gerät in den Müll zu werfen, sehe ich nicht.
      Und da reden sie alle von Umweltschutz ... daran ist bestimmt der Diesel Schuld.
      Mit freundlichen Grüßen
      Michi

    • 90 % der Aufnahmen sind dann Sondersendungen des schwarzen Kanals, weil zum Aufnahmezeitpunkt der Receiver nicht lief :-)

      Meiner Meinung nach alles keine praktikablen Lösungen.

      Ich denke mal, dass Panasonic Rekorder ähnlich einfach zu programmieren sind per EPG. Ohne Umgewöhnung wird das hier wohl nicht klappen.

      Auch wenn man Mediatheken erklären muss: Es ist gar nicht so schwer bedienbar meiner Meinung nach.

      Bsp. Smartphone mit ARD/ZDF App und Google Chromecast. Oder halt der FireTV Stick.

      Beides sehr preiswert (<= 40 EUR). Statt aufnehmen dann halt per Internet schauen.

      Knackpunkt sind die Privaten, aber da läuft eh nur Schund.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von meierkurt ()

    • Hallo,

      also ich persönlich finde die Bedienung meines alten Festplattenrekorders, den es vor Jahren mal bei Lidl gab, einfacher als die Programmierung unseres alten VHS-Rekorders. Ich denke schon Michi, dass Deine Mutter damit klar kommen würde. Vielleicht musst Du ihr die Schritte mal aufschreiben und wenn sie das dann 2-3 Mal gemacht hat, wird es sicher klappen. Damit hättet Ihr auf jeden Fall auch ein Gerät, welches noch Jahr genutzt werden kann. Die Zeiten von VHS sind einfach vorbei und man muss ja auch schon suchen überhaupt noch Kassetten zu bekommen. Massenhaft stehen die Dinger dann im Schrank und nehmen Platz weg. Im Prinzip würde das alles auf die Festplatte passen. ;-)
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Das hat nun Jahrelang mit den Kassetten geklappt, den Platz dürfen sie gerne beanspruchen.
      Ich habe meine Sammlung damals in den Müll geworfen, waren so 400 Kassetten, aber ich habe auch andere Möglichkeiten das zu kompensieren. Sobald diese dämliche Erkältung weg ist, werde ich mal sehen ob ich mit meinen Händler einen Deal machen kann. Der gibt das Gerät bestimmt zur Probe mit nach Hause. Dann kann ich ja sehen, ob es damit geht. Sollte das der Fall sein, bekommt meine Mutter das auch. Falls nicht, muss sie sich an einen Festplattenrecorder gewöhnen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Michi