Wie feststellen, welche Geräte auch IPv6 können?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Wie feststellen, welche Geräte auch IPv6 können?

      Hallo,

      ich werde bald den Provider wechseln.
      Der Tarif bei dem neuen wird dann eine öffentliche IPv6-Adresse enthalten und eine private/nicht öffentliche IPv4-Adresse. Wenn gewünscht, kann für 5 € im Monat EasyDNS dazu gebucht werden.
      netcom-kassel.de/fileadmin/Eas…eninformation-02-2019.pdf

      Zu IPv6 heißt es im Net, man muss nachgucken, ob die Geräte zuhause damit klarkommen oder funktionieren würden.
      Wie kann ich das feststellen? Und welche Geräte wären damit überhaupt gemeint? Doch bestimmt nur die, die direkt mit dem Internet verbunden werden können, solche wie Router, PC oder Notebook.
      Oder sind damit doch auch noch andere gemeint???
      .
      PC & Notebook: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Notebook: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Ich noch mal.
      Würde es ausreichen, wenn nur der Router IPv6 unterstützt?
      Sobald der Anschluss beim neuen Provider mal aktiviert ist (frühestens Anfang Juli), werde ich von der FRITZ!Box 7272 auf die 7590 wechseln und diese unterstützt dann auf alle Fälle IPv6.
      .
      PC & Notebook: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Notebook: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Eine völlig laienhafte Antwort, denn ich habe keine Ahnung von Netzwerken.

      Die Router meines Providers unterstützen schon seit Jahren IPv6. Alle meine Rechner/Geräte, mit denen ich ins Internet gehe, zeigen mir eine IPv6-Verbindung an (darunter auch ein 7jähriger Rechner mit Windows 7). Ich würde deshalb mal meinen, dass es vom Router abhängig ist.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Es sollten schon alle Geräte IPV6 können. Der Router kann zwar im Prinzip übersetzen, aber das kann auch Probleme machen. Aber eigentlich alles halb so schlimm, IPV6 wurde bereits 1998 genormt, sollte also eigentlich jedes einigermaßen zeitgemäße Gerät inzwischen beherrschen. Nötigenfalls mal in der Dokumentation nachsehen, zum Beispiel, wenn ein Drucker oder eine Kamera nicht direkt am Rechner (USB) hängt, sondern am Router.

      Gruß Volkmar
    • =Skippy= schrieb:

      diese unterstützt dann auf alle Fälle IPv6.
      Dies ist ja auch nicht das Problem, sondern externes IPv4 ist das Problem!

      Wenn Du also noch Programme oder Geräte nutzt, die extern eine "echte" IPv4 benötigen, solltest Du das EasyDNS auf jeden Fall mitbuchen. Erste Anlaufstelle wäre die Firewall, um zu sehen, welche Programme/Geräte dies sind.

      Für "normale" Aktivitäten ist dies aber nicht notwendig. Aber für einige GameServer, VPN-Server usw., könnte dies erforderlich sein.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • ts-soft schrieb:

      Für "normale" Aktivitäten ist dies aber nicht notwendig. Aber für einige GameServer, VPN-Server usw., könnte dies erforderlich sein.
      Ich kenne mich da nicht ganz so gut aus.
      Ein eigenes privates VPN nutze ich nicht, aber gelegentlich gehe ich mal über ein fremdes SSL-VPN ins Net, das wohl über einen Proxy-Server läuft.
      Ist da so etwas gemeint?
      Ich versuche gerade herauszufinden, wie es mit IPv6 bei diesem SSL-VPN-Anbieter aussieht.
      .
      PC & Notebook: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Notebook: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)