einfaches Antiviren-Programm für windows XP-SP3

  • An meinem FSC-Lifebook S7112 wurde das Betriebssystem windows xp-SP3 neu aufgesetzt. Nun brauche ich noch ein einfaches Antiviren-Programm. Welches Programm ist zu empfehlen. Bisher hatte ich das kostenlose Avast-Antivirus-Programm
    Ich brauche den Laptop hauptsächlich zum Lesen im Internet. Kritische Vorgänge, wie z.B. banking, mache ich mit meinem desktop, und da paßt "Herr Kasperski" auf.
    Für Vorschläge/Hinweise wäre ich dankbar.
    KlausR

  • Auch zum Lesen sollte man mit dem Betriebssystem nicht mehr online gehen.
    Auch ein Antivirenprogramm ändert daran nichts.
    Übrigens, es heißt Kaspersky!

  • Wie schon der Vorredner sagte: XP umgehend löschen / nicht mehr verwenden


    Wenn ich das richtig "ergoogelt" habe, ist das Gerät so Richtung 12 Jahre alt, 1 GB RAM.


    Eine andere Windows Version lässt sich entweder gar nicht installieren. Oder wird nicht zufreiedenstellend laufen.


    Du hast hier nur eine sinnvolle Alternative: Ein ressourcenschonendes Linux installieren. Da gibt es mit Antix was spezielles für so alte Geräte wie dies hier.


    https://antixlinux.com/

  • Seht das doch pragmatisch. Wenn das Gerät nur zum Surfen benutzt wird und hoffentlich auch keine Daten drauf sind, keine Passwörter gespeichert sind und auch keine Mails damit verschickt werden ... na gut, dann halt. Bei Virenbefall immer wieder neu aufsetzen, ist ja weiter nix passiert. :pfeifend:

    Bisher hatte ich das kostenlose Avast-Antivirus-Programm

    Und das passt jetzt nicht mehr?

  • In einigen der letzten Fällen waren alte Rechner mit XP das Einfallstor. Einmal im Netz verbreiteten sich die Trojaner auf andere Geräte. Und das hat nichts mit den besuchten Seiten zu tun. Selbst seriöise Seiten hatten schon mal Malwarebefall.


    XP im Internet ist schlicht und einfach nach heutigen Standards sicherheitstechnischer Sondermüll. Inzwischen sind es 5 Jahre ohne SIcherheitsupdates.


    Linux (und vor allem Antix) finde ich auf solchen Geräten pragmatisch. Wenn das Gerät eh nur zum Lesen verwendet wird, reicht ein einfacher Webbrowser vollkommen aus. Und die gibt es unter Linux wie Sand am Meer.


    Mit einem Linux wie Antix spricht nichts dagegen, alte Geräte noch bis zum Hardwaredefekt weiterzunutzen.

  • Auch nur zum Lesen ist Dein Vorgehen mehr als bedenklich. Lesen erfordert vorherige Mitteilung was Du lesen möchtest, also z.B. Klick auf URL. Nur Lesen funktioniert also nicht ;) .


    XP wird inzwischen häufig als Verbreitungsplattform für Viren genutzt, ohne das Du davon irgendwas bemerken würdest und gegen die inzwischen nicht gefixten Sicherheitsleaks, würde auch ein Antivirenprogramm wenig ausrichten, wenn es das geben sollte.


    Zum Lesen im Internet würde ein Linux doch vollkommen ausreichen, wenn andere Windows-Betriebssysteme zu Resourcen-Hungrig sind.


    // 5 Beiträge während ich geschrieben habe, bin ich wirklich so langsam?

  • Ja, bist Du, eigentlich ist längst alles gesagt.
    Und der gesunde Menschenverstand sollte es dem Threadersteller eigentlich auch sagen, XP ist tot!

  • Das gleiche Schicksal wird auch Windows 7-Nutzern ab Mitte Januar 2020 widerfahren, wenn die Software-Hersteller nach und nach den Support beenden. Einerseits kann ich zwar verstehen, dass man sich ungern vom "lieb Gewonnenen" trennt; nur nutzt das leider nichts... Also auf zu neuen Ufern! :)

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Frage mich mal. Ich habe auch noch lange an XP festgehalten. Vista hab ich auf 2 Laptops gehabt, aber nie genutzt. Aber das ist ´ne andere Geschichte. ;)

    LG Mac 8)


    "Mein Dorf" ist älter als die Zeitrechnung 8o

  • Hi,
    um dann auch mal auf die gestellte Frage einzugehen:
    Malwarebytes läuft auch mit XP. Allerdings funktioniert die permanent Überwachung
    nur mit der Bezahlversion.
    Gruss Micha

    Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.

  • Malwarebytes läuft auch mit XP. Allerdings funktioniert die permanent Überwachung
    nur mit der Bezahlversion.

    Die XP-Version wird aber nicht mehr aktualisiert! Neue Bedrohungen kann Malwarebytes nicht mehr zuverlässig erkennen.

  • Die XP-Version wird aber nicht mehr aktualisiert! Neue Bedrohungen kann Malwarebytes nicht mehr zuverlässig erkennen.

    Hi,
    kann ich so nicht bestätigen.
    Gruss Micha


    Update.log von Heute:


    2019-03-25T04:27:02Z
    =====================================
    * * * * * * Enter DoIncrementalUpdate - dual mode: No, First: No, Last: Yes
    Applying delta updates...
    Successfully applied delta updates.
    Deflating DB files in staging area ...
    Copying updated DB files.
    Copying updated DLL files.
    Loading shims.
    Calling FinishUpdate.
    Unloading Actions shim.
    Unloading CLS Engine shim.
    Unloading Browser SDK shim.
    Successfully finished updates.

    Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.

  • Das geht doch am Thema vorbei. Was nutzt es, wenn AntiVirus XYZ noch unter XP startet? Genauso gut kannst du einen undichten Staumdamm mit einem Kaugummi abdichten. Obwohl: Das mit dem Staudamm könnte klappen.


    Prinzipbedingt hilft ein AntiVirus nur gegen bekannte Sachen. Du musst nur mit einer ungepatchten Sicherheitslücke auf eine Malwareschleuder gehen und schon startet im Hintergrund ohne Nutzereingriff ein Trojaner.


    Alles schon mal bei meinen Malwaretests selbst ausprobiert, klappt super.


    Und dagegen hilft kein AntiVirus.


    Und die Malwareschleuder kann auch die Karnickelzüchtervereinsseite sein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!