Windows 10 benötigt künftig mehr Speicherplatz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Windows 10 benötigt künftig mehr Speicherplatz

      Mit dem Ende Mai erwarteten Update auf die Version 1903 ändert Microsoft die Systemvoraussetzungen für Windows 10. Bisher benötigte Windows 10 in der 32-Bit-Variante 16 GB freien Speicher auf der Festplatte und die 64-Bit-Version 20 GB. Künftig werden für die 32-Bit- als auch für die 64-Bit-Varainte jeweils 32 GB freie Festplattenspeicher benötigt. Für Desktop-Rechner dürfte das kein Problem darstellen, da hier meist Festplatten mit mindestens 500 GB oder auch 1 TB verbaut sind. Auch kleinen Tablets die z.B. nur mit 64 GB ausgestattet sind, macht sich der erhöhte Bedarf schnell bemerkbar.

      Was Microsoft veranlasst hat die Mindestvoraussetzungen zu erhöhen, ist derweil noch unklar. Es wird vermutet, dass mehr benötigte Speicherplatz mit der neuen Funktion Reserved Storage in Zusammenhang stehen könnte. Reserved Storage reserviert künftig etwa 7 GB Speicherplatz zur Zwischenspeicherung von Systemdateien, Updates und temporären Daten. Damit möchte Microsoft Windows 10 stabilisieren und sicherstellen, dass für wichtige Systemprozesse stets ausreichend Platz zur Verfügung steht.

      Quelle: docs.microsoft.com/en-us/windo…w#331-storage-device-size
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.