Deaktivierte Add-ons in Firefox

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Hallo Tobbi

      Schwabenpfeil! schrieb:

      Wenn es wirklich nur an diesem Zertifikat lag, müsste sich das ja schon auf alle damit verbundenen bzw. davon abhängigen Add-Ons auswirken.

      Volkmar schrieb:

      Es müßte nicht nur, es wirkt auch. Noch immer. Installier Dir mal den Firefox neu oder versuche mal, ein AddOn hinzuzufügen.
      Ich habe soeben zwei Add-ons installiert, und zwar sowohl mit aktivierter wie auch mit deaktivierter Erlaubnis für Studien. Auf beiden Rechnern hat es problemlos funktioniert. Ich werde deshalb vorerst mal beide Varianten so belassen, also einmal aktiviert, einmal nicht, und schauen, was passiert.

      LG

      Esther
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Ich habe mal einer veralteten Version, bei der auch keine AddOns mehr funktionieren, ein Update verpaßt. Danach immer noch nichts, AddOns, die übernommen wurden immer noch deaktiviert und keine Installatation möglich. Nach ungefähr einer halben Stunde waren die AddOns dann wieder da und es läßt sich auch was hinzufügen. Problem zumindest nicht mehr sichtbar, wenn das gestrige "Notfallupdate" drin ist. Schaun wir mal, wie es weiter geht.
      Wie @sischi schreibt, klappt es aber auch nicht immer mit den bisherigen Maßnahmen. Ist wohl noch Geduld von Nöten.

      Gruß Volkmar
    • Also wegen Avast Addons sollte man sich keine Sorgen machen: Das Zeug braucht niemand. Der Firefox warnt bereits vor verseuchten Seiten. Und doppelt gemoppelt ist im AntiVirusbereich nicht besser, sondern schlechter.

      Am besten kein Extra-AV installieren, sondern ausschließlich den Defender nutzen.

      Problematisch finde ich aktuell eher den Ausfall von Addons wie uBlock. Daudrch werden Werbebanner angezeigt, man kann dann wieder Opfer von Malvertising werden.

      Seit ich im Keller meinen PiHole habe, stört mich das allerdings auch nicht.
    • Das ist ja bekannt und hat mit dem derzeitigen Problem nichts zu tun. Nur unmittelbar nach dem Update war in der neuen Version keine Aktualisierung und kein Hinzufügen von AddOns möglich. Später ging das dann, nachdem der frisch installierte Fux nachhause telefoniert hatte.

      Gruß Volkmar
    • Ich habe die Diskussionen hier seit gestern verfolgt, weil mir auch einige Addons deaktiviert wurden - und es auch jetzt nach zwei Neustarts auch immer noch sind...

      Ich habe keine von den angebotenen Lösungen installiert, sondern einfach abgewartet, weil es hieß, dass Mozilla alles selber reparieren wollte und es dann wieder von alleine flutschen soll. Und offenbar tut es das nun auch bei jedem wieder - außer eben bei mir. :8O:
      Hier sind immer noch dieselben Addons wie gestern deaktiviert. Bei ihnen gibt es nur die Buttons "Ersatz suchen" und "Entfernen".
      Es sind sechs Addons und von dreien davon weiß ich, dass es von ihnen immer wieder automatisch Updates gab. Sie sind also nicht total veraltet.

      Was könnte ich jetzt mal tun? Vom Firefox verwende ich die aktuellste Version.
      .
      PC & Notebook: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Notebook: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Ja, das habe ich danach auch überlegt.
      Wie sieht's damit aus?
      .
      PC & Notebook: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Notebook: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Heise schrieb:

      Wer auf seine installierten Add-ons keinesfalls verzichten will, kann das Problem mit einem Fix umgehen: In der Browser-Konfiguration (about:config) setzt man dazu den Wert xpinstall.signatures.required auf false (Browser anschließend neustarten). Damit werden die Add-ons wieder aktiviert – unter about:addons sind sie jedoch weiterhin mit einer Warnung markiert, dass sie für die Verwendung nicht verifiziert werden konnten. Achtung: Das Abschalten dieses Features stellt ein Sicherheitsrisiko dar! Man sollte es später unbedingt wieder auf true setzen.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Im Firefox-Forum.

      Wer auf seine installierten Add-ons keinesfalls verzichten will, kann das Problem mit einem Fix umgehen: In der Browser-Konfiguration (about:config) setzt man dazu den Wert xpinstall.signatures.required auf false (Browser anschließend neustarten). Damit werden die Add-ons wieder aktiviert – unter about:addons sind sie jedoch weiterhin mit einer Warnung markiert, dass sie für die Verwendung nicht verifiziert werden konnten. Achtung: Das Abschalten dieses Features stellt ein Sicherheitsrisiko dar! Man sollte es später unbedingt wieder auf true setzen.


      Gruß Tobbi

      Hallo Esther, ich weiß, es ist der gleiche Text. Ich wollte nur andeuten, das ich jetzt wieder weiß wo ich das gelesen hatte. ;-)
      Die Welt hat Rätsel, aber ebenso viele Lösungen.
    • EstherCH schrieb:

      Das soll als Zwischenlösung helfen, bis Mozilla das Problem gefixt hat:

      discourse.mozilla.org/t/certif…-fail-to-install/39047/12

      Unter Einstellungen - Datenschutz & Sicherheit - Firefox das Installieren und Durchführen von Studien erlauben aktivieren (ziemlich weit runterscrollen bis zu "Datenerhebung durch Firefox und deren Verwendung").
      Wie sieht es dabei aus?
      Man kann sich ja anzeigen lassen, welche Studien gerade laufen und diese scheinbar auch einzeln entfernen, wenn man sie lieber nicht durchführen lassen will.
      Ich selber kann aber nicht abschätzen, ob da nun etwas "Gutes" oder "Schlechtes" probiert wird und ob ich von den Studien besser eine entfernen sollte.
      Werden die dort automatisch getätigten Änderung am Ende wieder auf die alten Einstellungen/Werte umgestellt?
      .
      PC & Notebook: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Notebook: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • =Skippy= schrieb:

      Ich selber kann aber nicht abschätzen, ob da nun etwas "Gutes" oder "Schlechtes" probiert wird und ob ich von den Studien besser eine entfernen sollte.
      Das weiss ich auch nicht, ich habe keine entfernt.

      =Skippy= schrieb:

      Werden die dort automatisch getätigten Änderung am Ende wieder auf die alten Einstellungen/Werte umgestellt?
      Du musst das Häkchen selbst wieder entfernen.

      Was ich erst heute Nachmittag gesehen habe:

      Mozilla schrieb:

      You can disable studies again after your add-ons have been re-enabled.
      Ich habe somit bei mir die Studien wieder deaktivert, und es läuft seit Stunden alles rund.

      @tobbi
      Das dürfte Dich auch interessieren. :-)

      Skippy, installiere doch einfach den Fix gemäss Beitrag 76, wenn Du Dir wegen Datenschutz und Sicherheit Gedanken machst.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)