Vorbereitung auf Systemwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Vorbereitung auf Systemwechsel

      Ein freundliches Guten Abend in's Forum!

      Ich habe heute damit begonnen, mich auf ein neues Betriebssystem vorzubereiten. Windows 7, also das Derzeitige, wird ja zum Jahresbeginn nicht mehr unterstützt.
      Da ich die nächsten Tage viel Zeit habe, wollte ich mich nun mit diversen Alternativen auseinandersetzen und lese daher so auf einigen Portalen, was diese über die Systeme zu berichten wissen.
      Dabei bin ich auf folgendes gestoßen und hätte da nun einige Fragen, da ich die Aussagen nicht ganz zuordnen kann. Also Chromium ist Google's Browser und der Microsoft Edge ist das gleiche?
      Muss ich mit dem Umstieg auf Windows 10 dann auch die AGB und den Datenschutzbestimmungen von Google zustimmen, wenn die o.g. Browser das gleiche sind?

      Bei Windows 7 arbeite ich mit dem Internet Explorer. Ist dieser bei Windows 10 immer noch vorhanden?

      Vielen Dank für die aufklärende Unterstützung,
      Uwe
    • Der Internet Explorer ist ein Auslaufmodell. Zwar noch vorhanden unter Win 10, aber das ist der größte Schrottbrowser aller Zeiten.

      Google Chrome basiert auf freier Software, Chromium. Google packt eben noch ein paar eigene Sachen dabei. Edge von Microsoft wird in der nächsten Version auch auf den Chromium Unterbau umgestellt.

      Bei der Auswahl zwischen Edge, Chrome und Chromium würde ich mich für den Firefox entscheiden.
    • Hallo Uwe

      UweF schrieb:

      Also Chromium ist Google's Browser und der Microsoft Edge ist das gleiche?
      Nein, der Edge "gehört" nach wie vor Microsoft, ist aber auf dem "Gerüst" von Google Chrome aufgebaut. Siehe hier.

      UweF schrieb:

      Muss ich mit dem Umstieg auf Windows 10 dann auch die AGB und den Datenschutzbestimmungen von Google zustimmen
      Nein. Siehe oben.

      UweF schrieb:

      Bei Windows 7 arbeite ich mit dem Internet Explorer. Ist dieser bei Windows 10 immer noch vorhanden?
      Siehe hier.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Den Internet Explorer gibt es nach wie vor. Allerdings empfiehlt Microsoft, den Edge zu verwenden; weil der IE nicht mehr weiter entwickelt wird.

      Der Edge mit der "Chrome-Engine" ist ja noch in der Testphase, offiziell per Windows-Update noch nicht zu haben.
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • SAW schrieb:

      Ich nutze seit Version 3.6 den Firefox. Probiere ihn doch mal aus. Sehr anpassbar und funktionell. ;-)
      genau - das ist er :-)
      Und ausserdem ist er in Linux standardmäßig dabei und dann bietet es sich sowieso an, ihn auch unter Windows zu benutzen, damit ich nicht ständig umdenken muß.
      Allerdings nutze ich unter Windows auch gerne den SRWare Iron Portable, der ebenfalls die Chromium Engine benutzt, jedoch deutlich zurückhaltener als Google beim Daten sammeln ist.
      Gruß Jörg

      Ideen gibt es viele - man muß sie nur haben...
      XProfan X2.1, X3.1, X4.1 - XP-Pro SP2/3 & W7-Pro 64 - Mint Mate, AntiX
    • Hallo,

      UweF schrieb:

      wollte ich mich nun mit diversen Alternativen auseinandersetzen
      Wenn damit auch eine Alternative zu Windows gemeint ist, werfe ich mal Linux Mint Cinnamon in den Raum:
      linuxmint.com/

      Wenn es nur um eine Browseralternative geht, wäre Vivaldi sicher auch einen Blick wert:
      vivaldi.com/de/

      CU

      P.S. zu Chrome/Chromium wurde schon genug gesagt, daher rage ich nicht weiter dazu bei
    • Guten Morgen!

      meierkurt schrieb:

      Der Internet Explorer ist ein Auslaufmodell. Zwar noch vorhanden unter Win 10, aber das ist der größte Schrottbrowser aller Zeiten.

      Google Chrome basiert auf freier Software, Chromium. Google packt eben noch ein paar eigene Sachen dabei. Edge von Microsoft wird in der nächsten Version auch auf den Chromium Unterbau umgestellt.

      Bei der Auswahl zwischen Edge, Chrome und Chromium würde ich mich für den Firefox entscheiden.

      Ich finde den Internet Explorer in seiner aktuellen Form durchaus berechtigt. Recht einfach gehalten und in den Einstellungen sind Funktionen vorhanden, welche es in allen anderen Browsern wohl auch einmal gegeben haben soll, diese aber; ja zu wessen Lasten ist die gute Frage; verschwunden sind. Schnickschnack im Browser ist nicht nötig. Aber dies ist eine Betrachtungsweise, welche ja bekanntlich Voreingenommen ist.



      newbie123 schrieb:

      Wenn damit auch eine Alternative zu Windows gemeint ist, werfe ich mal Linux Mint Cinnamon in den Raum:

      Über ein komplett neues Betriebssystem hab ich in den letzten Tagen; gerade in Bezug auf die aktuellen Konflikte im Handelsstreit; auch schon nach gedacht, allerdings scheint es wohl für meine Programme keine Pendant auf irgend einer Linux oder Apfel-Basis zu geben, was ich sehr bedauere. Gerade der Umstieg auf ein offenes System, welches in keiner Abhängigkeit steht, ist sehr verlockend. Aber noch haben nicht alle Programmentwickler geantwortet und wenn das wichtigste Programm eine Alternative bietet? Ja, ich bin auch in dieser Hinsicht offen.


      Aber erst einmal vielen Dank für die Aufklärung und Anregungen, welche ich mir Heute; etwas Später allerding; etwas genauer anschauen werde.
      Dem Vater einen schönen Tag!
      Und für die, die es gern sein möchten: es wird nicht umsonst Feierabendbier genannt!

      Habt einen schönen Tag
      Uwe
    • Versuche mal den IE mit Addons zu versehen. Das macht für mich einen vernünftigen Browser aus.

      Abgesehen davon wird der auch nicht mehr weiterentwickelt und dies führt teils zu Anzeigeproblemen.

      Ich denke, der ist nur noch aus einem Grund im System: Es gibt andere Programme, die den IE als Komponente einbinden. Wenn nicht vorhanden, würde diese Programme auch nicht mehr gehen.


      Bzgl. Linux: Wenn du das mal testen willst, kannst du ja auch eine virtuelle Maschine mit Virtualbox und darin Ubuntu installieren.
    • UweF schrieb:

      Recht einfach gehalten

      meierkurt schrieb:

      Abgesehen davon wird der auch nicht mehr weiterentwickelt und dies führt teils zu Anzeigeproblemen
      Gerade das würde für ein Ausprobieren des Firefox sprechen. Er ist in seinem Aufbau extrem übersichtlich und einfach gehalten. Man kann, aber muss keine Add ons installieren. So manches dieser kleinen Programme macht aber einiges viel anwendungsfreundlicher ;-)

      Ich denke der Internet Explorer, wird in einem der künftigen Updates von Win 10 wohl ganz verschwinden.
      Gruß Maco
    • UweF schrieb:

      wenn das wichtigste Programm eine Alternative bietet?
      ich denke, die gibt es:
      filmora.wondershare.com/de/vid…nux-videobearbeitung.html

      gibt sicherlich noch etliche andere Programme (auch kostenpflichtige).
      Da findest bestimmt das richtige.
      Mein Tip:
      parallel zu deinem Produktivsystem nach und nach ein Linux Mint/Ubuntu mit alternativer Software, die für dich von Belang ist, aufbauen und sich an deren Bedienung rantasten/gewöhnen.

      So hast du keinen Druck und "wächst" langsam in die Linuxwelt rein.
      Spricht ja auch nix dagegen, dauerhaft Windows und Linux zu nutzen (so mach ich das)
      Aber falls du mal irgendwann aus irgendwelchen Gründen von Windows weg musst, stehst du nicht so hilflos da.
      Gruß Jörg

      Ideen gibt es viele - man muß sie nur haben...
      XProfan X2.1, X3.1, X4.1 - XP-Pro SP2/3 & W7-Pro 64 - Mint Mate, AntiX
    • Guten Morgen; Kaffee?

      meierkurt schrieb:

      Versuche mal den IE mit Addons zu versehen.
      Warum sollte ich das tun? Ich sehe darin keinen Vorteil oder Mehrwert. Alles was ich benötige, bringt der Browser mit und alles was ich hinzufüge macht ihn angreifbar. Eher achte ich auf Dinge wie: wie kann ich damit effektiv arbeiten oder was ist mit meiner Sicherheit? Hand auf’s Herz! Chrome und meine Sicherheit passen da irgendwie nicht zusammen. Und wenn man den Portalen vertrauen kann, wird sich an dieser Front wohl auch nichts verbessern.


      meierkurt schrieb:

      Das macht für mich einen vernünftigen Browser aus.

      UweF schrieb:

      dies ist eine Betrachtungsweise
      ... und da möchte ich Dir auch in keinster Weise reinreden.


      JörgG schrieb:

      ich denke, die gibt es:
      Interessante Auflistung! Bisher ist mir nur ein Programm davon bekannt; und zwar Lightworks. Das war dazumal mit in der engeren Auswahl, da sehr Umfangreich, scheiterte jedoch an der Sprache und dem Bezahlmodel. Bei der Sprache meinte ich die AGB und Datenschutzbestimmungen.
      Aber das mit dem Parallel-System klingt nach einer Möglichkeit. Kann ich das mit dem aktuellen Computer auch machen und wenn ja, gibt es dazu eine sehr gute Anleitung in die man sich einarbeiten kann? Was ich gefunden habe ist wohl eher für die Profis; wo viel Wissen vorausgesetzt wird.


      SAW schrieb:

      Gerade das würde für ein Ausprobieren des Firefox sprechen.
      Den habe ich gestern Abend noch installiert und ausprobiert.
      Ich frage mal so: gibt es auch noch alternativen unter Linux, wo man mehr besser einstellen kann, was sie dürfen und was nicht? Besonders achte ich auf Dinge wie diese Cookies; also wer etwas speichern und abrufen darf.


      Jetzt geht es erst einmal in den Garten;
      Bis später!
      Uwe
    • UweF schrieb:

      Ich frage mal so: gibt es auch noch alternativen unter Linux,
      Es wurden ja bereits Vivaldi und der Slimjet Webbroswer als Alternativen genannt. Die gibt es beide auch für Linux. Ansonsten findest Du hier unter Internet noch andere Browser. Welche davon auch unter Linux laufen, musst Du halt unter den jeweiligen Homepages nachschauen.

      Was die Sicherheit grundsätzlich angeht: Ein Internet Explorer, der nicht mehr weiterentwickelt wird, ist ja wohl kaum das Nonplusultra.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • UweF schrieb:

      Den habe ich gestern Abend noch installiert und ausprobiert.
      Ich frage mal so: gibt es auch noch alternativen unter Linux, wo man mehr besser einstellen kann, was sie dürfen und was nicht? Besonders achte ich auf Dinge wie diese Cookies; also wer etwas speichern und abrufen darf.
      Ich hoffe, du hast nicht die ganze Nacht durch gemacht und noch Kraft für deinen bestimmt schönen Garten. Ich denke aber eher nicht, denn sonst müsstest du ja schon die enormen Einstellmöglichkeiten des Firefoxes gefunden haben. Du musst dich auch nicht gedrängt fühlen, ihn einige Zeit kennenzulernen, vieles ist ja einfach nur Gewohnheit oder schlichtweg Geschmackssache. Trotzdem hier noch informatives :-)


      support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen

      addons.mozilla.org/de/firefox/…-dont-care-about-cookies/
      Gruß Maco
    • UweF schrieb:

      Guten Morgen; Kaffee?

      meierkurt schrieb:

      Versuche mal den IE mit Addons zu versehen.
      Warum sollte ich das tun? Ich sehe darin keinen Vorteil oder Mehrwert. Alles was ich benötige, bringt der Browser mit und alles was ich hinzufüge macht ihn angreifbar. Eher achte ich auf Dinge wie: wie kann ich damit effektiv arbeiten oder was ist mit meiner Sicherheit? Hand auf’s Herz! Chrome und meine Sicherheit passen da irgendwie nicht zusammen. Und wenn man den Portalen vertrauen kann, wird sich an dieser Front wohl auch nichts verbessern.

      Du übersiehst einen wesentlichen Aspekt. Der IE ist tot, wird nicht mehr weiterentwickelt. Das bedeutet, demnächst wird er bestimmte Dinge nicht mehr anzeigen bzw. korrekt rendern können.

      Zu Chrome gebe ich dir recht, zu viel Google muss nicht sein. Der und ich werden auch nie Freunde.

      Wenn schon Chromium, da fehlt das nach Hause telefonieren.
    • @UweF


      Da hier Dir jeder seine eigene Linux-Präferenzen anzudrehen versucht, will ich damit als ausgewiesener digitaler Esel nicht knausern:

      Linux-Mageia

      .......................Mageia

      ...................................Mageia!"!"!"!"

      Wegen Deines Programms informiere ich mich und berichte Dir. (Bei Mageia - bei welchem ich bei der Ausmerzung sprachlicher Grobheiten mitarbeite... :pfeifend: erscheint in den nächsten sieben Wochen die Version 7) Bis bald. Ich melde mich wieder.
      Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.
    • Hi Uwe.

      Die Mageia-Leute haben mir kompetent, offen und kurz geantwortet: Deine Alternative heiße Win10! (Ohne Wenn und Aber!)

      Es gäbe nämlich keinen Grund, warum Du auf irgendeines Linux umsatteln solltest, weil kein einziges Linux weit und breit gut mit Deinem Dir wichtigsten Programm arbeite: Es gäbe somit keinen Grund, warum Du Dich einem solchen Beschwer ausliefern solltest.

      Und das von "Aus-ganzem-Herzen-Linuxern"! Vielleicht verstehst Du, bei so viel Klarheit, Geradlinigkeit und Offenheit, warum ich Mageia und die Mageianer so innig schätze und liebe...

      Ich wünsche aufrichtig Dir und Deinem Büro Erfolg und Befriedigung bei diesem und jenem und nochen und nöcher... :zorro: :zorro: :zorro: :oops: Zeigt es der Konkurrenz! :thumbsup:

      Herzlich
      Abifiz
      Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.
    • Hallo und guten Abend!

      EstherCH schrieb:

      Es wurden ja bereits Vivaldi und der Slimjet Webbroswer als Alternativen genannt.
      Ich danke Dir für die Hinweise, aber auch hier zählt: Chromium? Nein Danke! Also Browser, welche auf das gleiche Grundgerüst wie Google setzen. Diese haben leider alle den Nachteil, das diese ununterbrochen Daten zu einer Adresse: "1e100.net" senden und abrufen, welche wohl auch zu Google gehört. Ich möchte so etwas nicht haben.


      meierkurt schrieb:

      Du übersiehst einen wesentlichen Aspekt. Der IE ist tot, wird nicht mehr weiterentwickelt.
      Der Internet Explorer bekommt auch keine Sicherheits-Update mehr? Das währe dann wirklich nicht gut. Alles andere ist, mir wie bisher vollkommen Egal, da es sich nicht auf meine Bedürfnisse ausgewirkt hat. Wobei? Doch! Manche Werbefelder werden nicht angezeigt! Was soll's? Diese Seiten sind doch sowieso kostenlos?


      SAW schrieb:

      Ich hoffe, du hast nicht die ganze Nacht durch gemacht und noch Kraft für deinen bestimmt schönen Garten.
      Nein hab ich nicht. Ich hab den FireFox installiert und mich mit den Einstellungen beschäftigt, wobei mir da immer zuerst die Einstellungen zum Datenschutz wichtig sind. Soweit sehr interessant, zumindest kann ich da entscheiden, welche Internet-Seiten keinen Zugriff bekommen sollen. Auch die Einstellungen der Cookies sind entsprechend meinen Vorstellungen.
      Eine Frage zum FireFox hab ich aber noch: warum baut dieser immer Verbindungen zu Amazon auf? Lieder fand ich in den AGB keinen Hinweis dazu, es sei denn, dies sind dann wieder die "Dritten"?

      Zum Garten: Gestern war ja bekanntlich Kindertag und es gab viel vorzubereiten.
      Da wir nicht mehr die Jüngsten sind, kann sich das aufhängen diverser Girlanden; Lichter und Dekorationen schon etwas ermüdend auswirken und zu der Einen oder Anderen Pause führen. Daher bietet es sich an, bei Zeiten zu beginnen, nicht damit wir die weinenden Augen der Enkel sehen müssen. Aber! Es war wieder ein schöner Tag!


      Abifiz schrieb:

      Wegen Deines Programms informiere ich mich und berichte Dir.
      Das ist wirklich sehr Hilfsbereit von Dir und entspannend solch klare Worte zulesen!


      Ich freue mich auf weitere Kommentare und Anregungen!
      Uwe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von UweF () aus folgendem Grund: Danksagung an Abifiz angepasst!

    • UweF schrieb:

      Der Internet Explorer bekommt auch keine Sicherheits-Update mehr?
      Davon war keine Rede. Nur davon, dass er nicht mehr weiterentwickelt wird. Irgendwann wird die Konsequenz daraus schon sein, dass er auch keine Sicherheitsupdates mehr kriegt, aber im Moment ist das noch nicht der Fall.

      Übrigens, glaubst Du denn, der IE telefoniert nicht nach Hause? :pfeifend:
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)