Hinweis Adblocker ausschalten obwohl ausgeschaltet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Hinweis Adblocker ausschalten obwohl ausgeschaltet

      Ich bekomme inzwischen immer öfter die Nachricht, das ich meinen Adblocker ausschalten soll.
      Obwohl ich den zurzeit gar nicht aktiviert habe.
      Spinnt bei denen die Seite oder was soll der Mist?
      Mehr als ausschalten kann ich den doch nicht.
      Bin mittlerweile richtige genervt.


      Danke
    • Eigentlich eindeutig, der Betreiber der Seite, wo das auftritt.


      SAW schrieb:

      Erkannt wird, dass er installiert ist und nicht ob er aktiv ist.
      Kann eigentlich nicht so sein. Sonst könnte ich so manche Seite nicht besuchen, wo ich den ausschalte.
      Werbung ist immer ein Link in der jeweiligen Seite in Richtung des Werbenden. Es wird mehr oder minder gut kontrolliert, ob ich diesem Link folge.

      Gruß Volkmar
    • Nun ich meine welche Seite das ist. Denn bei mir ist es nicht auf bzw. bei jeder Seite so.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 68.0.1 - Thunderbird 60.8.0 - ABP 3.5.2 - MBAM 3.8.3 - Tablet PC-LifeTab
    • Naja, man könnte mit dem Link mal nachsehen, ob das immer so auftritt. Aber im Prinzip ist das denkbar, hatte ich auch schon ein paarmal. Ganz ohne Werbeblocker kam dann eine detailierte Anweisung, wie ich ABP für diese Seite deaktivieren sollte, statt der echten Seite zu sehen. Das regt mich nicht mehr auf. Wer nicht gesehen werden will, versteckt sich eben :-D

      Gruß Volkmar
    • Ich hätte vermutlich schreiben müssen :top: ich hatte so den Eindruck, den in einem Browser habe ich keinen Ad blocker installiert und dort konnte ich die Seite ohne Probleme lesen, während ich bei einem anderen, trotz ausgeschaltetem Ad Blocker, immer noch einen Hinweis bekam.
      Gruß Maco
    • Gerade eben bin über über was Lustiges gestolpert. Es wird nicht mehr aufgefordert, den Werbeblocker auszuschalten, vielmehr kommt nach der Schlagzeile der Tageszeitung ein Hinweis, es wäre ein Problem mit der Anzeige aufgetreten und man solle es mal mit einem anderen Browser probieren. Schalte ich den Werbeblocker aus, dann wird mir ein Online-Abo dieser Zeitung angeboten. Den Inhalt des Artikels gibt es trotzdem nicht zu sehen :-D

      Gruß Volkmar
    • Manche meistens journalistischen Webseiten sind da sehr hartnäckig und unerbittlich mit dieser Bitte... :-) Du musst aber auch mal die Gegenseite verstehen: Unabhängigen Qualität-Journalismus kann es nun mal nicht ganz umsonst geben und deswegen auch die "lästige Werbung"

      Bei uBlock Origin läßt sich das einfach meistens noch umgehen: Klick auf auf den symbolisierten blauen Ein/Ausschalter, um den Blocker temporär auszuschalten - wird dann grau... Dann im Browser die Webseite neu laden...
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • Hallo Volkmar,

      Dich meinte ich auch nicht, sondern den "Unwissenden"....


      ein Hinweis, es wäre ein Problem mit der Anzeige aufgetreten und man solle es mal mit einem anderen Browser probieren.
      Die Meldung kenne ich auch zur Genüge... :-)
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • EstherCH schrieb:

      DerUnwissende90 schrieb:

      Spinnt bei denen die Seite oder was soll der Mist?
      Der "Mist" sitzt auf Deinem Rechner. GData blockiert auch Werbung.
      Wieso hatte ich das Problem früher nicht?
      Ich nutze GData jetzt schon länger.
      Aber das Problem tritt erst seit kurzem auf.

      Auf Defender alleine verlasse ich mich nicht.
      Die anderen Anbieter sind ja nicht besser.
      GData ist auch bei den Tests oben dabei.
      Eset hatte ich mal ausprobiert. Habe da blicke ich echt nicht durch.

      JochenPankow schrieb:

      Manche meistens journalistischen Webseiten sind da sehr hartnäckig und unerbittlich mit dieser Bitte... :-) Du musst aber auch mal die Gegenseite verstehen: Unabhängigen Qualität-Journalismus kann es nun mal nicht ganz umsonst geben und deswegen auch die "lästige Werbung"

      Bei uBlock Origin läßt sich das einfach meistens noch umgehen: Klick auf auf den symbolisierten blauen Ein/Ausschalter, um den Blocker temporär auszuschalten - wird dann grau... Dann im Browser die Webseite neu laden...
      Qualitäts-Journalismus Hust hust.
      Der Adblocker ist zurzeit deaktiviert.
      Also nichts mit ein und ausschalten.
    • Der Firefox blockiert von selbst auch Inhalte. Oben in der Adressleiste gibt es ja nach Inhalt ein Schild, da werden Dinge geblockt. (Traking und Co.) Und mit Werbung wird übelstes Tracking betrieben. Mach doch einfach mal einen Screenshot von der Sache.
      ♫ Sie verbieten uns alles, Bruder, sie machen uns mundtot, doch wir steh'n dagegen, wieder alle vereint,
      beseitigen grundlos, so als wären wir untot, doch macht euch keine Sorgen, wir bring'n alle zu Fall.
      Wir zusammen gegen 13! Wir lassen sie einseh'n, dass sowas keiner will und dafür müssen sie einsteh'n.
      Jeder weiß, diese Welt ist gefickt, doch mit so einer Scheiße, da helft ihr hier nicht! ♫
    • JochenPankow schrieb:

      .. :-) Du musst aber auch mal die Gegenseite verstehen: Unabhängigen Qualität-Journalismus kann es nun mal nicht ganz umsonst geben und deswegen auch die "lästige Werbung"
      äääh... Moment... wieso ist "Qualität-Journalismus" unabhängig, wenn seine Verbreitung abhängig von der gleichzeitigen Werbung ist??

      Ich unterstelle: Abhängigkeit von Werbekunden ist nicht geringer als jede andere finanzielle Abhängigkeit!
      Bedenke: Ein Werbekunde, der die journalistische Leistung nur freigibt, wenn seine Werbung auch angesehen wird, kann genau so gut verlangen, dass über die Schädlichkeit seiner Produkte nicht berichtet wird.

      Rabe
      Computer setzen logisches Denken fort!
      Unlogisches auch....
    • Adell Vállieré schrieb:

      Der Firefox blockiert von selbst auch Inhalte. Oben in der Adressleiste gibt es ja nach Inhalt ein Schild, da werden Dinge geblockt. (Traking und Co.) Und mit Werbung wird übelstes Tracking betrieben. Mach doch einfach mal einen Screenshot von der Sache.
      Ich habe ebenfalls das Problem, dass ich manche Zeitungen nur zum Teil lesen kann.
      Ich habe Firefox 64 Bit auf Windows 10 und keinen zusätzlichen Adblocker installiert.
      Schild sehe ich keines in der Adressleiste und weiß auch sonst nicht wie ich das ausmachen kann.
      Win 10/64.