Was ist bloss mit der Menschheit los?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Neu

      Jetzt wundere ich mich aber Esther, dass du Angela das Wort, wir schaffen das, so konkret abgenommen hast, Dass du meinst, es wäre arrogant gewesen. Ich denke, sie will damit immer wieder ausdrücken, wenn die Flasche halb gefüllt ist ist sie nicht halb leer, sondern halb voll.
    • Neu

      Adell Vállieré schrieb:

      Dennoch würde ich nicht sagen, dass Du und ich zum Rechtsextremismus gehören. :-)
      Nein, sicher nicht. :-)
      Wir haben etwas ausserhalb unserer Ortschaft ein Flüchtlingsheim. Wer nachts mit dem Zug nach Hause kommt, hat Angst, weil die Flüchtling sich die ganze Nacht am Bahnhof herumtreiben und wahllos Leute verprügeln. Im Supermarkt klauen sie wie die Elstern und bedrohen das Personal. Mit schöner Regelmässigkeit ist die Polizei vor Ort, sowohl am Bahnhof wie im Supermarkt, und sammelt mal wieder ein paar von denen ein.

      Solche Dinge habe ich satt, und solche Dinge schüren den Fremdenhass. Bei einigen artet es dann in Rechtsextremismus aus.

      fori schrieb:

      sie will damit immer wieder ausdrücken, wenn die Flasche halb gefüllt ist ist sie nicht halb leer, sondern halb voll.
      Die Flasche ist übervoll. Fragt sich einfach, wann nicht nur die Angela, sondern auch die anderen Politiker merken, dass nicht mehr geschluckt werden kann, was aus der Flasche so alles herausläuft.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Neu

      Wir sind gerade zu Besuch bei Freunden. Vor dem Haus findet gerade eine Versammlung statt. Wie vielleicht einige hier mitbekommen haben, haben Trump und Erdogan sich bezüglich des Konfliktes in Syrien geeinigt. Trump zieht seine Truppen ab und Erdogans Truppen haben bereits die Grenze überquert. Zudem kam es bereits zu unnötigen Opfern. Die Menschen, die sich hier versammelt haben scheinen aus den Ländern zu kommen oder haben einen starken Bezug dorthin. So rufen die Menschen mehrmals laut "Hu*ensohn Erdogan" und sprechen über Lautsprecher darüber, dass gerade jetzt in diesem Moment wieder wahrscheinlich Menschen ums Leben kommen.

      Ich kann allgemein nicht verstehen, was in den Köpfen der Staatsmächte vor sich geht. Wie kann es solchen Menschen so leicht fallen über das Leben anderer zu richten? Immer wieder hat die Geschichte uns gezeigt, dass solche Konflikte in Chaos, Trauer, Wut und Hass enden. Auf solch eine Art entsteht nur neues Leid. Ich weiß selbst, dass es schwer ist eine heile und friedliche Welt zu kreieren, aber warum macht man es sich dabei nur so unnötig schwer? Dann bezeichnet man die eigenen Truppen auch noch als die tapferen Helden, zum kotzen!

      LG C
    • Neu

      Oldviking schrieb:

      Ich weiß dass unser Adell anderer Meinung ist, aber trotzdem aus aktuellem Anlass oder gerade deswegen :
      m.bild.de/bild-plus/politik/in…onToLogin.bildMobile.html
      Nö. Weißte wie viele User ich melde, die irgendwelche Hakenkreuze oder andere Symbole als Emblem oder Tag benutzen? Da kommt schon einiges zusammen. :-D Leider kann ich den Artikel nicht lesen, weil ich kein Bild Plus habe. Aber habe hier einen ähnlichen Artikel von heute gefunden: wetterauer-zeitung.de/politik/…r-gewalt-zr-13104578.html

      Die Plattformen der Anbieter müssen ihre Foren mehr beobachten bzw. auf Meldungen von Spielern schneller eingehen und diese bearbeiten. Solche Leute sind keine echten Gamer, dass sind Rechtsextreme. Was ich an diesem Sachverhalt diesmal wirklich loben muss ist die Tatsache, dass hier nicht auf die Gamer gezeigt wird und man nicht wieder mit der "Killerspiele" Debatte um die Ecke kommt.

      Es ist allgemein kein Geheimnis, dass sich die rechten überall verbreiten, um ihr Gedankengut zu teilen. Genau wegen solchen Gründe habe ich vor Jahren mit Freunden und Helfer mein Netzwerk gegründet, weil eben dort Gefahr herrscht. Bin da also nicht wirklich anderer Meinung. :P

      Hier noch ein sehr guter Link: spiegel.de/netzwelt/games/hall…-was-nicht-a-1291020.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adell Vállieré ()

    • Neu

      Ahoi @Oldviking,

      ich glaube niemand von uns wird Dir eine persönliche Meinung, auch wenn sie gegen Interessen oder Hobbys anderer steht sollte, böse sehen. Wir haben im Journalismus viele große Probleme. Medien weigern sich zu nennen, dass es sich bei dem Terroranschlag in Halle um wirklichen Rechtsterror handelt. Glücklicherweise traut sich die Staatsanwaltschaft dies auszusprechen. Ein wichtiger Schritt wie ich finde!

      Das ZDF hat hier beispielsweise über die Stränge geschlagen: mein-mmo.de/zdf-twitch-stream/

      LG C
    • Neu

      Volkmar schrieb:

      Tor_Neuling schrieb:

      Wie krank ist das denn, oh man oh man dat wird immer bekloppter
      Sprayer-Oma

      Meine Hochachtung vor dieser mutigen Frau :bravo: :bravo: :bravo:

      Gruß Volkmar
      Die Frau verdient meinen Respekt. Fakt ist aber leider, dass Sachbeschädigung eben Sachbeschädigung bleibt. Die Oma wurde leider dabei gesehen, fotografiert und erwischt, die "Nazi-Typen" leider nicht :-(
    • Neu

      EstherCH schrieb:

      Adell Vállieré schrieb:

      Dennoch würde ich nicht sagen, dass Du und ich zum Rechtsextremismus gehören. :-)
      Nein, sicher nicht. :-) Wir haben etwas ausserhalb unserer Ortschaft ein Flüchtlingsheim. Wer nachts mit dem Zug nach Hause kommt, hat Angst, weil die Flüchtling sich die ganze Nacht am Bahnhof herumtreiben und wahllos Leute verprügeln. Im Supermarkt klauen sie wie die Elstern und bedrohen das Personal. Mit schöner Regelmässigkeit ist die Polizei vor Ort, sowohl am Bahnhof wie im Supermarkt, und sammelt mal wieder ein paar von denen ein.

      Solche Dinge habe ich satt, und solche Dinge schüren den Fremdenhass. Bei einigen artet es dann in Rechtsextremismus aus.

      fori schrieb:

      sie will damit immer wieder ausdrücken, wenn die Flasche halb gefüllt ist ist sie nicht halb leer, sondern halb voll.
      Die Flasche ist übervoll. Fragt sich einfach, wann nicht nur die Angela, sondern auch die anderen Politiker merken, dass nicht mehr geschluckt werden kann, was aus der Flasche so alles herausläuft.
      Wow! Wie sich doch die Zeiten ändern. 2015 wurde ich für so einen Standpunkt zerrissen. Respekt!

      Ist eigentlich niemanden aufgefallen, das Trump ihr erst gar nicht die Hand geben wollte und er sie beim letzten Treffen sogar geküsst hat? Warum woll? Sie macht was sie soll und das haben sie ihm gesagt. Deutschland darf nicht Europa dominieren und Europa nicht die Welt. Das geht nur mit Destabilisierung und sie ist der Sand im Getriebe. Aber das ist natürlich wieder nur eine Verschwörungstheorie.
      Mit freundlichen Grüßen
      Michi

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Michi ()

    • Neu

      Dann verfasse ich nun meinen ersten Beitrag.

      Ich habe vorhin dieses Video gesehen. Im diesem Video führt die Welt ein Interview mit Herrn Maaßen. Herr Maaßen verwendet hier den Begriff "Otaku-Terrorismus" und darüber bin ich wirklich schockiert. Seine Aussage:

      Herr Maaßen schrieb:

      Man könnte sagen, das ist eine Art Otaku-Terrorimsus. Junge Männer, die den ganzen Tag zuhause sitzen, antisemitisch sind, Frauenhasser sind, Rassisten sind. Um die müssen wir uns verstärkt kümmern. Auch durch eine Aufklärung im Netz.
      Liebe Freunde des Forums,

      ein Otaku bezeichnet im japanischen einen leidenschaftlichen Fan der japanischen Popkultur. Im deutschen Sprachgebrauch ist der Begriff Otaku ein Synonym für Anhänger von Anime & Manga, es sind Fans! Es ist kein Begriff für junge Männer, die den ganzen Tag chatten, Antisemiten, Frauenhasser und Rassisten sind! Wenn Ihr solch eine Berichterstattung lest oder sieht, dann schenkt diesen Worten bitte nicht zu viel Aufmerksamkeit und sorgt damit, dass Fans einer Popkultur mit Rechtsextremen in eine Schublade gesteckt werden. Noch schlimmer als dieses gefährliche Halbwissen ist der Vorwurf, dass Herr Maaßen in einem Otaku einen potenziellen Tätet für einen rechtsterroristischen Anschlag sieht.

      Ich finde an solchen Aussagen sieht man, dass die Zeit gekommen ist, um solche Leute endlich einmal abzulösen. Sich bloß nie mit neuen Kulturen und Entwicklungen beschäftigen, früher hat alles funktioniert wie es soll. Dieser Herr war einst Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Dieser Herr war derjenige der bezweifelte, dass es in Chemnitz vor rund einem Jahr zu Hetzjagden gekommen sein soll.

      Einfach schrecklich.

      LG C