Was ist bloss mit der Menschheit los?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • meierkurt schrieb:

    Gab es auch schon in umgekehrter Reihenfolge:
    Ich weiss. Aber es ist halt nicht dasselbe, wenn zwei dasselbe machen:

    Wikipedia schrieb:

    Der Vorfall löste internationale Proteste aus. Der Iran bezeichnete ihn als „barbarischen Akt“; die iranische Regierung vertritt bis heute die Ansicht, dass die Maschine absichtlich abgeschossen wurde, obwohl klar gewesen sei, dass es sich um ein ziviles Verkehrsflugzeug handelte.
    Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
  • @meierkurt
    Grosses BRAVO für Dein Erinnerungsvermögen!
    Hoffentlich wird das bei der öffentlichen Diskussion auch mal erwähnt. Der Boulevard empört sich wie gewohnt auf Insinkte zielend einäugig und geschichtsvergessen :-(
    Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt, als ein Jahr einförmig dahin ziehenden Lebens. " ( Christian Morgenstern )
  • Es ist etwas länger als gedacht, der letzte Abschnitt bezieht sich auf mögliche zukünftige Ereignisse und ist daher nicht zu ernst zu nehmen. Ich möchte damit diesen dritten Weltkrieg gequatschte etwas Positives entgegensetzen.

    Es ist sehr gefährlich, wenn man jetzt die USA oder NATO dazu drängen würde, den Iran deshalb anzugreifen. Blut lässt sich nicht mit Blut verdünnen. Der Fehler eines einzelnen darf nicht dazu führen, das kein Dialog oder eine Annäherung mehr stattfindet. Der Abschuss ist bedauerlich und besonders für die Hinterbliebenen eine Katastrophe und so sollte dieser auch behandeln werden. Die Opfer dürfen nun auf gar keinen Fall als Rechtfertigung für einem Krieg dienen.

    Bei den Absturz waren auch Iraner mit an Bord, das zeigt, dass es keine Absicht gewesen sein kann und es damit ein bedauerlicher Unfall gewesen ist. Ich befürchte nun, dass die Bestrafung dieses Fehlers weitaus größeren diplomatischen Schaden verursachen kann, als der eigentliche Unfall. Die Art der Bestrafung könnte aus unserer Sicht sehr brutal ausfallen und den Iran als grausames Regime bestätigen. Dabei haben die Soldaten eigentlich nur ihre Pflicht erfüllt, bei dem es zu einer stressbedingten Fehlentscheidung gekommen ist. Es hätte schließlich auch ein Feindflugzeug sein können. Soweit mir bekannt ist, flog das Flugzeug in Richtung einer militärischen Einrichtung, außerdem wurde es offenbar versäumt, den Luftraum zu sperren, das heißt, hier wurde nicht nur ein Fehler gemacht. Was eigentlich zeigt, dass der Iran kein militärisches Monster, wie das Saddam Irak, ist. So schlimm diese Fehler sind, sie sind ebenso menschlich.

    Gefährlich in dem "Spiel" ist also nicht der Iran, sondern die Bündnisverpflichtungen. Sollten sich die USA angegriffen füllen, ist die NATO gefordert und die Botschaft im Irak ist US-Territorium. Die ist zwar im Irak, aber der iranische General soll an diesen Angriffen beteiligt gewesen sein. Sollte der Iran angegriffen werden, haben sie Russland und China auf ihrer Seite. Die Eskalationsspirale könnte also durch die Bündnisse, wie im ersten und zweiten Weltkrieg, wieder zu einem Weltkrieg führen. Aber ich vertraue dabei auf Trump, ja genau auf diesen. Er macht keinen vertrauenswürdigen Eindruck und seine Entscheidungen scheinen auf dem ersten Blick chaotisch und unüberlegt zu sein. Aber wie bei einem Schachspieler verfolgt er eine Strategie. Dabei finde ich es bemerkenswert, dass Trump bereits gewusst hat, dass es ein Abschuss war, das hatte er zumindest angedeutet. Seine Entscheidungen beruhen also auf richtige Informationen, was bei seinen Vorgängern offenbar nicht immer der Fall gewesen ist. Dieser Abschuss scheint ihn nicht zu beunruhigen, er sieht seine Strategie also nicht in Gefahr.

    Außerdem finde ich es ehrenwert, dass der Iran den Abschuss eingestanden hat, auch wenn es nicht sofort gewesen ist. Aber die Fakten mussten schließlich auch erst einmal vorhanden sein. Für diese Offenheit haben sie meinen Respekt und ich hoffe, sie gehen nun richtig damit um. Angefangen bei einer förmlichen Entschuldigung und Entschädigung bei den Hinterbliebenen, bis hin zu einer nicht überzogenen Bestrafung der Soldaten. Der Iran hätte schließlich auch behaupten können, dass das Flugzeug von den USA abgeschossen wurde, um einen ähnlichen Effekt wie bei den Flugzeugabschuss über die Ukraine zu erzielen. Dass sie das nicht gemacht haben, spricht für sie.

    Nun kommt meine Sicht auf die Zukunft
    Wir haben hier also zwei Spieler, die es vermeiden, ihre Bündnispartner in einen Konflikt zu zwingen. Auch wenn Trump gerne die NATO für die Kriegsorgie der USA nach 9/11 noch mehr mit ins Boot holen möchte, scheint das nur eine Nebenforderung zu sein. Er wird dem Iran den Irak als Protektorat überlassen und im Gegenzug dafür seine Ziele erreichen. Am Ende könnte es eine Achse aus Türkei, Syrien, Irak und Iran in einem föderalen Staatenbund geben. Im Gegenzug erhalten die Saudis ihre komplette Halbinsel, mit dem Jemen und was es da sonst noch so gibt. Ihre Auslegung des Islam scheint mehr auf Besetzung hinzudeuten, eine föderale Zusammenarbeit kann ich mir bei den Saudis nicht vorstellen. Jordanien übernimmt bei dieser ganzen Neuordnung die Aufgabe der Schweiz und dient als Puffer zu Israel. Der Staatenbund aus Türkei, Syrien, Irak, Iran ist gezwungen Israel anzuerkennen, weil sie selbst sonst international nicht anerkannt werden. Der Gazastreifen bleibt ein Problem, aber ich könnte mir vorstellen, dass Syrien ihnen Siedlungsgebiete anbietet, weil das Land durch den Krieg ein Mangel an jungen Menschen hat. Diese Entlastung durch Abwanderung im Gazastreifen könnte dazu führen, das die Palästinenser und Israel ebenfalls zu einer Einigung kommen und eine Republik gründen, mit dem Status gleiche unter gleichen, beide Seiten haben also dieselben Rechte. Vielleicht bekommen die Juden auf diesem Weg sogar ihren Tempel zurück.

    Es bleiben dann noch die Krisenregionen Libyen & Co., Italien versucht dort im Moment zu vermitteln, aber diese Bemühungen werden nichts bringen. Vermutlich wird es wie bei der EU laufen. Das Bündnis aus Türkei, Syrien, Irak und Iran wird nach und nach diese Länder in ihre föderale Gemeinschaft aufnehmen. Saudi Arabien und Israel wird das nicht gefallen, weil der Machtblock sehr groß wäre und einem Kalifat nicht unähnlich sein wird. Aber letztlich werden auch sie unter den Druck zustimmen müssen, weil die Weltgemeinschaft dieses Vorhaben unterstützen wird. Und Afganistan? Das bleibt wie es ist, der schmutzige Hinterhof, wo die radikalen ihre Spielwiese haben. Die Türkei verlässt die NATO, aber mit Parkistan kommt die eigene Bombe. Dieses Kalifat wird alles andere im Sinn haben, als sie einzusetzen, Krieg wird das letzte sein, was sie gebrauchen können. Schließlich werden sie sich in Richtung Afrika orientieren und dessen Entwicklung fördern. Ab diesen Zeitpunkt ist die EU uninteressant, weil die europäische Lebensweise nicht das Ziel von diesem Bündnis sein wird. China wird dort sehr stark investieren, weil Afrika der Kontinent der Zukunft ist. Er verfügt über viele Rohstoffe und billige Arbeitskräfte, außerdem gibt es große fruchtbare Gebiete, die mit moderner Landwirtschaft nicht nur Afrika ernähren kann. Die EU, falls es sie bis dahin überhaupt noch in dieser Form gibt, verliert massiv an Bedeutung, dabei wird London die heimliche Hauptstadt der EU werden, obwohl sie gar nicht mehr zur EU gehören. Die Handelsbeziehungen mit den USA ermöglichen ihnen die EU zu dominieren. Aber das ist ein anderes Thema.
    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Michi ()

  • Ist ja schon heftig, was da gerade in Australien abgeht. Über eine Milliarde Tiere sind ums Leben gekommen!

    Im Netz sammeln sich immer mehr Leute, die angeblich spenden sammeln, aber das Geld für sich behalten, weil sie lieber sich selbst pushen wollen. Selbst einen die Tage in Düsseldorf erlebt, mal sehen wann die Anzeige kommt. :thumbsup:
    Welcome to the wild, no heroes and villains.
    Welcome to the war, we've only begun.
    Pick up your weapon and face it.
    There's blood on the crown, go and take it
    You get one shot to make it out alive.
  • Journalismus, kennt das noch jemand? Recherche, gute Leute kommen wegen Hartnäckigkeit sogar in den Knast (Augstein vs. Strauß). Aufdecken von Straftaten (Watergate, diverse Spendenaffären).

    Und heute? Abschreiben von Wikipedia und Boulevard. das war es auch schon.

    Jetzt gerade besonders schlimm. Kriegsgefahr in Nahost, Brand in Australien, Scheitern der Klimakonferenz.

    Und worüber berichten unsere "Journalisten" (m/w/d)? Über Königs von nebenan. Seitenweise Sermon zum englischen Königshaus.

    Keine Ahnung, wen dies blaublütige Pack wirklich interessiert. Mich jedenfalls nicht. Ich hätte gerne wieder echten Journalismus. Wo es Spaß macht einen Spiegel zu lesen, der nicht von Springer kommt.
    Wieder Arm dran
  • meierkurt schrieb:

    Journalismus, kennt das noch jemand?
    Ist doch unnötig. Das gab es noch, bevor die Nachrichten und Informationen online im Minutentakt verbreitet und aktualisiert wurden. Heute zählt nur noch Social Media, wo jeder Furz (sorry) erzählt werden muss, unabhängig vom Wahrheitsgehalt. Aber ein Grossteil der Leser will es ja so. Wieso dann etwas ändern? Heute gibt es ja auch von keinem Onlineartikel von den früher seriösen Medien mehr eine fehlerfreie Version. Die können ja nicht mal mehr Deutsch. Merkt sowieso keiner und kümmert auch keinen.
    Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
  • Der Tagesspiegel schrieb:

    Kindesmissbrauch soll demnach rückwirkend für straffrei erklärt werden, wenn der Altersunterschied zwischen Opfer und Täter nicht mehr als 15 Jahre beträgt, keine Strafanzeigen vorliegen und der Täter das Opfer geheiratet hat. Erdogans Regierungspartei AKP betont, der Staat müsste verhindern, dass die Kollision der modernen Strafgesetze mit der Tradition der Verheiratung von Minderjährigen tausende Familien ins Unglück stürze.



    Quelle: tagesspiegel.de/politik/streit…rgewaltiger/25500820.html
    Unbegreiflich...
    Welcome to the wild, no heroes and villains.
    Welcome to the war, we've only begun.
    Pick up your weapon and face it.
    There's blood on the crown, go and take it
    You get one shot to make it out alive.
  • Ja, ich dachte; bin im falschen Film... :cursing: Und wieder Thüringen, wo schon 1930/31 der Staatsminister für Inneres und Volksbildung und spätere Reichsinnenminister Wilhelm Frick gegen kommunistische, sozialdemokratische und jüdische Beamte vorging...

    Anstatt zu jammern hilft es nur noch, z. B. folgende Petition zu unterschreiben: aktion.campact.de/kemmerich/appell/teilnehmen
    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von JochenPankow () aus folgendem Grund: Tippfehler korrigiert

  • Die Wahl ist eine richtige Schande für unsere Politik und zeigt nur genau auf, was viele schon gewusst bzw. geahnt haben. Es geht den meisten dort nur um Macht und Einfluss, egal zu welchem Preis. Ich gehe sogar so weit und behaupte, dass wenn diese Wahl nicht abgesprochen war, dann gibt es auch den Weihnachtsmann, den Osterhasen, die Zahnfee und ich bin ein Hybrid zwischen Halbdämon und Halbgott.

    Das 75 Jahre später nach Hitler, dem Menschenhass, dem Holocaust und Co. eine offensichtlich extrem rechte Partei wieder so stark in Deutschland werden kann und zeitgleich solch einen Einfluss hat, ist unbegreiflich. Wer jetzt auch noch behauptet, dass die AfD-Wähler nur Protestwähler sind, hat den Schuss nicht gehört und steht wohl bildungstechnisch sehr weit unten und hat sich nie mit den Mitgliedern, ihrer Vorgeschichte und Herangehensweise beschäftigt. Das Nazi-Gedankengut, ja ich halte mich hier nicht zurück, wurde viel zu lange ignoriert und verharmlost, nicht konsequent geahndet und das Ergebnis haben wir nun vorliegen.

    Gerade das deutsche Volk und allgemein unsere deutschsprachigen Nachbarn sind immer noch sehr anfällig für den Nationalismus. Hätte ich mehr Einfluss und könnte Entscheidungen treffen, dann würde ich lieber jeden hilfsbedürftigen Flüchtling aufnehmen und dafür im Gegenzug jeden AfD-Wähler und Nazi des Landes verweisen.

    Wie kann die deutsche Bevölkerung nur so blind und dumm sein? Null Verständnis.

    Petition ist unterschrieben, heute haben wir bei uns auch ein Zusammentreffen in der Partei, dort werde ich die Petition erwähnen, da werde noch viele mithelfen. Auch in unseren Netzwerken teile ich sie. Da werden also noch ein paar tausend unterschreiben.
    Welcome to the wild, no heroes and villains.
    Welcome to the war, we've only begun.
    Pick up your weapon and face it.
    There's blood on the crown, go and take it
    You get one shot to make it out alive.
  • Ich habe das Thema nun geschlossen.

    Leute, wir sind hier in einem PC-Forum und da gehören politische Themen einfach nicht rein. Auch nicht in den Stammtisch. Das gibt nur wieder böses Blut und Streitereien. Lasst uns hier im Forum primär technische Themen behandeln. Für Politik und Kirche gibt es genügend andere Foren.

    Gruß
    Schwabenpfeil!
    Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

    »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
    Johann Wolfgang von Goethe.