neuer alter Rechner, der zu langsam ist

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

  • Hi,
    ich habe die EVO 860 mit 1TB bestellt. Dann ist hoffentlich eine Weile Ruhe :-)


    ****
    Und wie gehe ich beim Backup vor? AOMEI bietet mir u.a. folgende Sicherungen:
    - Systemsicherung
    - Festplattensicherung
    Wo ist der Unterschied? Wann ist was sinnvoll? Wenn ich Win10 neu aufspiele, dann brauche ich doch keine Systemsicherung und keine Festplattensicherung, oder?



    Oje, ich hab' sowas von keine Ahnung... :-(
    Viele liebe Grüsse,
    Majo

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaJo ()

  • Jetzt mal Butter bei de Fische: pcgameshardware.de/SSD-Hardwar…sung-860-Evo-Pro-1248531/

    Der Aufpreis für eine Pro Version lohnt IMHO nicht.

    MaJo schrieb:

    wie gehe ich beim Neuaufspielen von Win10 vor? Muss ich da zuerst alles 'runterschmeisen?
    Was willst Du von einer leeren SSD runterschmeissen? :-D
    Alle Einstellungen, die das Setup vorschlägt übernehmen sollte passen.
    Gruß Thomas
    „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
    davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
    Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
    ComputerInfo für PPF
  • Hi Thomas,
    wir haben keine Pro-Version gekauft, das sprengt dann doch den Rahmen.

    Meine Tochter hat aber soviel gar nicht auf dem Rechner. dafür hat sie 93% von OneDrive belegt :roll: . Da muss ich wohl eher die OneDrive auf die externe Festplatte ziehen, oder?
    Viele liebe Grüsse,
    Majo
  • ts-soft schrieb:

    Was willst Du von einer leeren SSD runterschmeissen? :-D Alle Einstellungen, die das Setup vorschlägt übernehmen sollte passen.
    :lol: Achsooo, stimmt ja, ich hab' dann ja die neue SSD

    *****
    Nochmal zur Vorgehensweise - ich bin jetzt doch eetwas verwirrt:
    also:
    - ich will die Systemeinstellungen, alle Programme und alle Ordner und Dateien behalten
    - Windows10 soll ich neu aufspielen
    - bei der SSD von Samsung ist ja offensichtlch ein Program zum Klonen der Festplatte (Laptop hat nur Laufwerk C:) dabei. Dann würden damit ja alle Daten/Programme/Einstellungen, etc. gesichert werden, oder nicht?
    Muss ich dann trotzdem ein Backup machen? Und von was? System- oder Festplatten- oder Datensicherung?
    Viele liebe Grüsse,
    Majo

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaJo ()

  • Hallo,

    auch wenn Du es wohl nicht gerne hören wirst, nutze die Gelegenheit für eine Neuinstallation. Frische SSD, frische Installation, alles neu und sauber.

    Ich würde so vorgehen:
    1. alte Platte raus, neue SSD rein
    2. Windows und gewünschte Software installieren
    3. alte Platte über SATA to USB als externe Platte anschließen
    4. Bilder, Dokumente, ... (alles was wichtig/persönlich ist) zurückkopieren

    CU
  • newbie123 schrieb:

    Hallo,

    auch wenn Du es wohl nicht gerne hören wirst, nutze die Gelegenheit für eine Neuinstallation. Frische SSD, frische Installation, alles neu und sauber.

    Ich würde so vorgehen:
    1. alte Platte raus, neue SSD rein
    2. Windows und gewünschte Software installieren
    3. alte Platte über SATA to USB als externe Platte anschließen
    4. Bilder, Dokumente, ... (alles was wichtig/persönlich ist) zurückkopieren

    CU
    Hi Newbie,
    doch, doch, das höre ich sogar sehr gerne!!! Ich glaube, da ist sowieso zuviel Schrott drauf.

    Das heisst, Du würdest vorher nichts sichern? Das Klonprogramm der SSD nicht nutzen?
    Jetzt verstehe ich auch Thomas, der ja auch gesagt hat: "alte Platte 'raus, neue SSD 'rein"!

    Andererseits weiss ich nicht, ob meine Tochter alle Lizenzen für ihre Programme gesichert hat. Kann ich mir die irgendwie auslesen?
    Oder wie könnte ich ihr sonst nochmal alle wichtigen Programme aufspielen?

    Und ein Backup von der alten Platte fällt dann ja auch flach. Ich würde lediglich nach der Neuinstallation von Windows und den wichtigsten Programmen ein Backup der neuen neuen SSD machen. Oder?

    Habe ich das jetzt alles richtig verstanden? :??:
    Ich bin mir so unsicher, dass ich vor dem Rechner sitze wie das Karnickel vor der Schlange.. :0angst: .*Kopfkino*
    Viele liebe Grüsse,
    Majo
  • MaJo schrieb:

    Oder wie könnte ich ihr sonst nochmal alle wichtigen Programme aufspielen?
    So wie beim ersten Male. Evtl. Keys befinden sich ja noch in E-Mails, Kundenkonto usw. Man kann auch versuchen, den Key nochmals erfragen, beim Programmersteller, der sollte die Daten eigentlich auch noch haben. Zur Not die Original-Platte als externe anschließen und suchen. Da sehe ich keine Probleme, es sei denn man hat den Computer noch nie als solchen genutzt, nämlich zur Datenerfassung :-D .
    Gruß Thomas
    „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
    davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
    Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
    ComputerInfo für PPF
  • Hallo,

    nein, ich würde die alte Platte tatsächlich nicht sichern. Sie wird später eh über USB als externe Platte angeschlossen um die persönlichen Dokumente, Bilder, usw auf die SSD zu kopieren.

    Ich würde den momentanen Status nutzen zu überlegen, welche Software soll später wieder drauf und dafür die aktuellen Installer beim Hersteller (oder einer Quelle Deines Vertrauens) herunterladen.

    Viel Software kauft man inzwischen auch online. Schau mal Deine Mails durch, ob da nicht noch die Mails mit den Keys liegen. Hast Du Dich beim Kauf damals auch registriert? Dann könntest Du Dir vom Hersteller die Keys zumailen lassen.

    Ob sich die Keys zur installierten Software sauber auslesen lassen, hängt von der jeweiligen Software ab. Kann man pauschal nicht sagen. Zwei Tools, mit denen es Du probieren könntest (gibt auch noch andere):
    heise.de/download/product/licensecrawler-57346
    heise.de/download/product/magical-jelly-bean-keyfinder-36531

    Hast Du die neue SSD eingebaut, Windows und alle wichtigen Programme installiert und registriert, alle Updates für Windows, Treiber, Software installiert würde ich auf jeden Fall ein Image des Rechners machen z.B. mit AOMEI Backupper. Dieses Tool wurde hier im Forum schon mehr als ein Mal erwähnt.

    Jetzt alles Persönliche auf die SSD kopieren und anfangen regelmäßige Backups der persönlichen Daten anzufertigen.

    CU
  • Hi,

    so, nun habe ich alles vor mir liegen und krieg' die verdammte Schraube nicht auf!
    Die ist aber auch so klein, da braucht man ja 'ne Lupe!
    Ich hoffe jedenfalls, dass ich die richtige Schraube lösen will:

    Also: bei dem Lenovo Thinkpad T540p habe ich die Klappe an der Unterseite ohne Probleme geöffnet.
    Dann kam ein Teil zum Vorschein, dass in etwa die Grösse der SSD hat, aber so eine Art Alufolie an der Oberseite hat. Ist es richtig, dass das die Festplatte ist?
    Und da ist unten eben so ein kleines Schräubchen um die Platte zu lösen, aber die kriege ich ums Verrecken nicht auf. Ich will ja auch keine Gewalt anwenden ;-)
    Dateien
    Viele liebe Grüsse,
    Majo
  • MaJo schrieb:

    Und da ist unten eben so ein kleines Schräubchen um die Platte zu lösen
    Wenn Du einen passenden Schraubendreher hast, sonst vernuddelst Du die Schraube evtl., sollte es gehen. Schwer ist es nur anfangs die erste viertel Umdrehung (wurde am Fließband maschinell angezogen).

    Du machst das schon :top:
    Gruß Thomas
    „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
    davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
    Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
    ComputerInfo für PPF
  • Hallo Thomas, Hallo newbie,

    Danke Euch!! Die SSD ist drin! Yeah! Mein erster Festplattentausch :freude: (und die Überzeugung, dass ich dringend GUTES Werkzeug brauche :wink: )!

    Noch eine Frage:
    der Laptop hatte ursprünglich französisches Windows. Muss ich das dann auch wieder installieren oder kann ich auch die deutsche Version nehmen?
    Kann der sich das irgendwo merken, was vorher installiert war? Aber worauf? Ist doch keine Platte mehr drin :hmmm:
    Viele liebe Grüsse,
    Majo
  • Danke für den Hinweis, liebe Esther,

    meine Tochter ist komplett zweisprachig, dennoch werde ich ihr die frz. Benutzeroberfläche einstellen.

    Bei dem Installieren von Windows hat er übrigend 100 Features installieren wollen: die habe ich alle abgelehnt. Ist das okay?
    Viele liebe Grüsse,
    Majo
  • MaJo schrieb:

    dennoch werde ich ihr die frz. Benutzeroberfläche einstellen.
    Verstehe ich jetzt nicht wirklich. Die Benutzeroberfläche richtet sich doch nach der Systemsprache. Da wären wir dann wieder beim Sprachpaket. In der Systemsteuerung Frankreich auswählen allein reicht nicht. Aber vielleicht sehe ich das falsch.
    Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
  • Hallo,

    ohne zu wissen, was Du abgelehnt hast, ist die Frage schwer zu beantworten.

    Bezüglich der Sprache: über die Einstellungen - Region und Sprache kannst Du eine weitere Sprache hinzufügen. Über Optionen gelangst Du, sofern verfügbar, an das Sprachpaket. Auch kannst du die neue Sprache als Default festlegen.

    CU
  • Hi,

    das waren solche Sachen zur angeblichen Verbesserung des Microsoft-Services, dann noch Cortoba (oder wie das heisst) und andere Sachen bei denen man an Microsoft Daten übermittelt. Das habe ich alles weggelassen.

    Ansonsten ist jetzt alles installiert (inclusive Sprachpaket), was ich ohne Passwörter installieren konnte und alles passt - JUHUUUU!!! :huepf:
    UNd: der Rechner bootet ratz-fatz!

    HABT 1000 DANK :danke:
    Viele liebe Grüsse,
    Majo