Bluescreen: page_fault_in_nonpaged_area

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Bluescreen: page_fault_in_nonpaged_area

      Schönen guten Abend bin an meinem Arbeitsrechner und neben mir steht mein Privat-PC mit Bluescreen "page_fault_in_nonpaged_area"

      Win7/64

      Meine Maßnahmen:
      • etliche male erfolglos die Windows Reparatur durchlaufen lassen
      • vorhandene Wiederherstellungspunkte versucht zu aktivieren, erfolglos
      • Option "Letzte funktionierende Windows Installation starten " (o.ä.) erfolglos
      • Keine der 3 "Abgesicherter Modus" Funktionen führen zu WIndows,Bluescreen kommt immer wieder gleich nach dem windows Startlogo

      Alle Lösungsansätze, die ich online gefunden haben basieren auf einem laufenden Windows, was ich ja nicht bekomm.

      Ich weiß absolut nicht ob und wie ich jetzt hier weiterkommen kann, daher die Frage an die Expertenrunde
      Leider kann ich keine Daten weiter posten von dem PC, da ich an nichts rankomme.

      Gruß Stefan
    • Hallo ideal,

      ich tippe mal auf einen Fehler beim RAM.

      Ist aber egal, Du brauchst zum Test einen USB-Stick mit UBCD.

      Damit sollte der PC starten und man kann den Speicher testen.

      Deine Lösungungsansätze sind eigentlich eine blonde Idee.

      Wenn die Hardware defekt ist, wird nichts repariert.

      Berichte mal vom Start des USB-Sticks.


      Tschau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oldi-40 ()

    • Defekter RAM ist möglich aber das lässt sich einfach testen:

      Meist sind zwei Riegel vorhanden.

      Man entfernt einen und testet so.
      Booten
      Tritt der Fehler wieder auf: mit dem anderem Riegel testen und weiter bei *
      Tritt kein Fehler auf, weiter bei >
      *Booten
      Tritt der Fehler wieder auf: entweder sind beide defekt oder es liegt nicht am RAM
      >Tritt kein Fehler auf: anderen Riegel zusätzlich einsetzen
      Booten
      Tritt der Fehler wieder auf: der zuletzt eingesetzte Riegel is defekt
      Tritt kein Fehler auf: Glück gehabt, ein Riegel saß nur nicht richtig drin oder war oxidiert.

      Oft liegt es aber nicht am RAM sondern an einem schiefgegangenen Update, Installation, Deinstallation.

      Kann RAM-Fehler ausgeschlossen werden (s.o.):
      Reparaturinstallation durchführen:
      com-magazin.de/praxis/windows/…fuer-windows-7-38162.html

      Rabe
      Computer setzen logisches Denken fort!
      Unlogisches auch....
    • Hallo ideal,

      ideal schrieb:

      ...so, nach einigen Komplikationen habe ich jetzt über UBCD gebootet und bin im Startcsreen. Soll ich direkt von hier den MemCheck laufen lassen und wenn ja welche der Versionen?
      Ja den Memtest86+ V5.01, der Test sollte länger laufen (> 6 Stunden).
      Wenn Fehler gemeldet werden, kann man auch die Speicherriegel einzeln testen.

      Wenn es keine Fehler gibt, dann muss man Pardet Magic starten.
      Damit kann man die S.M.A.R.T.-Werte der Festplatte mit GSmartControl auslesen.

      Der nächste Schritt ist das Prüfen der Sensorwerte, speziell die Spannungen.

      Ich persönlich prüfe das Netzteil, bzw. die Spannungen am Anfang. Dazu braucht man aber ein Messgerät.

      Berichte mal von den Tests.

      Tschau
    • Hallo ideal,

      hier ist gerade ein schönes Gewitter.

      Ich schlage mal vor, wir machen später weiter.

      Mal ein Fazit:
      - RAM ok.
      - Festplatte ok.

      Dann bleibt nur das Netzteil und das Motherboard übrig, was man testen kann.

      Du kannst auch in der Zwischenzeit den langen Test bei GSmartControl starten.

      Tschau
    • nach 'nem Neustart startete Windows - hat sich auf Wiuderherstellungspunkt zurücgesetzt, obwohl die Auswahl des Wiederherstellungschritts zuvor zu einer Fehlermeldung führte. Seltsam. Jedenfalls hab ich jetzt mein "altes" Windows wieder vor mir, das' ja schonmal prima. Das muss demnach irgendein update problem gewesen sein. Lassen wir es dabei oder soll ich nochmal irgendein Protokollfile schicken zum checken?
    • Hallo ideal,

      GSmartControl startet bei manchen Platten die Selbstdiagnose und Fehlerbehebung.

      Da werden Fehler die durch Stromausfälle entstanden sind repariert. Ich habe schon Platten gesehen die hatten > 10.000 Fehler im Protokoll.
      Die Reparatur-Tools der Hersteller starten meist auch nur die Selbstdiagnose der Festplatten.
      Wenn die Reparatur klappt, ist es OK. :-D

      Die Fehler der Platte bzw. das Protokoll zeigt GSmartControl auch in der Übersicht an.

      Wenn Windows wieder läuft, kann man mit HWINFO portable mal die Sensorwerte beobachten.

      Wenn Du jetzt noch ein Backup/Image vom Rechner erstellst, sind wir durch.

      Du kannst aber gerne noch weiter berichten ob es noch Probleme gibt.

      Tschau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oldi-40 ()