Erneute Porno-Erpressungswelle per E-Mail

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Hallo Schwabenpfeil!,

      Schwabenpfeil! schrieb:

      Nebenbei, für mich ist es kein Gag wenn man versucht Menschen Schaden zuzufügen
      Ich habe nichts gegen die Warnungen.

      Vor X Jahren hat man den Spammern den Hahn zugedreht. Da brauchte es keine Warnungen.

      Da gab es die Honeypots der Telekom usw.

      Den Projekten wurde der Geldhahn zugedreht.

      Zur Zeit wird nur das Minimum gemacht, bzw. die KI wird es richten.


      Tschau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oldi-40 ()

    • Oldi-40 schrieb:

      liliac schrieb:

      dann sagt das einiges über den Empfänger aus.
      :top:
      Die Leute glauben alles was im "Internetz" steht.
      Ja, weil solche Leute meiner Meinung nach bereits schon im realen Leben nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Wie sonst lässt sich denn erklären, dass sich Fake-News und andere Fakes sich wie ein Lauffeuer so schnell verbreiten...?

      Viele Leute sind sehr manipulierbar geworden - siehe die Erfolge der "braunen Rattenfänger" aika AfD und anderer Populisten in Euroopa. Das birgt noch viel mehr Brisanz als dieses Thema hier. Die Warnungen vor solchen Mails sind dennoch nötig....
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von JochenPankow ()

    • Die Liberalisierung der Sexualität konnte nur geschehen, weil Sexualität von sich aus nichts Gefähliches ist. Es kommt halt auf das wie an, wie damit umgegangen wird. Solange es nicht zum eigenen oder Schaden anderer gereicht, kein Problem, siehe Bedeutung von Sexualhygiene. Das meint nicht nur Sauberkeit.
      Mal von der anderen Seite gesehen: wie mit dem Messer. Hochnützlich vom Brot schmieren bis Operationsskalpell, auf der anderen Seite Tötungsmittel.

      In Handwerk und Industrie gibt es Sicherheitsvorschriften. Die müssen halt auch beim Ausleben der Sexualität entsprechend geübt werden.
    • Auf der beautifulagony Website schicken user Videos ein wie sie Masturbieren, allerdings wird nur das Gesicht gefilmt bzw Oberkörper und user sind obenrum angezogen. Mehr als das Gesicht wäre bei zumindest meiner Webcam auch nicht drauf wenn die Kamera aktiviert würde.

      Habe mir früher mal alle freien Videos reingezogen, schon interessant. Aber es ist so das ich nicht ein Video einschicken würde, wäre mir zu intim.
    • Kater schrieb:

      Auf der beautifulagony Website
      Was es nicht alles gibt. :wacko: Ich stelle mir gerade vor was passiert wenn jene Leute solch eine Erpressungsmail erhalten, die ihre intimsten Momente freiwillig auf solch einer Seite veröffentlichen. Schreiben die dann zurück und bitte um die Veröffentlichung? ;-)
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Hallo,

      Guepewi schrieb:

      Was aber nicht heißen soll, dass man solche Seiten besucht!
      Also sollte man z.B. Wetter.com und Wikipedia meiden? :pfeifend: :-D

      Die komischen Mails bekommt man trotzdem.

      Das hat auch nichts mit "Liberalisierung der Sexualität" am Hut, das ist schlicht gesagt eine Verars**e.

      Wer jetzt sagt, "ich falle auf die Betrüger nicht herein", sollte auf die kommende personalisierte Welle der Masche warten.

      Tschau
    • Ja meide Alles, das ist das Beste für dich!

      Geh in dich, der beste Weg, weg von allen Quellen Anderer.

      Auch die Startseite von t-online, die beinhaltete auch schon Malware und Schlimmeres.
      (Quelle: Bericht über irgendeine Konferenz hochrangiger Mitglieder der Gruppe Dein Freund und Helfer in Berlin vor einigen Jahren)

      Meinen Segen der Medienkompetenz hast du!