Online-Banking und PSD2: Neue Regeln ab September

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Und die Kontoführung auch. ;-)
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - [64 Bit]
      Firefox 76.0.1 - Thunderbird 68.8.1 - uBlock Origin
    • Kostenlos = es kostet mich nichts.
      Kostenfrei = es entstehen für niemanden Kosten.

      Also sind die Auszüge auf Papier für den Empfänger kostenlos, aber sie sind nicht kostenfrei, da für irgend jemanden, hier für die Bank, Kosten entstehen.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • ts-soft schrieb:

      EstherCH schrieb:

      Zum Glück gibt es aber noch Banken, bei denen die Kontoauszüge auf Papier kostenlos sind.
      Wer zahlt dann das Papier? Wer zahlt die Druckkosten? usw.Alles mildtätige Gaben?
      Ich denke mal, die Kosten werden schon auf dem Kunden abgewälzt (immer), also im Endeffekt niemals kostenlos :thumbsup:

      In D ist alles kostenlos. Z. B. telefonieren kostenlos für nur 24,99 :thumbsup: :thumbsup:
      shift arm (links) gebrochen, daher zur zeit leider nur kleinschrift möglich.
    • Alles schön und gut, jetzt weiß ich immer noch nicht, wie ich an eine TAN komme, ohne mein Smartphone zu gebrauchen. Jetzt darf ich als Gehbehinderter zu meiner Bank latschen, die Spinnen die Römer.

      Zurück in die Steinzeit!
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • ts-soft schrieb:

      Alles schön und gut, jetzt weiß ich immer noch nicht, wie ich an eine TAN komme,
      PIN, Generator und erneute PIN! Da hat sich bei mir nichts geändert. Das Programm ist dafür upgedatet worden und Überweisungen mache ich mit Handy nicht!
      Mit der PIN öffne ich das Programm, fülle mein Überweisungsformular aus und klicke auf "Senden". Es öffnet sich die optische Tan-Generierung. Ich halte meinen Generator daran und bekomme meine TAN, die ich dann einfügen kann.



      Beispiel für Tan-Generatoren: vergleich.computerbild.de/tan-generator-test/ Ich habe meinen Generator (2. von rechts) von der SK geschenkt bekommen! Funktioniert einwandfrei!

      reiner-sct.com/tan-verfahren

      Nur kann ich nicht wissen, ob deine Bank das optische Verfahren hat. Übrigens funktioniert es auch direkt auf der Page deiner Bank. Nur nehme ich ein Programm, weil ich da meine Finanzen besser handhaben kann und bei Vorgängen nur kurz ins I-Net muss!

      *Nobbi* schrieb:

      Rauchzeichen oder Brieftaube
      Du hast die Buschtrommel vergessen!
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Guepewi schrieb:

      Da hat sich bei mir nichts geändert.
      Naja, der will aber eine TAN haben, nur weil ich die Kontodaten synchronisiere (Kontostand aktualisiere). Da gibt es aber keinen Flackercode, wo ich eine TAN herbekommen könnte. Vielleicht liegt das auch an Hibiscus, mal abwarten. Direkt bei der Bank schien es vorgestern noch zu funktionieren.

      Hab einen ähnlichen wie "Kobil Tan Optimus Comfort", lediglich in der angepassten Version meiner Bank.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Man kann auch ein SMS-Tan-Verfahren verwenden. Dazu benötigt man kein Smartphone, da reicht ein altes Handy. Ich mach das jetzt schön Umständlich mit einem alten Nokia6020I und durfte bereits 2x auf eine SMS warten, welche dann erst nach über 10min kam und ich aus dem Bank-System geschmissen wurde, weil die Zeit abgelaufen war. :flopp: Nach 20Jahren Online-Banking ohne Zwischenfall, kommen nun die ernsten Probleme! :flopp: :flopp:
    • Guepewi schrieb:

      Schau dir das mal an.
      Für reine Windows-User vielleicht interessant, für mich nicht akzeptabel. Da fehlt das Crossplattform Feature ;-) . Ich will die Zahl der reinen Windows-Anwendungen doch senken, zumindest so weit es möglich ist.

      // scheint ein Update zu geben :-)
      hibicus
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Ich muss leider auch "meckern". Es wurde leider nicht an Leute gedacht, die Probleme mit der Feinmotorik der Hände und eingeschränkter Tiefensensibilität der Fingerkuppen gedacht.... GGRRRMMFF

      Das "Secure Go" meiner Bank ist mir mittlerweile zu anstrengend geworden, weil die App für Smartphones optimiert wurde und selbst beim Tablet hochkant steht und und die dann schmalere virtuelle Tastatur zu massiven Tippfehlern aus o. g. Gründen führte, so dass ich mir den Online-Zugang vor kurzem erst mal versperrt habe.... Und ein Smartphone kommt deshalb gar nicht in Frage!

      Die TAN-Generatoren mit dem Lichtsensor und den Balken-Codes kann ich mir nicht so richtig richtig vorstellen, weil ich nicht weiss, wie fehlertolerant diese sich bei abweichenden Haltungen verhalten.

      Bei den "manuellen" TAN.Generatoren dürfte ich wohl an den kleinen Tasten scheitern, die zumindest bei den Billig-Modellen kaum einen spürbaren Druckpunkt bieten....

      SMS wäre noch eine Alternative.

      Bleiben noch ChipTAN und Secoder. Blöd ist für mich nur, dass ich das nicht vorher ausprobieren kann....

      Wie Thomas schon schrieb: Die spinnen, die Römer!


      Fazit: Heutzutage darfste möglichst nicht mehr "behindert" oder "zu alt" sein...
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.