Neuer PC oder Notebook

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • MichiW schrieb:

      Ich finde das als Enteignung was da Microsoft mit einem PC macht.
      Der PC von Attica ist 13jährig. In dieser Zeit hat Windows eine grosse Entwicklung durchgemacht, die auch entsprechende Hardware erfordert. Da von Enteignung zu sprechen, ist wohl eher daneben. Wenn Microsoft bei XP stehen geblieben wäre, würde auch gemotzt. Ich ärgere mich ja auch immer mal wieder über Windows und Microsoft, aber Microsoft nun dafür verantwortlich zu machen, wenn ein PC nach 13 Jahren nicht mehr den heutigen Anforderungen entspricht, finde ich gelinde gesagt eine engstirnige Denkweise.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Hallo Michi,

      ja bezogen auf Deinen letzten Satz.
      Denn es soll ja noch User geben die haben einen PC mit ME oder XP wo Programme drauf laufen die es so nicht mehr gibt und daher nötig sind.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1903 [64 Bit] Firefox 69.0.3 - Thunderbird 68.1.2 - uBlock Origin - Tablet PC-LifeTab
    • *Nobbi* schrieb:

      Denn es soll ja noch User geben die haben einen PC mit ME oder XP
      Es gibt sogar Firmen, die Heute noch eine IBM 3270 benötigen. Und dies sind fast alle Großunternehmen in Deutschland :-D , weil sie es nicht schaffen, die Datenbestände in eine moderne Datenbank zu migrieren. Die IBM 3270 läuft zwar als virtuelle Maschine, ist aber erforderlich, jedenfalls zur Administration.
      Gruß Thomas
      „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
      davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
      Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
      ComputerInfo für PPF
    • MichiW schrieb:

      Ich finde das als Enteignung was da Microsoft mit einem PC macht. Es kann mir doch eigentlich keiner Vorschreiben was ich mit einem alten PC mache. Oder weiß jemand was ich dann sonst damit machen soll?
      Dann wäre ja die einzige Möglichkeit damit nicht mehr ins Internet zu gehen, oder ?

      Wenn das Gerät ein Jahr alt wäre, OK. Aber die Kiste hat minimal 13 Jahre auf dem Buckel. Such mal einen Hersteller, der Software für 13 Jahre pflegt. Wird es nicht geben.

      Das Gerät ist doch mehrfach abgeschrieben. Linux wäre eine Lösung gewesen, das kostet nichts und das Gerät liesse sich bis zum Ende sicher betreiben.

      Die 75 EUR waren in diesem Fall verschenktes Geld, besser angelegt in ein Neugerät.
    • Ich weiß auch nicht, was manche User für Vorstellungen haben. Ein Desktop-PC oder Notebook sind nun mal keine Waschmaschine, Kühlschrank oder Fernseher, die man durchaus 15 Jahre und teilweise noch länger hat...

      Und weil dem so ist, hilft nur eins: Vorsorge; indem was auf die hohe Kante legt... So mach ich das.
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • Ihr wollt mich nicht verstehen. Es gibt auch welche die nicht unbedingt die neuesten Spiele oder sonstiges machen wollen. Die haben ihren PC um vielleicht Briefe und Mails zu schreiben. Oder vielleicht ab und zu mal Kochrezepte aus dem Internet zu laden. Da kann der Rechner noch älter sein und man ist damit zufrieden. Immer alles gleich entsorgen. Auch um in div. Foren zu gehen braucht man da das neueste Update?
      Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.
    • Ich glaube eher, du schätzt die Problematik falsch ein. Das hat nichts mit Spielen oder ähnlichem zu tun.

      Schon mal was von DriveBy Infektionen gehört? Malvertising?


      de.wikipedia.org/wiki/Drive-by-Download

      kaspersky.de/blog/was-ist-malvertising/3917/




      Je älter ein Betriebssystem bzw. je länger die letzte Aktualisierung her ist, desto eher kann so was passieren.

      Und dazu braucht man nicht die im Volksmund so genannten "gewissen Seiten" mit Einhandbedienung.

      Solche Fälle treten häufig bei schlecht gewarteten Linuxservern auf (also z. B. den Seiten vom Karnickelzüchterverein). Selbst bekannte Webportale wie Chip.de haben schon mal auf diesem Weg Malware verteilt.

      Und je nach Sicherheitslücke musst du weder was anklicken noch was ausführen, das geschieht einfach von selbst.

      Grundsätzlich lohnt es sich nicht mehr, in solche alten Geräte Geld zu investieren. In diesem Fall hätte ein Linux kostenlos genutzt werden können, damit funktionieren solche Rechner bis zum Lebensende noch sicher.
    • Ich kann Dich schon verstehen. Ob Du die neuesten Updates brauchst, ist eine Frage der Sicherheit. Rein technisch könnte man so ein Gerät durchaus so lange verwenden, bis es entweder defekt ist oder Dinge nicht mehr kann. Das kann letztendlich auch passieren, denn auch Standards im Netzändern sich.
      Ich hatte zum Beispiel zu XP-Zeiten noch einen Windows98-Rechner. Der war noch nutzbar, aber immer häufiger konnte der Dinge im Netz einfach nicht anzeigen: "Sie benötigen für diese Seite ..." und dann bei Klick auf OK: "Für Ihr System ist kein Update verfügbar" Damit war die Seite für mich unerreichbar, zumindest mit dieser alten Kiste. Aber wie schon gesagt, auch wenn es funktioniert, ist es ein Sicherheitsrisiko. Ins Netz würde ich ungern damit gehen. Zumindest, wenn da irgendwelche Daten drauf sind, die entweder keiner in die Finger kriegen soll, oder solche, die ich noch brauche.

      Gruß Volkmar
    • Dieser Beitrag hat mich neugierig gemacht. Ich hab meine alten PC und Läpi eingeschaltet und es laufen überall Updates. Bin gespannt was da rauskommt. Beide sind mehr wie 13 Jahre alt. Ich schreibe auch nebenbei auf meinem alten PC hier im Forum. Geht auch nicht anders als am neueren PC.
      Zuvor hab ich nachgeschaut, auf allen ist die Version 1903 drauf.
      Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MichiW ()

    • meierkurt schrieb:

      Das alte Gerät könnte dann ja auch ein Trittbrettfahrer für Würmer sein.
      Mein Nachbar erzählte mir mal, dass er wegen einer Infektion seiner Geräte (abgelegte .... uralte Hardware, aus dem Ratshauscontainer), von seinem rosa farbigen Internet Provider gesperrt war.

      Ob nun seine altersschwache Hardware in Verbindung mit einem nicht mehr aktuellen System oder seine Vorliebe für nur spärlich bekleidete Damen daran schuld waren, konnte man nicht mehr herausfinden.

      Ich denke, wenn das alles seiner Erzählung gemäß so stimmte, war es wahrscheinlich eine Mischung aus beidem. ;-)
      Gruß Maco
    • Halt ein mitfühlender Mensch, dem Menschen, die kein Geld für Kleidung haben, sehr am Herzen liegen, ... :-)

      Ne im Ernst, diese "gewissen Seiten" werden überbewertet. Gerade im privaten Bereich (z. B. im Vereinsbereich) schlummert ein hohes Risiko-Potential. Da muss unbedingt ein Linux Root Server für die Vereinsseite her, aber die Admins haben NULL Ahnung, wie man mit so was umgeht. Das sind beliebte Ziele für die Spam- und Botnet-Mafia.
    • sorry, muss mich korrigieren. :wacko:

      Meine Windows Version ist 1809, nicht 1803 wie ich gesagt hatte. Hatte die Aussage aus meiner Erinnerung gemacht, ohne genau nachzusehen. Tut mit leid für evtl. Irritationen.

      Im übrigen danke an alle für eine rege Diskussion hier. :top:
      und immer schön fröhlich bleiben
    • Ich bin halt einer der alten Garde und so wird nachdem ich mit dem PC fertig bin der Hauptschalter ausgeschaltet und somit in der PC stromlos und es wird keine Freude daran haben ihn zu benutzen. Ich bin auch nicht PC süchtig. In der Früh, gleich nach dem Aufstehen sitze ich davor und wenn meine Frau aufsteht und das Frühstück gemacht hat ist alles meistens schon gemacht.
      Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.
    • Ich hatte mal ein Thinkpad das mit Windows 98 und 256 MB Ram bestückt war. Dort wurde dann Windows XP Servicepack 1 installiert und genutzt. Mit den weiteren Servicepacks und Aktualisierungen war es dann überfordert sogar beim Surfen.

      Da die Anforderungen von Windows 10 kontinuierlich steigen ist damit zu rechnen das aktuelle Rechner irgendwann mit Windows 10 überfordert sein werden. Eventuell wird auch die dann neueste Windows 10 Version sich nicht mehr installieren oder Upgraden lassen und man sollte den Rechner (außer mit Linux) nur noch nutzen bis die letzte funktionierende Windows 10 Version aus dem Support läuft.

      Supportzeitraum: support.microsoft.com/de-at/help/13853