Neuer PC oder Notebook

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Neuer PC oder Notebook

      Hi,

      bin hier schon wegen Win 10 im Forum unterwegs ( upgraden von Win 7 auf Win 10 )
      Klappt leider nicht, vermutlich ist meine Hardware nicht geeignet ( 13 Jahre alter PC )

      Daher Entscheidung zum Neukauf mit Win 10.

      Da ich Laie bin, aber gerne ein Gerät auf der Höhe der Zeit haben möchte brauche ich ein paar Tipps bzw. Empfehlungen
      bezügl. der techn. Details ( CPU, RAM Grafikkarte etc. )

      Meine wesentlichen Anwendungen sind Office ( Excel, Word, Outlook ), Bildbearbeitung mit Photoshop und Erstellung von eigenen Videos.
      Natürlich brauche ich auch WLAN fürs IN ( z.B. für online-banking ) und Emails.

      Wäre für brauchbare Hinweise dankbar, damit ich fit für ein (Ver-)Kaufsgespräch bin. :saint:

      Gruß,
      Attica
      und immer schön fröhlich bleiben
    • Entscheidend ist doch der verfügbare Platz (räumlich), Interesse an nicht vorhandenem Kabelsalat und die Bildschirmgröße.

      Für 500 EUR bekommt man auf jeden Fall was brauchbares.

      Bsp. 1: Laptop mit i3 Prozessor, SSD und 1 TB großer Festplatte, 17"

      amazon.de/HP-17-by0204ng-Noteb…/dp/B07H87WTS1/ref=sr_1_6?

      Bsp 2: All in one PC:

      amazon.de/HP-24-f0057ng-i5-825…/dp/B07H13X535/ref=sr_1_2?


      Im Vergleich zu 1)

      - Gleiche Leistung (Prozessor, RAM, Festplatten)

      - Größerer Bildschirm (17 => 24")

      - Nicht mobil


      Bsp 3: PC mit Towergehäuse, du bräuchtest noch einen Monitor (wirst du ja schon haben)


      amazon.de/4x3-5GHz-Windows-Gig…7JFC4SY8/ref=sr_1_15_sspa?



      Das sind Geräte im kleineren Preisbereich. Nicht überteuert, genug Leistung, solange man kein CAD braucht oder tagesaktuelle Spiele spielt.


      Letztlich musst du erst mal für dich entscheiden, in welche Richtung es gehen soll. Und wie dein Budget aussieht.
    • also wenn außer Office auch Photoshop und Filmschnitt dabei sind, würde ich eher zu einer I5 CPU neigen.
      Und reichlich RAM (16GB). SSD ist ja klar.

      Wenn du nur zu Hause am Schreibtisch arbeitest (also nicht Mobil sein möchtest), muß es kein Laptop sein.
      PC ist ggv. günstiger. Und der Vorteil ist, daß du die freie Monitorwahl hast. Grade wegen Bild- & Videobearbeitung mit vielen Fenstern.
      Optimal wären für dich dann 2 Monitore in 16:10 Format (1920x1200).

      Muß auch nicht unbedingt nagelneu sein (wird eh überbewertet)
      Hier mal was brauchbares für 259,- Euro (vergleichbares würde neu um die 700-1000 +/- kosten):

      itsco.de/pc-lenovo-thinkcentre…4x-3-2ghz-10a7-24507.html

      Wenn etwas Geduld hast, kriegst da auch gute Monitore (16:10 / 1920x1200) günstig.
      Momentan ist nix brauchbares da - kann sich aber schnell ändern.

      Ich kauf da nur meine Hardware (PCs/Lappis/Monitore) - Top Ware. Bisher nie bereut.
      Ist aber nur meine rein persönliche Meinung, also so, wie ich das mach.

      Gibt viele andere Denkansätze, die sicherlich auch ihre Vor- & Nachteile haben.
      Gruß Jörg

      Ideen gibt es viele - man muß sie nur haben...
      XProfan X2.1, X3.1, X4.1 - XP-Pro SP2/3 & W7-Pro 64 - Mint Mate, AntiX
    • Michi,
      versteh ich eigentlich auch nicht ganz, wurde mir aber als möglicher Grund mehrfach genannt. Mein Lapton ist ca. 9 Jahre alt und da hat das upgrade einwandfrei funktioniert.
      Beim PC sind jetzt 3 Versuche ( mit je ca. 3-4 Stunden ) gescheitert. Der Fehler ist jedesmal der Gleiche, updates nicht möglich.

      Aber dies hatte ich ja schon hinreichend an anderer Stelle gepostet.

      Möglich daß ich jetzt noch einen letzten Versuch starte indem ich mein Win 7 neu aufsetze. Da gabs nämlich bei update Versuch die gleiche Fehlermeldung.

      Mal schauen. Ist ja auch alles eine Frage von Geduld und Frust. :cursing:
      und immer schön fröhlich bleiben
    • Hast du noch eine andere Festplatte?
      Dann nehm die und installiere Windows 10 ganz normal ohne Upgrade, während der Installation ohne Key installieren. Falls der PC bereits mal ein Windows 10 hatte, dann aktiviert sich Windows 10 von selbst, falls nicht, muss man sich was anderes überlegen. Aber so könntest du zumindest feststellen, ob die Hardware tatsächlich nicht passt oder ob es an Windows 7 liegt. Dann könnte man nämlich erst Windows 7 neu installieren und anschließend ein Upgrade versuchen.
      Extra eine Platte kaufen würde ich allerdings nicht, vielleicht kannst du dir eine leihen.

      Die Entscheidung, ob Laptop oder Desktop ist eine grundsätzliche Frage. Wenn du ihn nur zuhause verwendest, dann würde ich einen Desktop nehmen, ansonsten ein Laptop. Desktops haben den Vorteil, das dort leichter Teile ausgetauscht und ergänzt werden können, auch die Reinigung ist einfacher, sie sind aber durch die ganzen Kabel und die Peripherie sehr unhandlich. Doch alleine schon wegen der Kühlung würde ich zu einem Desktop raten, da gibt es viel mehr Möglichkeiten, die Laptop Lösungen sind in der Regel sehr laut und billig in der Verarbeitung.
      Mit freundlichen Grüßen
      Michi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michi ()

    • Attica schrieb:

      Bildbearbeitung mit Photoshop und Erstellung von eigenen Videos.
      Hallo,

      da ich Deine Ansprüche diesbezüglich nicht kenne, würde ich hier eher zum Desktop-PC mit einer dedizierten Grafikkarte von NVIDIA oder AMD raten. Hintergrund dafür ist, dass die modernen CPU´s integrierte Grafikeinheiten (GPU´s) enthalten, die für solche Zwecke häufig unterdimensioniert sein können und den Video-RAM in der Regel vom Hauptspeicher "abzwacken".

      Für alle anderen Tätigkeiten reicht die interne GPU der CPU aus. Ich habe mich gegen eine dedizierte Grafikkarte entschieden, weil mir deren Lüfter zu laut sind bzw. laut sein können und die interne GPU für meine Zwecke völlig ausreicht.
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von JochenPankow ()

    • Erst mal danke für die vielen Antworten. :top:

      Zunächst mal, mein Budget ist bei ca. 600-700 €, denke da sollte was passendes dabei sein.
      zur Frage ob evtl. auch gebraucht, da fürchte ich kaufe ich doch wieder 'veraltete' Technik, oder ?

      Habe gestern mal in einem Elektronikmarkt vorbei geschaut ( rein informativ ), bin da auf eine interessante Variante
      gekommen. Da ich einen recht guten Monitor habe könnte ich mir vorstellen, einen PC neu zu kaufen, mit dem ich ins Internet
      gehen kann ( geschützt, da Win 10 ), aber gleichzeitig meinen alten PC weiter für Bild-u.Videobearbeitung behalte.
      Da der Monitor noch einen HDMI-Anschluss hat sollte es doch möglich sein, je nach Bedarf umzuschalten.
      und immer schön fröhlich bleiben
    • Das funktioniert. So habe ich meine zwei PC an einen Monitor dran.Habe aber in meinem Schrank zwei Ebenen zu herausziehen. Auf jeder Ebene ist eine Tastatur mit Maus. So kann man ohne viel Umstände mit dem PC arbeiten der eingeschaltet ist. Auch der Drucker funktioniert.
      Einfach alles ausprobieren ist spannender als jedes PC-Spiel.
    • Noch besser wäre da ein HDMI-KVM-Switch.

      Damit kannst du einmal Monitor/Tastatur/Maus an 2 PCs anschließen und über einen Umschalter zur Laufzeit wechseln, gehen also auch ohne Trickserei beide gleichzeitig.

      Bei deinem Budget sollte ein Intel i5 oder gleichwertig bei AMD ein Ryzen 2500/3500 drinsitzen.

      Das Gerät sollte 16 GB RAM haben, im Idealfall eine Grafikkarte. Grafik im Prozessor ist nicht ganz so leistungsfähig.

      Und auf jeden Fall eine SSD statt einer Magnetplatte (bzw. zusätzlich dazu). Die alten Magnetplatten sind sonst bei einem modernen Prozessor direkt wieder ein Hemmschuh.
    • Korrekt. Es gibt Billig Switches für 30 EUR, die taugen aber nichts. Ein guter kostet um die 80 EUR.

      Ist halt eine Komfortfrage und was es einem wert ist. Wenn du das alte Gerät eh nur selten nutzt, ist das Geld dann vermutlich besser ins neue Gerät investiert.

      Da ich viel bastele, kommt für mich nur ein Switch in Frage. Ich schalte aber eben auch regelmäßig zwischen den Geräten um.
    • Hallo,

      Intel i5 oder gleichwertig bei AMD ein Ryzen 2500/3500
      16 GB RAM, Grafikkarte und

      eine SSD statt einer Magnetplatte

      ok, das hilft mir ja schon weiter bei einem Neukauf, weiß ich besser worauf ich da achten sollte. Danke.

      Starte jetzt noch einen letzten Versuch eines upgrades von Win 7 auf Win 10, bei erneutem Misserfolg
      wird neu gekauft. ;-)

      Gruß,
      Attica
      und immer schön fröhlich bleiben