Gefahren: Fußgänger und Elektroautos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Ich frage mich ja eher, ob die lautlosen Fahrzeuge das Problem sind oder weil zu viele Leute unachtsam sind. Ich meine, es wurden schon Leute vom Zug überfahren, weil sie einfach über die Gleise laufen. Den Zug hört man klar und deutlich.

      EstherCH schrieb:

      Ich bin seit 14 Jahren nie mehr geflogen, weil ich Flugangst habe
      Kann ich auch nicht ohne mir Pillen zu zunehmen. :-D

      meierkurt schrieb:

      In Norwegen als Bsp. bringt das sehr viel, da wird Strom überwiegend aus Wasserkraft erzeugt. sonnenseite.com/de/energie/nor…erneuerbarer-energie.html
      Die Norweger sind uns da einen großen Schritt voraus. Einfach Spitze!
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.
    • EstherCH schrieb:

      Adell Vállieré schrieb:

      Ich frage mich ja eher, ob die lautlosen Fahrzeuge das Problem sind oder weil zu viele Leute unachtsam sind.
      Vermutlich sowohl als auch. :-)
      Dann sollte es dich technisch nicht allzu schwer sein einen Soundchip einzubauen. Der gibt dann einfach das Motorengeräusch wieder. Die dB steigen dann mit der Geschwindigkeit.
      :-D So ein Smart mit dem Sound eines alten Mustangs...hätte doch was. :P
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.
    • Adell Vállieré schrieb:

      Die Norweger sind uns da einen großen Schritt voraus. Einfach Spitze!
      Da können wir auch hin. Bevölkerung auf 10 Mio. reduzieren, alle Flüsse aufstauen, fertig. :top:

      Ne im Ernst, so was ist in Deutschland nicht möglich. Windräder und Sonnenenergie haben eben Probleme bei Windarmut und Dunkelheit (also im Schnitt mindestens 12 Stunden ja Tag). Man muss die gleiche Kapazität in fossil/atomar zur Verfügung stellen als Reserve.

      Mir ist keine Speichertechnik bekannt, mit der man diese notwendigen Unmengen an Strom vor allem über längere Zeit speichern könnte. So Lösungen, über Akkus in Autos zu speichern, sind doch Klamauk. Das hilft für Lastspitzen, aber nicht für mehrere Tage, die man überbrücken müsste.

      Leider kennt in dem Bereich niemand den Stein des Weisen.
    • Tja, nicht alles in der DDR war schlecht!
      Wurde leider nicht gebaut.
      Kein CO2 !

      1979

      ifa-tours.de/board/forum/threa…hrzeugantrieb-in-der-ddr/


      Edit: Bild gelöscht wegen Verletzung der Lizenzbestimmungen und durch Link ersetzt. / Esther
      R.I.P. ♥ Es gibt nichts Gutes-außer man tut es !









      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Ja natürlich, denn ich erhalte — glücklicherweise lebe ich (noch) in einem Rechtsstaat, der Enteignung gesetzlich regelt — eine Entschädigung mindestens nach dem Verkehrswert. Wenn ich gut verhandele, dann manchmal erheblich mehr!
    • @EstherCH
      Das zählt auch.
      Nur wenn du in der Öffentlichkeit über alle Zukunft eine Ärgerstelle bleiben solltest, dann überlegst auch du dir das. Gefühl ist nicht in Geld auszudrücken.

      Solche Problemfälle sind Einzelfallentscheidungen, da hat jede Seite alle Argumente gegeneinander und untereinander, also jedes gegen jedes, abzuwägen und zu gewichten. Meistens gewichten am Schluß beide Seiten nicht gleich hoch.
      Der eine ist Streithansel, kommt nie zu einem Ende, der andere sagt ja und amen, die meisten nehmen sich die notwendige Zeit, um selbst zu einem brauchbaren Schluß zu kommen.
    • EstherCH schrieb:

      Wenn mein Haus deswegen abgerissen werden würde, dann geht es nicht nur ums Geld. Es geht um mein Zuhause, um die Arbeit, die reingesteckt wurde, um alles, was ich mir in vielen Jahren aufgebaut habe, um Emotionen ... Zählt das nicht mehr?
      Natürlich verlierst du alles, was du dir in den letzten Jahren aufgebaut hast. Aber alles hat nun einmal eben seinen Preis. Und wenn ich etwas gleichwertiges oder sogar hochwertigeres bekomme, dann muss ich eben damit leben. Wir haben es vor knapp 3 Monaten auch durchgemacht, kein leichter Weg, aber am Ende ist es sogar schöner als vorher.
      Welcome to the wild, no heroes and villains.
      Welcome to the war, we've only begun.
      Pick up your weapon and face it.
      There's blood on the crown, go and take it
      You get one shot to make it out alive.
    • findest du!

      Ich hatte mit solchen Fällen beruflich zu tun! Wenn die Strasse durch das Dorf umgebaut, ausgebaut wurde, da ragten oftmals Privateigentumsflächen mit baulichen Anlagen in die auszubauende Fläche hinein und Lösungen mussten her. Meistens waren es Dunglegen (Mistkaul) oder Anbauten, aber Wohnhäuser auch. Und nach meiner Berufszeit: Bei uns im Ort hat vor 2 Jahren die Gemeinde an einer notwendig (Linien-Busverkehr) auszubauenden Kreuzung ein ganzes Wohnhaus gekauft und den Eigentümer auf eine noch freie Fläche gegenüber umgesiedelt in einen Neubau.

      Nur weil man etwas noch nie etwas bemerkt hat, ist es nicht so, dass es an den Haaren herbeigezogen wäre. Adelle hat es sogar selbst erlebt. Fahr mal bitte einfach zur Weiterbildung in Braunkohletagebau-gebiete. Da fallen ganze Dörfer dem Bagger zum Opfer, Wälder sowieso.
    • Wir mussten auch einen Großteil unseres Grundstücks abgeben :-)

      Ca. 0,5 qm, damit beim Straßenneubau die Kurve vernünftig gezogen werden konnte. Der Ertrag wurde dann mit den Anliegergebühren verrechnet.

      Bei uns im Ort wird aktuell die Ortsdurchfahrt neugebaut. Die Straße war schon eng, einen Bürgersteig gab es nicht. Wird jetzt alles verbreitert inkl. Bürgersteig, da werden einige Leute was vom Grundstück abgeben müssen.
    • Also ich bin dafür dass die E-Autos eine Art Klingelton erhalten.

      Früher erkannte man mit etwas Kenntnis Automarken auch an den Motorgeräuschen.


      Für SUVs z.B. den 'Ritt der Walküre' von Wagner

      Für einen Smart dann eben das 'Lied der Schlümpfe'


      ;-)
      Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt, als ein Jahr einförmig dahin ziehenden Lebens. " ( Christian Morgenstern )
    • Oldviking schrieb:

      Tja, nicht alles in der DDR war schlecht!
      Wurde leider nicht gebaut.
      Kein CO2 !

      1979

      ifa-tours.de/board/forum/threa…hrzeugantrieb-in-der-ddr/


      Edit: Bild gelöscht wegen Verletzung der Lizenzbestimmungen und durch Link ersetzt. / Esther
      Keine Ahnung ob es stimmt was da erzählt wird, aber zur Diskussion interessant.

      wiwo.de/unternehmen/auto/iaa20…?utm_source=pocket-newtab
      Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt, als ein Jahr einförmig dahin ziehenden Lebens. " ( Christian Morgenstern )