Vor ungewollten Überweisungen über NFC schützen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Vor ungewollten Überweisungen über NFC schützen.

      Hallo
      Ich habe letzte Woche eine neue Bankkarte bekommen.
      Was mich extrem nervt ist die NFC-Funktion.
      Ich finde es echt beschissen, das man nicht selbst aussuchen darf, ob man das möchte.
      Das regt mich auf, weil jeder da einfach mit einem Geräte ja bis zu 25 € auf Konto überweisen kann.

      Wie kann man sich da schützen?
      Habe gesehen, das es da so Schutzkarten gibt.
      Habe mich bei Amazon schon umgesehen.
      Aber da stand in den Kommentaren, das die Karten bei manchen nicht wirklich geholfen haben.

      Kann man das Geld wieder zurückbekommen oder ist man in Zukunft immer das Geld los?
      Machen das mehrere bin ich wirklich Pleite.

      Danke für die Antworten.
    • Die Karte muss sehr nahe dran gehalten werden, so schnell geht das nicht mit der Abzocke. Eine Schutzhülle gibt es bei der Bank Gratis, angeblich sind Sparkassenkarten so geschützt, das eine Hülle eigentlich nicht notwendig ist.
      NFC lässt sich jederzeit bei der Bank sperren. Mir gefällt die Funktion aber sehr. Ich nutze sie auch, um die Karte einzulesen und dann per Pin zu bezahlen.
      Gruß Maco
    • Hallo.

      der SWR hat dazu die Tage eine interessante Reportage gebracht.


      Zum Schutz der Karten empfehle ich passende Schutzhüllen. Dazu haben wir mal eine Rezension geschrieben:
      RFID-Schutzhüllen zum Schutz Deiner Daten


      Gruß
      Schwabenpfeil!
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Beträge bis 25€ überweisen, erfordert fast immer auch die PIN. Mir ist noch nichts anderes untergekommen. Selbst bei den öffentlichen Verkehrsmitteln musste ich bei einem Fahrpreis von 1.70€ den PIN eingeben. Eine Schutztasche sollte man trotzdem nutzen, vor allem wenn man mit den Passanten gerne Kuschelt :-D .

      Gefahr also nur bei Abhandenkommen der Karte, das gilt aber mehr oder weniger für alle Karten, das dort Geld ohne Pin abgehoben wird. Hierfür haftet allerdings meist die Bank, ich hab nur die Laufereien.

      Ansonsten die neue Karte zu Hause lassen. Bei der Bank genügt der Personalausweis und die Kontonummer.
      Gruß Thomas
      „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
      davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
      Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
      ComputerInfo für PPF
    • ts-soft schrieb:

      Beträge bis 25€ überweisen, erfordert fast immer auch die PIN.
      Fast immer. Je nach Bank aber eben leider auch nicht. Wird im Film oben auch angesprochen.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Ups, das war mir noch nicht so richtig bewusst... :roll: Danke, dass mal wieder angesprochen wurde!

      Und weil auf meiner Kreditkarte neben dem Chip mich auch so ein NFC-Symbol "angrinst", habe ich doch schnell beim in Schwabi´s Artikel verlinkten Anbieter in der Schweiz ganz schnell ein 2er Schutzhüllen-Set bestellt... Angenehm dort fand ich es, als "Gast" ohne Account zu bestellen und ohne weitere Kosten per PayPal zu zahlen.
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Hallo.

      der SWR hat dazu die Tage eine interessante Reportage gebracht.


      Zum Schutz der Karten empfehle ich passende Schutzhüllen. Dazu haben wir mal eine Rezension geschrieben:
      RFID-Schutzhüllen zum Schutz Deiner Daten


      Gruß
      Schwabenpfeil!
      Wegen der Reportage frage ich auch :-) Sind diese Karten denn auch wirklich sicher?

      Denn bei Amazon steht, das die Karten, die bei Amazon angeboten wurden nicht vor dem Schützen, was sei schützen sollen.
      Die werben ja auch alle gleich damit.

      EstherCH schrieb:

      Man kann auch bei der Bank nachfragen, ob die Funktion gesperrt werden kann, bevor man sich unnötigerweise aufregt.
      Doch, weil ich finde, das man gefragt werden sollte.
      Und nicht einfach allen aufzwingen, nur weil es irgendwelche Experten für gut empfinden.
      Sowas hasse ich!
      Wenn jeder, der sich ein Teil kaufen kann einem Geld vom Konto holen kann finde ich das alles andere als gut!
      Diese Experten sind wohl auch nur noch Labertaschen der Wirtschaft.
      Alles dreht sich nur noch darum. Schneller Geld auszugeben. (Nur blöd wenn man keines hat um es auszugeben)

      Oldviking schrieb:

      Ich nutze NFC beim Einkaufen gerne, unter 25 € muss man keinen PIN eingeben, ist doch praktisch.
      Verstehe daher nicht wie man darüber diskutieren muss.
      Problematisch ist es natürlich für Leute, die gerne mal etwas verlieren oder vergessen.
      Wir reden weiter, wenn dir dauernd Geld geklaut wird.
      Ich kann dazu nur noch sagen.
      Ganz schön naiv!
    • Wer soll mir Geld klauen?
      Ich hüte meine wichtigen Karten
      Aber ich melde mich bei Dir, falls etwas passiert, versprochen.
      Und für Dich:
      immer schön auf Deine Sachen aufpassen!
      Übrigens, extra für ein paar Leute, die kein NFC wollen, stellt die Bank keine Extrakarten ohne NFC her.
      Deaktiviere die Funktion doch, geht sogar am Geldautomaten.
      R.I.P. ♥





    • DerUnwissende90 schrieb:

      Doch, weil ich finde, das man gefragt werden sollte.
      Und nicht einfach allen aufzwingen, nur weil es irgendwelche Experten für gut empfinden.
      Sowas hasse ich!
      Dann spare Dir den Gang zu oder das Telefon mit Deiner Bank, hasse weiter und lass Dir Dein Geld klauen. Meine Güte, immer wieder die gleichen Sermone, nur weil es nichts auf der ganzen Welt gibt, das Dich nicht ärgert, nervt oder aufregt.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • DerUnwissende90 schrieb:

      Die Welt ist eben nicht so wie man sie sich wünscht.
      Ja, aber das versuchst Du ja krampfhaft zu ändern, und weil es Dir nicht gelingt, bist Du so verbittert.

      DerUnwissende90 schrieb:

      Akzeptiere einfach meine Meinung oder ist hier auch schon Zensur?
      Was hat das mit Zensur zu tun, wenn andere auch eine Meinung haben und Deine nicht kommentarlos schlucken? Passt jedoch zu Deinem Weltbild.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Ich bin nicht verbittert, ich sage nur wie die Welt ist.
      Ich kann echt nichts gut finden, wenn man Sachen aufgezwungen bekommt, die man nicht möchte.
      Dann auch noch Nachteile dadurch haben könnte!

      Das Wort Zensur weil du so schreibst, das ich nicht mehr so schreiben soll.

      Du hast wohl vom Schicksal nenne ich es mal, noch kein Schläge auf die Nase bekommen.
      Wie sagt man so! Das Leben formt einen.

      Ich weiß nicht was man an negativen Sachen gut sehen kann!
      Etwas aufgezwungen bekommen, Politik die gegen uns regiert statt für uns.
      Als das kann ich nicht gut reden und dazu schreibe ich meine Meinung ganz einfach.

      Ich sage auch mal so viel.
      Wenn man in dieser Welt nicht gesund ist(Behinderung) und nicht arbeiten gehen kann, ist man nichts mehr wert.
      Das merke ich schon in meiner Familie.

      Ich sehe nichts positiv was nicht positiv ist.
      Das wäre heuchlerisch und sowas kann ich überhaupt ab.
    • DerUnwissende90 schrieb:

      Wenn man in dieser Welt nicht gesund ist(Behinderung) und nicht arbeiten gehen kann, ist man nichts mehr wert.
      Das ist z. B. für mich Ansporn, möglichst positiv zu denken und das Beste aus der Situation zu machen! Und das seit Geburt an .... :-)
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • DerUnwissende90 schrieb:

      Ich kann echt nichts gut finden, wenn man Sachen aufgezwungen bekommt, die man nicht möchte.
      Die Bank muss die Karte doch in einem Zustand ausliefern. Das ist nun mal mit NFC aktiviert. Wer das nicht möchte deaktiviert das wieder. Bei der Bank erkundigen, wie das geht. Meist kann man das am Geldautomaten erledigen.
      Gruß Thomas
      „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
      davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
      Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
      ComputerInfo für PPF