XProfan-Exe-Datei erstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • XProfan-Exe-Datei erstellen

      Hallo, guten Abend,
      jetzt habe ich aber ein Problem:
      XProfed 5.0 für XProfan X4

      Ich kann keine Exe-Datei von einem Compilat oder über 'Programm erzeugen' erstellen.
      Erhalte folgende Fehlermeldung:

      XProfan Compiler X4.0a
      Fehler:
      Compilat kann nicht hinzugefügt werden.

      Das Compilat wird erzeugt, ist auch lauffähig. Eine Exe-Datei wird auch erzeugt.
      Exe per Doppelklick gestartet, startet nur das Compilat.

      Arbeite mit Windows 10 Pro, 64 Bit, Version 1903, BetriebsSystemBuild 18362.356

      Gruß Ecki :love:
    • Guten Morgen,

      inzwischen habe ich folgendes gemacht:
      LemonEd 1.6.2.1 deinstalliert, weil es nur noch ungültige Links gibt.
      Und weil ich mit dem die ersten Fehlermeldungen erhielt.

      XProfan X4 deinstalliert
      Mit WinOptimizer 17 gereinigt.
      Neustart
      Mit Wise Registry Cleaner gereinigt
      Neustart
      XProfan X4 neu installiert
      - Programm erzeugen = Fehler wie bereits gemeldet
      - Compilieren = ok
      - EXE-Datei aus Compilat erstellen - ok

      Die beiden letzten Funktionen hatte ich in der Vergangenheit auch benutzt, bis sie auch nicht mehr funktionierten.

      Jetzt muss ich mal abwarten, wie es weiter geht.

      Gruß Ecki
    • oberstleutnant schrieb:

      Mit WinOptimizer 17 gereinigt.

      oberstleutnant schrieb:

      Mit Wise Registry Cleaner gereinigt
      und damit wahrscheinlich das ganze System "Kaputt Optimiert" :-D
      Kein Wunder, wenn da nichts mehr geht.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Hallo Thomas,
      wenn Du richtig gelesen hättest, dann würdest Du wissen,
      dass die Reinigungen vor der NeuInstallation von XProfan erfolgten.
      Übrigens kann ich nur feststellen, dass diese Reinigungen, die ich schon seit Jahren vornehme,
      bei mir noch nie Schaden angerichtet haben. Jedenfalls ist mir nichts aufgefallen!!
      Gruß Ecki

      Außerdem möchte ich noch mitteilen, dass ich inzwischen mit XProfan 4 wieder keine EXE-Dateien
      erstellen kann.
    • oberstleutnant schrieb:

      wenn Du richtig gelesen hättest, dann würdest Du wissen,
      dass die Reinigungen vor der NeuInstallation von XProfan erfolgten.
      Deine Schlangenöl-Tools führen ja Änderungen durch, unabhängig von dem was Du zu installieren erachtest. Das hat mit XProfan recht wenig zu tun.

      oberstleutnant schrieb:

      Jedenfalls ist mir nichts aufgefallen!!
      Lies z.B. mal hier: CCleaner-Domain auf eine interne Black-List für das Microsoft Answers-Forum gesetzt

      Okay, zum eigentlichem Problem:
      Aus Source wird Compilat erstellt, dann wird Compilat zur Runtime gelinkt. Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, funktioniert das mit dem Linken nicht?
      Leider nutze ich XProfan nicht mehr, so dass ich mir die entsprechenden Einstellungen nicht mehr ansehen kann, aber der Link-Vorgang ist relativ einfach. Versuch doch mal per Kommandzeile das Kompilat zur Runtime zu linken. Evtl. nutzt Du auch die falsche Runtime, nimm also die aus dem Installationsverzeichnis und berichte.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Ohne mich einmengen zu wollen: Vielleicht liegt es an der Programm-Source.
      Der Compiler von XProfan (zumindest der von XProfan 11.2a) verträgt zB. kein

      PRINT , irgendwas

      weil er sich am Beistrich davor aufhängt. Korrekt wäre

      Print "", irgendwas

      Ähnliches passiert mit einem Doppelpunkt am Zeilenende:
      Der Compiler sucht dann eine Sprungmarke, statt den letzten Befehl auszuführen.
      Normalso einwerfe.
      Gruss
    • Das kann ich mir weniger vorstellen, weil das Compilat wird ja erstellt. Es wird wahrscheinlich nur nicht korrekt gelinkt, warum auch immer.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • Danke,

      CCleaner verwende ich nicht.

      Print-Befehle enthält das Programm nicht. Einen Doppelpunkt am Zeilenende habe ich auch nicht gefunden.
      Eine Druckausgabe mit DrawText ist vorhanden. Textausgaben erfolgen mit Create("Text",...
      Also daran liegt es nicht.

      Unter Windows 10, 64 Bit, Home gibt es keine Probleme.

      Gruß ecki
    • oberstleutnant schrieb:

      CCleaner verwende ich nicht.
      Das sollte auch kein Bezug zu CCleaner herstellen, sondern zu allen Schlangenöl-Tools, also von allem Registry-Bereinigern.

      oberstleutnant schrieb:

      Unter Windows 10, 64 Bit, Home gibt es keine Probleme.
      Dann denke ich mal, die Konfiguration unter Win 10 Pro wird auch stimmen. Da bleibt dann eigentlich nur noch, das ein AV-Programm (Antivirus o. ä.) dazwischen funkt und das Linken nicht zulässt. Am besten mal ohne AV testen, ob es dann funktioniert. Wenn das geht, die Runtime zur Ausnahmeliste hinzufügen (dabei kommt es drauf an, welche AV Du nutzt, einfach mal suchen), oder die AV-Lösung wechseln.
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF