Windows 10 startet langsam

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Windows 10 startet langsam

      Guten Abend,

      mein Windows 10 startet sehr zäh. Nach der Eingabe des PIN dauert es teils mehrer Minuten, bis ich endlich mal eine Seite über Firefox öffnen kann. Woran kann das liegen und wie bekomme ich es hin, daß Windows wieder schneller einsazubereit ist? Im Autostart habe ich schon ausgemistet.
      Danke!
    • Hallo Windows-Nutzer007


      Damit ComputerInfo für PPF, Tool zum auslesen diverser Hard- und Software Infos. kannst Du uns schon einiges über Deinen Computer verraten.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 70.0.1 - Thunderbird 68.2.2- uBlock Origin - Tablet PC-LifeTab

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Danke. Ich hier nun mal die Daten.

      Spoiler anzeigen


      ComputerInfos PPF - System-Bericht vom 04.10.2019



      Windows Version: Windows 10 Pro (64-Bit OS)
      Build: 18362 1903


      Mainboard Hersteller: Dell Inc.
      Model: 06D7TR
      Revision: A00

      BIOS-Hersteller: Dell Inc.
      BIOS-Version: A05
      BIOS-Datum: 05/28/2011

      CPU:
      Name: Intel(R) Core(TM) i5-2400 CPU @ 3.10GHz
      ProcessorId: BFEBFBFF000206A7
      CurrentClockSpeed: 3101
      ExtClock: 100
      DeviceID: CPU0
      MaxClockSpeed: 3101
      NumberOfCores: 4
      NumberOfLogicalProcessors:4
      L2CacheSize: 1024
      L3CacheSize: 6144
      VirtualizationFirmwareEnabled:0
      Manufacturer: GenuineIntel

      Installierter RAM: 8 GB
      BankLabel: BANK 0
      Capacity: 2 GB
      MemoryType: 24
      TypeDetail: 128
      Speed: 1333
      Manufacturer: Samsung

      BankLabel: BANK 1
      Capacity: 2 GB
      MemoryType: 24
      TypeDetail: 128
      Speed: 1333
      Manufacturer: Micron

      BankLabel: BANK 2
      Capacity: 2 GB
      MemoryType: 24
      TypeDetail: 128
      Speed: 1333
      Manufacturer: Samsung

      BankLabel: BANK 3
      Capacity: 2 GB
      MemoryType: 24
      TypeDetail: 128
      Speed: 1333
      Manufacturer: Micron

      Grafikkarten:
      Caption: Intel(R) HD Graphics
      VideoModeDescription: 1920 x 1080 x 4294967296 Farben
      CurrentRefreshRate: 60
      AdapterRAM: -2084569088
      DriverVersion: 9.17.10.4459
      PNPDeviceID: PCI\VEN_8086&DEV_0102&SUBSYS_047E1028&REV_09\3&11583659&0&10

      Soundkarten:
      Name: Realtek High Definition Audio
      PNPDeviceID: HDAUDIO\FUNC_01&VEN_10EC&DEV_0269&SUBSYS_1028047E&REV_1001\4&2380D34F&0&0001

      Name: High Definition Audio-Gerät
      PNPDeviceID: HDAUDIO\FUNC_01&VEN_8086&DEV_2805&SUBSYS_80860101&REV_1000\4&2380D34F&0&0301

      Name: VB-Audio VoiceMeeter VAIO
      PNPDeviceID: ROOT\MEDIA\0000

      Netzwerk-Adapter:
      Caption: [00000000] Microsoft Kernel Debug Network Adapter
      Description: Microsoft Kernel Debug Network Adapter
      ServiceName: kdnic
      SettingID: {8718928D-CBEB-45EA-A621-800A9249001D}

      Caption: [00000002] VMware Virtual Ethernet Adapter for VMnet1
      Description: VMware Virtual Ethernet Adapter for VMnet1
      ServiceName: VMnetAdapter
      SettingID: {2B754729-EFF0-4EC7-B412-B72034C47964}

      Caption: [00000003] VMware Virtual Ethernet Adapter for VMnet8
      Description: VMware Virtual Ethernet Adapter for VMnet8
      ServiceName: VMnetAdapter
      SettingID: {0C0E189F-B8FA-42B3-BCFC-B074620024A9}

      Caption: [00000004] Intel(R) 82579LM Gigabit Network Connection
      Description: Intel(R) 82579LM Gigabit Network Connection
      ServiceName: e1cexpress
      SettingID: {5F9017A2-2877-488B-8529-C807BA09FD12}

      Caption: [00000005] WAN Miniport (SSTP)
      Description: WAN Miniport (SSTP)
      ServiceName: RasSstp
      SettingID: {B0010A6D-FC68-4A11-BA8E-EBF6C6AFE730}

      Caption: [00000006] WAN Miniport (IKEv2)
      Description: WAN Miniport (IKEv2)
      ServiceName: RasAgileVpn
      SettingID: {C9A4DEB0-0669-42DE-9F6F-2438AE9AAA66}

      Caption: [00000007] WAN Miniport (L2TP)
      Description: WAN Miniport (L2TP)
      ServiceName: Rasl2tp
      SettingID: {75615FCA-E011-4DB8-A51C-F3CCD8B2487B}

      Caption: [00000008] WAN Miniport (PPTP)
      Description: WAN Miniport (PPTP)
      ServiceName: PptpMiniport
      SettingID: {BF58EF12-3D2B-4ABD-ADC5-ACA62D7A02C4}

      Caption: [00000009] WAN Miniport (PPPOE)
      Description: WAN Miniport (PPPOE)
      ServiceName: RasPppoe
      SettingID: {C01AA7DA-1DC5-4EF5-AC9F-5A59001BE15E}

      Caption: [00000010] WAN Miniport (IP)
      Description: WAN Miniport (IP)
      ServiceName: NdisWan
      SettingID: {02B81F97-DD63-4C06-8FD7-B3241F1AFFC2}

      Caption: [00000011] WAN Miniport (IPv6)
      Description: WAN Miniport (IPv6)
      ServiceName: NdisWan
      SettingID: {EA7DB384-462F-4B38-8BE5-E623528156FA}

      Caption: [00000012] WAN Miniport (Network Monitor)
      Description: WAN Miniport (Network Monitor)
      ServiceName: NdisWan
      SettingID: {AAE42B09-C66A-4563-8BBE-8C955446C2E2}

      Caption: [00000013] Bluetooth Device (Personal Area Network)
      Description: Bluetooth Device (Personal Area Network)
      ServiceName: BthPan
      SettingID: {03777632-113D-479A-A63F-B1BB9C6D3964}

      Caption: [00000014] Bluetooth Device (Personal Area Network)
      Description: Bluetooth Device (Personal Area Network)
      ServiceName: BthPan
      SettingID: {E0207B1A-154E-49AD-8B22-4F017FFF9892}

      Laufwerke:
      Caption: ST2000DM001-1ER164
      Name: \\.\PHYSICALDRIVE1
      PNPDeviceID: SCSI\DISK&VEN_ST2000DM&PROD_001-1ER164\4&96B8844&0&000200
      Partitions: 6
      Size: 2 TB
      Manufacturer: (Standardlaufwerke)

      Caption: Microsoft virtueller Datenträger
      Name: \\.\PHYSICALDRIVE2
      PNPDeviceID: SCSI\DISK&VEN_MSFT&PROD_VIRTUAL_DISK\2&1F4ADFFE&1&000001
      Partitions: 1
      Size: 8 GB
      Manufacturer: (Standardlaufwerke)

      Caption: ST3250312AS
      Name: \\.\PHYSICALDRIVE0
      PNPDeviceID: SCSI\DISK&VEN_ST325031&PROD_2AS\4&96B8844&0&000000
      Partitions: 4
      Size: 233 GB
      Manufacturer: (Standardlaufwerke)

      CD-Laufwerke:
      Name: TSSTcorp DVD-ROM TS-H353C
      PNPDeviceID: SCSI\CDROM&VEN_TSSTCORP&PROD_DVD-ROM_TS-H353C\4&96B8844&0&000100
      Drive: J:
      MediaType: DVD-ROM
      Description: CD-ROM-Laufwerk
      CapabilityDescriptions:Random Access | Supports Removable Media |
      Manufacturer: (Standard-CD-ROM-Laufwerke)

      Alle Drucker: An OneNote 2010 senden
      Fax
      Foxit Reader PDF Printer
      Microsoft Print to PDF
      Microsoft XPS Document Writer
      Panasonic KX-MB1900G
      PDF24 Fax
      PDF24 PDF
      S-1-5-21-1080299906-672912975-2251274181-1001:OneNote
      Send To OneNote 2016
      Wondershare PDF Editor
      Standard Drucker: Panasonic KX-MB1900G

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Die Frage ist, was man erreichen will.

      Ein klein wenig Globuli Effekt oder richtige Medizin?

      Wenn richtig: Systemplatte mit 250 GB ausbauen, SSD neu kaufen und einbauen. Und dann Windows 10 neu installieren. Kein Upgrade oder sonstiges Gedönse, wirklich neu.

      Das würde wirklich was bringen. Danach wirst du dich fragen, warum du das nicht schon lange gemacht hast.
    • Mir ist aufgefallen, das VT-x (Virtualization) im Bios nicht "enabled" ist, Du aber anscheinend irgendeine VMWare Version nutzt, die das eigentlich benötigt. Ob der langsame Start daher rührt, kann ich aber nicht sagen.
      Gruß Thomas
      „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
      davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
      Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
      ComputerInfo für PPF
    • Hallo,

      wie hast Du den Autostart ausgemistet? Ansonsten gibt es hier ein nettes Tool: "Autoruns" - docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/autoruns

      Vorsicht was Du deaktivierst!!


      Wenn Du den Start analysieren willst, kannst Du auf das "Windows Performance Toolkit" zugreifen.
      Dort gibt es den "Performance Analyzer", welcher auf Xperf oder den "Windows Performance Recorder" zuückgreift.

      docs.microsoft.com/en-us/windo…dows-performance-analyzer


      CU
    • Hi,

      SAW schrieb:

      Hast du mal einen Viren Scann durchgeführt? Und welche Antiviren Lösung nutzt du?
      Ja, mit Malwarebytes und mit dem Windows Defender. Nutze ansonsten den Windows Defender als einzigen Scanner.

      SAW schrieb:

      Die Frage ist ja auch, warum startet der PC jetzt langsamer als vorher. Irgendwas wird beim Start geladen oder ausgeführt was die Sache ausbremst.
      Ja, das ist die Gretchenfrage. :-D

      meierkurt schrieb:

      Und da wäre die SSD genau die richtige Lösung. Alten Ballast wegwerfen, neu starten.
      Das ist natürlich immer die beste Lösung, aber es nicht immer auch wirklich praktikabel. Das ist inkluse der Datensicherung und dem neu Aufspielen eine sehr zeitaufwendige angelegenheit und das geht im Moment einfach nicht.

      meierkurt schrieb:

      Ich denke mal, hier wird es ein auf 10 aktualisiertes Windows 7 sein.
      Von Windows 8.1 auf Windows 10, ja. Allerdings lief das bisher ja immer sauber. Das Startproblem habe ich ca. seit 1 Jahr und es scheint aber nun immer schlimmer zu werden.

      ts-soft schrieb:

      Mir ist aufgefallen, das VT-x (Virtualization) im Bios nicht "enabled" ist
      Das wäre ich mal umstellen. Hatte das aber noch nie geändert.

      newbie123 schrieb:

      wie hast Du den Autostart ausgemistet?
      Alles was eine hohe Auswirklung hat, deskativiert.
    • newbie123 schrieb:

      Wenn Du den Start analysieren willst, kannst Du auf das "Windows Performance Toolkit" zugreifen.
      Dort gibt es den "Performance Analyzer", welcher auf Xperf oder den "Windows Performance Recorder" zuückgreift.
      Puh, 6,7 GB! Aber ich versuche es mal... Mal sehen ob ich das verstehe.

      meierkurt schrieb:

      Prüfe mal die Festplatten mit Crystal Disk Info:
      Danke, mache ich nach dem Analyzer...

      Melde mich morgen wieder! Danke vorab. :-)