Blatteinzug bei HP Officejet 6700 funktioniert nicht mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Blatteinzug bei HP Officejet 6700 funktioniert nicht mehr

      Hallo,
      ich bin neu hier im Forum und habe eine Frage:
      Mein Drucker HP Officejet 6700 zieht kein Blatt mehr ein. Habe schon alles geöffnet und alle Rollen gesäubert. Fremdkörper sind auch keine drin. Was mich aber wunderte, als ich das hintere Fach öffnete war, dass das weiße Rädchen auf der Mitnehmerwelle sich lose drehte. Muss das so sein?
      Freue mich über jeden Rat und Hinweiß
      Danke
    • Hallo Ingolino,
      Esther hat den Betreff Deiner Anfrage mal angepasst. Unter "Hilfesuchender" kann man sich leider nicht vorstellen welches Problem dahinter schlummert. ;-)

      :willkommen:

      Hat der Drucker auch einen Einzelblatteinzug, meist hinten, und funktioniert darüber der Einzug?

      Das Rädchen muss sich meiner Meinung nach schon drehen, aber da schaue ich nachher mal wie das bei meinem Drucker ist. Habe allerdings ein anderes Modell, das Prinzip sollte aber das gleiche sein.

      Gruß
      Schwabenpfeil!
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

    • Anscheinend hat sich das Plastik-Gehäuse leicht verzogen. Das einfachste wäre Du kaufst Dir einen neuen Drucker. Gebraucht gibt es Dein Modell bereits bei z.B. EBay ab 10€ (ohne Patronen).
      Gruß Thomas
      „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
      davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
      Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
      ComputerInfo für PPF
    • Ingolino schrieb:

      HP Officejet 6700
      Also eigentlich müsstet Du da oben auch Blätter einzeln einziehen lassen können. Also unten das normale Papierfach und oben der Einzelblatteinzug.
      Schaue Dir mal bitte dieses Video an und versuche die Schritte durchzuführen, auch wenn es da nicht exakt um Dein Modell geht:



      Oder es liegt doch an dem kleinen Zahnrad. Vielleicht hilft dann diese Reparaturanleitung weiter.


      Spoiler anzeigen
      ttps://www.youtube.com/watch?v=stXL3eXmjmQ


      Wenn das nichts bringt, wird es leider eng. Eine Reparatur würde die Kosten einer Neuanschaffung vermutlich schnell übersteigen. Aber vielleicht helfen die Tipps aus dem Video ja. :-)

      Gruß
      Schwabenpfeil!
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • ts-soft schrieb:

      Das einfachste wäre Du kaufst Dir einen neuen Drucker. Gebraucht gibt es Dein Modell bereits bei z.B. EBay ab 10€ (ohne Patronen).
      Zum Einrichten braucht dieses Modell aber spezielle Setup-Patronen, die man nicht einfach so nachkaufen kann. Darüber habe ich erst diese Woche gelernt, weil mein HP-Multifunktionsdrucker auch plötzlich rumspinnt (Tintensystem). Ein gebrauchtes Gerät dürfte für den Käufer also relativ wertlos sein.
      Grüßle,

      Claudia

      Le mérite des Allemands,
      c'est de bien remplir le temps;
      le talent des Français,
      c'est de le faire oublier.
      (~ Madame de Staël)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Verzweifelte200 ()

    • Wenn der Drucker einmal mit den "Setup-Patronen" eingerichtet wurde, werden diese eigentlich nie mehr gebraucht, sind sowieso gleich leer :-D . Da ich von Gebrauchten Druckern sprach, sollte dies also egal sein. Bei nagelneuen Druckern kann das schon eine Rolle spielen, aber diesen Drucker wird es wohl Neu nicht mehr geben.

      Der Drucker ist ca. 5 Jahre alt, so das sich der normale Verschleiß der Plastik-Teile jetzt bemerkbar machen. Außer Reinigen gibt es sonst nichts was man daran noch ändern könnte, es sei denn man bekommt noch Ersatzteile. Die Kosten aber meist mehr als ein komplettes gebrauchtes Gerät, so das ein neues Gerät die bessere Entscheidung wäre.

      Die Zeiten, wo solche Drucker wesentlich mehr als 5 Jahre halten sind eigentlich schon lange vorbei.
      Gruß Thomas
      „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
      davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
      Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
      ComputerInfo für PPF
    • Das ist wieder so ein Fall der mich richtig ärgert. Vermutlich ist ein kleines Zahnrad für wenige Cent Materialpreis defekt und der Anwender wird dadurch gezwungen einen neuen Drucker zu kaufen, da HP keine Reparatur durchführt. Dann denkt man, man könne ein Gerät vielleicht auch Gebraucht kaufen und steht dann vor dem nächsten Problem. Diese Firmenpolitik finde ich richtig Sch....! Leider sind die anderen Hersteller aber auch nicht besser. :-(
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • ts-soft schrieb:

      Wenn der Drucker einmal mit den "Setup-Patronen" eingerichtet wurde, werden diese eigentlich nie mehr gebraucht, sind sowieso gleich leer . Da ich von Gebrauchten Druckern sprach, sollte dies also egal sein.
      Das habe ich aber anders recherchiert. Im Netz gibt es etliche Threads zu dieser Problematik nach Kauf eines gebrauchten Geräts. Ich würde es nicht riskieren.
      Grüßle,

      Claudia

      Le mérite des Allemands,
      c'est de bien remplir le temps;
      le talent des Français,
      c'est de le faire oublier.
      (~ Madame de Staël)
    • Verzweifelte200 schrieb:

      Das habe ich aber anders recherchiert.
      Wenn ich so einen Drucker haben sollte, und diesen dann Gebraucht verkaufe, dann soll der plötzlich nicht mehr funktionieren? Warum?

      Manche Händler haben "Neugeräte" ohne diese Patronen verkauft. Da hat man dann ein Problem, ohne diese Patronen, aber nicht bei Gebrauchtgeräten (waren schon in Betrieb)!

      Bei elektronischen Geräten sollte man sowieso keine so hohe Lebenserwartung, wie z.B. bei Zippo-Feuerzeugen, die wirklich ein leben, lang halten.
      Gruß Thomas
      „Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine
      davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte
      Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen.“ Murphys Gesetz
      ComputerInfo für PPF
    • Hallo,
      vielen Dank für die vielen Hinweise. Durch Euch weiß ich jetzt, dass ich einen Einzelblatteinzug habe, hatte ich noch nie gebraucht. Der funktioniert aber auch nicht. Aus dem Papierfach wird das Blatt eingezogen, sobald ich es beim 2.Senken der Rollen vorsichtig schiebe. Muss erstmal so gehen, werde morgen mal mehr auseinander nehmen.
      Habt vielen Dank