Die Dienstagsumfrage: Nutzt Du Microsoft To-Do?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Was mich an Microsoft To Do aktuell sehr stört ist, dass mir die Erinnerungen die ich am PC für eine Aufgabe festgelegt habe, bei Fälligkeit nicht auch am Smartphone angezeigt wird.
      Ruman Gerst hat das in den Bewertungen im Store auch bemerkt.
      Allerdings meint Markus Hörmedinger das es klappt.
      Liegt also an einer Einstellung :hmmm:
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 70.0.1 - Thunderbird 68.2.2- uBlock Origin - Tablet PC-LifeTab
    • Ja, aber will ja bei Microsoft To Do bleiben.


      *Nobbi* schrieb:

      Ruman Gerst hat das in den Bewertungen im Store auch bemerkt.
      Allerdings meint Markus Hörmedinger das es klappt
      Tja, die gilt es nun offenbar zu finden...

      Von welchem Datum ist die Bewertung denn?
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Die von Ruman Gerst 9. Eintrag und Markus Hörmedinge 19. Eintrag am 10 Oktober

      play.google.com/store/apps/det…hl=de&showAllReviews=true

      PS:
      Es gibt noch andere Bewertungen älteren Datums bezüglich Synchronisation.
      Habe jetzt nur mal die beiden genommen.



      So und die Synchronisation hat auch geklappt.
      App auf das Smartphone, gestartet, angemeldet.
      Über die App auf dem PC einen Test-Termin mit Erinnerung eingetragen und schwupps war bzw. ist er auf der Smartphone App.
      Nun mal sehen ob die Erinnerung stattfindet.



      EDIT:

      Und die Erinnerung hat auch geklappt. :thumbsup: :top:
      Auf PC und Smartphone.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 70.0.1 - Thunderbird 68.2.2- uBlock Origin - Tablet PC-LifeTab

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

    • Also bei mir hat es nun ein einziges Mal geklappt, dass ich eine Erinnerung aufs Handy für einen am PC erstellten Termin erhalten habe. Eine Einstellung dafür habe ich werde in der Windows-App noch in der Android-App gefunden. Schade, aber ich bleibe drann... :-)
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Ich habe mich damit ja auch noch mal ein wenig eingehender beschäftigt.

      Einstellungen lassen sich tätigen, sowohl in der Windows-App als auch in der Android-App, nach klick oben auf den Namen.
      Menü klappt auf Konten verwalten und Einstellungen

      Was mir allerdings aufgefallen ist das beim Smartphone keine Erinnerungen kommen wenn es im Standby ist.
      Läßt sich ja einstellen wann das Display abschaltet. (Akku sparen) Bildschirm-Timeout.


      Erst wenn ich die Aap aufrufe kommen die Erinnerungen.
      Das ist ja nicht Sinn der Sache. :hmmm:

      Die Windows-App kann geschlossen/beendet sein.
      Da kommen trotzdem die Erinnerungen.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 70.0.1 - Thunderbird 68.2.2- uBlock Origin - Tablet PC-LifeTab

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

    • *Nobbi* schrieb:

      Einstellungen lassen sich tätigen, sowohl in der Windows-App als auch in der Android-App, nach klick oben auf den Namen
      Ja, aber keine Einstellungen die etwas mit den Benachrichtigungen zu tun haben. ;-)

      Es gibt in der Android-App die "Routinemäßigen Erinnerungen" die teste ich mal noch aus. Hat aber dem Namen nach nichts mit den allgemeinen Erinnerungen für Termine zu tun.


      *Nobbi* schrieb:

      Was mir allerdings aufgefallen ist das beim Smartphone keine Erinnerungen kommen wenn es im Standby ist.
      Ja, dann bringt es nichts, da man das Handy ja nicht immer aktiv hat. Also irgendwie scheint da noch was nicht richtig zu funktionieren. Schade.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Es gibt in der Android-App die "Routinemäßigen Erinnerungen" die teste ich mal noch aus.
      Ja da habe ich schon alle Wochentage ausgewählt und aktiviert.
      Auswirkung :hmmm:

      Allerdings soll man da eine Uhrzeit angeben. :hmmm:
      Also immer nur zu einer bestimmten Uhrzeit erinnert werden und Erinnerungen empfangen :??:


      Schwabenpfeil! schrieb:

      Also irgendwie scheint da noch was nicht richtig zu funktionieren.
      Scheint wohl so.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 70.0.1 - Thunderbird 68.2.2- uBlock Origin - Tablet PC-LifeTab

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

    • Also die Synchronisierung scheint gegenwärtig einfach nicht zuverlässig zu funktionieren. Von gefühlt 10 Erinnerungen die ich am PC erstellt habe, habe ich inzwischen bei zwei eine Benachrichtigung auf dem Handy erhalten. Unter Windows kommt sie immer, aber da ich den Rechner ja nicht 24 Stunden am Mann habe, bringt das nichts. ;-)

      Erinnert mich an die Anfangszeiten der Mail-App, da dauerte es mitunter Stunden bis eine Testnachricht einging. Da müssen sie natürlich nochmals ran und das deutlich verbessern.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Die To Do App ist ja der Nachfolger von Wunderlist und somit wohl noch nicht mit den von Wunderlist gewohnten Funktionen ausgestattet. Die App Wunderlist kenne allerdings nicht.
      Daher weiß ich auch nicht welche Funktionen sie hat.

      In dem Artikel steht

      heise.de schrieb:

      "Wir haben das Beste aus Wunderlist genommen und in das intelligente, vernetzte und sicherheitszentrierte Ökosystem von Microsoft eingebracht", schreibt das Unternehmen.
      Quelle:
      heise.de/newsticker/meldung/Mi…ue-To-Do-App-4517605.html

      Nun ist die Frage waren die hier aufgeführten "Mängel", also zum Beispiel die Synchronisation und die Erinnerungen die auf dem Smartphone nicht erscheinen, in der Wunderlist App und nur noch nicht in die To Do App übernommen oder waren die in der Wunderlist App auch nicht so das sie auch nicht in die To Do App übernommen wurden.

      Dann gibt es also noch einiges zu tun.
      Die nächsten Versionen werden es zeigen.

      heise.de schrieb:

      Ursprünglich hatte Microsoft angekündigt, das Aus für Wunderlist komme, sobald To Do den gesamten Funktionsumfang biete.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 70.0.1 - Thunderbird 68.2.2- uBlock Origin - Tablet PC-LifeTab

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von *Nobbi* ()

    • Also ich kenne Wunderlist auch nicht so genau und weiß daher auch nur vom Hörensagen, dass To Do wohl noch ein gutes Stück hinter der Funktionsvielfalt von Wunderlist liegt. Wobei ich mich auch frage, warum Microsoft Wunderlist eigentlich aufgekauft hat. Wollte man nur den Mitbewerber zum eigenen Produkt aus dem Markt werfen, oder brauchte man deren Wissen? Warum aber entwickelt man dann nicht Wunderlist weiter und stellt stattdessen mit To Do ein Programm daneben, welches noch immer nicht die Funktionen bieten kann?
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Über die Beweggründe warum Microsoft Wunderlist aufgekauft hat kann man ja nur Spekulieren.

      Das Microsoft das Wissen ob der Wunderlist App brauchte kann ich mir nicht vorstellen.
      Ich meine das Microsoft genug Wissen aufwarten kann um solch eine App zu entwickeln.
      Warum Wunderlist nicht einfach weiterentwickeln könnte daran liegen das die App dann einfach Überfunktionalisiert wird. :hmmm:

      Ich weiß auch nicht was so eine App mitbringen muss.
      Klein, überschaubar mit den notwendigsten Funktionen. :hmmm:
      Wird sie zu groß ist sie dann ein Programm?
      (App vs Programm)


      So wie die To-Do App aber derzeit daherkommt bin ich damit noch nicht ganz zufrieden.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1803 [64 Bit] Firefox 70.0.1 - Thunderbird 68.2.2- uBlock Origin - Tablet PC-LifeTab
    • *Nobbi* schrieb:

      .. die App dann einfach Überfunktionalisiert wird.

      Ich weiß auch nicht was so eine App mitbringen muss.
      ..
      Es ist ein Thema wie Bürokratie oder Akten. Keiner will sie und doch unumgänglich.
      Jeder benötigt den zeitlich und örtlich vorsortierten Vollzug der täglichen Aufgaben. Daher steckt ungeheures Potential in einem hierfür geeigneten Mittel.
      Wer die Gratwanderung mit seiner App zwischen billig, benutzerfreundlich und nicht mehr benutzerfreundlich schafft, hat die goldene Nase.
    • Tor_Neuling schrieb:

      Also ich nutze immer noch Zettel und Stift, ich brauch das ganze Gedöns nicht .
      Aber wer es mag soll es nutzen.
      ..und es bleibt auch besser 'hängen' wenn man es handschriftlich aufzeichnet wie Neurologen belegen.

      Ein gutes, fundiertes unterhaltsames Buch dazu: amazon.de/Das-geraubte-Ged%C3%…wsw&qid=1571727054&sr=8-2
      Glaube mir, dass eine Stunde der Begeisterung mehr gilt, als ein Jahr einförmig dahin ziehenden Lebens. " ( Christian Morgenstern )