Bundesnachrichtendienst hält Huawei für nicht voll vertrauenswürdig​

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Bundesnachrichtendienst hält Huawei für nicht voll vertrauenswürdig​

      Laut eine Nachricht von T-Online welche als Quelle wiederum die Nachrichtenagentur dpa angibt, hält Chef des Bundesnachrichtendienstes (BND), Bruno Kahl die Chinesische Firma Huawaei für nicht voll vertrauenswürdig und rät zur Zurückhaltung bei der Vergabe von Aufträgen an den Konzern. bei denen es um "Kerninteressen" gehe. Zur Erinnerung, die Bundesregierung will Huawei beim Ausbau des neuen 5G-Mobilfunknetzes mit einbeziehen. Huawei selbst betont natürlich erneut, dass man sich in keiner Abhängigkeit zum chinesischen Staat befinden würde.


      Quelle: T-Online.de
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Oldviking schrieb:

      Mir egal was da geunkt wird, ich bleibe Huawei treu.
      Ja, manchen Menschen ist es egal ob ihre Daten missbraucht oder sie ausspionert werden, anderen halt nicht.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Huawei konnte bisher nichts nachgewiesen werden. Als Grundlage solcher Behauptungen wird nur der politische Zustand in China hergenommen, wirkliche Beweise für solche Aussagen gibt es keine. Würde China solch ein Vorgehen wirklich in Angriff nehmen, dann würde sich China doch wahrscheinlich auf anderem Wege ans Ziel kommen wollen, oder?

      LG C
    • ItsOnlyC schrieb:

      wirkliche Beweise für solche Aussagen gibt es keine
      Das stimmt so natürlich nicht! Die Ermittlungen werden nicht öffentlich gemacht, d.h. wir kennen die Fakten nicht. Das heißt aber natürlich nicht, dass es keine Beweise geben würde. Wenn der Geheimdienst vor einer engeren Zusammenarbeit warnt, dann sagt er das ganz sicher nicht nur auf Grundlage der politischen Lage in China, sonder auf Grundlage genauer Untersuchungen.

      Die USA, Neuseeland und Australien haben Huawei schon von staatlichen Aufträgen ausgeschlossen. Meinst Du, die haben das Aufgrund von Gerüchten oder Mutmaßungen gemacht?
      tagesschau.de/wirtschaft/huawei-5g-103.html

      ItsOnlyC schrieb:

      Würde China solch ein Vorgehen wirklich in Angriff nehmen, dann würde sich China doch wahrscheinlich auf anderem Wege ans Ziel kommen wollen, oder?
      Auf welchem Wege denn? Beim Ausbau von 5G die Hände im Spiel zu haben, wäre praktisch der Jackpot. Aber alleine darauf konzentrieren sie sich natürlich nicht.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Das stimmt so natürlich nicht! Die Ermittlungen werden nicht öffentlich gemacht, d.h. wir kennen die Fakten nicht. Das heißt aber natürlich nicht, dass es keine Beweise geben würde. Wenn der Geheimdienst vor einer engeren Zusammenarbeit warnt, dann sagt er das ganz sicher nicht nur auf Grundlage der politischen Lage in China, sonder auf Grundlage genauer Untersuchungen.
      Deswegen war ja die Aussage, dass es noch keine wirklichen Beweise gäbe. Wie Du schon schriebst, wir kennen die Fakten nicht. Die USA haben aufgrund der Lage in China ebenfalls diese Befürchtungen und angeblich würden hier auch Beweise vorliegen. Dann sollen sie der Bevölkerung diese Beweise vorlegen. Immerhin würde ein Beweis auch bedeuten, dass auch Endverbraucher dem Unternehmen nicht mehr trauen würden. Egal ob der BND sich äußert, ein Präsident oder der Kaiser von China, wir sitzen genauso im dunklen wie vorher auch. :-(

      Schwabenpfeil! schrieb:

      Auf welchem Wege denn? Beim Ausbau von 5G die Hände im Spiel zu haben, wäre praktisch der Jackpot. Aber alleine darauf konzentrieren sie sich natürlich nicht.
      Einen Weg kann ich Dir nicht genau nennen, aber die Chinesen haben bestimmt genug Möglichkeiten. Es wird viel in China hergestellt und auch gekauft. Eine TV-Box oder Handy zu manipulieren stelle ich mir jetzt nicht sonderlich schwer vor.

      Jedenfalls müsste man nach solch einer Aussage fast jedes chinesische Unternehmen meiden, weil eben nicht erkennbar ist welche Absichten wirklich vertreten werden.

      LG C
    • Obwohl ich im Allgemeinen von unseren "Schlapphüten" nicht viel halte; so haben die diesmal ausnahmsweise recht. Auch andere Staaten haben HUAWEI bereits von Staatsaufträgen ausgeschlossen; zu Recht wie ich finde...

      Es ist ja nicht nur die bloße Gefahr der Spionage und der möglichen technischen Abhängigkeit durch HUAWEI; sondern auch die "Copy & Paste"-Mentalität der Chinesen allgemein, die mich dabei stört.

      Aber nun ja; auch auf diesem Gebiet wird die Bundesregierung Deutschland "abschaffen" und überflüssig machen.
      Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.
    • ItsOnlyC schrieb:

      Jedenfalls müsste man nach solch einer Aussage fast jedes chinesische Unternehmen meiden, weil eben nicht erkennbar ist welche Absichten wirklich vertreten werden.
      Pauschal darf man jetzt natürlich nicht alle chinesische Unternehmen verurteilen, das ist klar. Gerade bei Huawei scheint es ja aber Indizien und/oder Beweise zu geben die etwas anders aussagen. Ich kann mir einfach beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Chef des BND solch eine Warnung öffentlich ausspricht, wenn er nicht auch seine Zweifel belastbar begründen kann. Was würde es ändern wenn man Beweise öffentlich macht? Huawei und China würden dementieren und am Ende kann man sich dann aussuchen, wem man mehr vertrauen möchte.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Hallo,

      Huawai wird genau so viel Kontakt zu Chinas Behörden haben wie gewisse andere Firmen zu amerikanischen Behörden oder zu russischen Behörden.

      Klar haben Teile der Five-Eyes Huawei nicht grundlos aus dem Portfolio für 5G entfernt, aber die Gründe kennt man eben nicht da keine Beweise vorgelegt werden. Und was man von Aussagen/Beweisen von Politikern zu halten hat, das kann sich jeder selber denken.

      Es gab ja auch mal Gerüchte, dass deutsche Antivirensoftware den Bundestrojaner nicht erkennen soll/darf. Und nun?
      Also, wenn willst Du noch trauen? Wen kannst Du noch trauen? Inzwischen kannst Du vermutlich nur noch nach besten Wissen und Gewissen das kleiner Übel wählen.

      Stell Dir vor Amazon bietet den Echo für einen Euro/einen Dollar an. Mehr oder weniger die komplette westliche Welt wäre von heute auf morgen verwanzt. Und nun bekommen die Behörden Zugriff auf die Daten. Regierungen brauchen sich gar nicht anzustrengen, sie nutzen nur die Faulheit/Geiz-ist-Geil-Mentalität der Menschen aus und bekommen alles frei Haus geliefert.

      CU
    • Ja, das ist dann wieder das andere Extrem. Alles was auch China und Russland kommt misstraut man, während man der Technik aus den USA vertraut. Aber auch da ändert sich ja zum Glück gerade so einiges im Bewusstsein der Leute.
      Meine aktuellen Bücher: Windows 7 Tipps & Tricks · · Windows 10 Schritt für Schritt erklärt · · Windows 10 Tipps & Tricks · · Gern zum Schlern

      »Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.«
      Johann Wolfgang von Goethe.
    • Schwabenpfeil! schrieb:

      Ich kann mir einfach beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Chef des BND solch eine Warnung öffentlich ausspricht, wenn er nicht auch seine Zweifel belastbar begründen kann. Was würde es ändern wenn man Beweise öffentlich macht? Huawei und China würden dementieren und am Ende kann man sich dann aussuchen, wem man mehr vertrauen möchte.
      Wenn es hierfür aber wirklich belastbare Beweise gäbe, dann würde man sich von der Planung, Huawei in den Ausbau des 5G Netzes einzubeziehen, ganz stark distanzieren und sich einen anderen Partner suchen. Hier wird aber nur davon gesprochen, dass man hier kein vollstes Vertrauen entgegenbringen kann. Gerade in diesem Bereich herrschen gewaltige Interessenkonflikte. Und ja, ich kann mir vorstellen, dass der Chef des BND diese Zweifel öffentlich ausspricht, weil durch die ganze Debatte eine riesen Verwirrung herrscht. Würden jedoch die Beweise vorliegen, dann könnte man sogar ein Verbot aussprechen, dass sämtliche Technik der Hersteller hier keine Anwendung finden darf. Aber das Thema ist sehr verzwickt und kompliziert, da reichen ein paar Beiträge und Analysen nicht aus. Die Chinesen sind auch nicht auf den Kopf gefallen und haben besonders im technischen Bereich sehr begabte Leute.

      LG C
    • Ich habe vor zwei Stunden zum ersten Mal gesehen, dass eine Menge Zugriffe (ca. 30 gleichzeitig) von einem Huawei-Bot/Bots in meinem Forum erfolgten.
      Sollte ich mir nun Sorgen machen? Deren crawlen per .htaccess aussperren?
      .
      PC & Notebook: Windows 10 Pro (64 Bit) mit MS Office Standard 2019
      Notebook: Asus VivoBook Pro 17 N705FD-GC014T
      Browser: Firefox, Chrome
      WLAN-Router: Fritz!Box 7590
      Smartphone: Samsung Galaxy S7 edge (Android 8)
    • Wenn das mal immer so einfach wäre.
      Erst recht im realen Leben.

      Foto machen. Der Blitz machts. ;-)
      Keine Waffen und keine Kriege mehr.
      Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
      Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home - 1903 [64 Bit] Firefox 70.0.1 - Thunderbird 68.2.2- uBlock Origin - Tablet PC-LifeTab