Win 10, Dienste (Lokal) Updates)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Win 10, Dienste (Lokal) Updates)

      Hallo zusammen.

      So bald ich weiß, dass Windows-Updates zu Verfügung stehen, gehe ich auf "Einstellungen" und klicke auf "Nach Updates suchen". Dann veranlasse ich das alles installiert wird. Jetzt habe ich gesehen, dass unter "Dienste">Windows-Updates>Eigenschaften, "manuell" eingetragen ist. Jetzt meine Frage: Werden die Updates auch automatisch installiert, wenn ich selber nichts mache? Oder muss dann bei "Diensten" automatisch eingetragen sein? Wie seht ihr das?

      Gruß, Tobbi
      Die Welt hat Rätsel, aber ebenso viele Lösungen.
    • Hi!
      Die Einstellung "Manuell" ist, wie ja schon erfahren, korrekt. Bedeutet aber nicht, dass Du nun immer Zwanghaft prüfen musst, ob ein Update für Deinen Rechner verfügbar ist.
      Der Dienst wird dennoch ausgeführt und bei einer "Verneinung neuer Updates" wieder beendet. Erst wenn Updates bereitstehen, wird das restliche Prozedere gestartet und der Dienst bleibt solange aktiv, bis alle aktuellen Aufgaben erledigt sind.

      Mollem
    • Mollem schrieb:

      Bedeutet aber nicht, dass Du nun immer Zwanghaft prüfen musst, ob ein Update für Deinen Rechner verfügbar ist.
      Von "zwanghaft" hat Tobbi auch nichts gesagt:

      tobbi schrieb:

      So bald ich weiß, dass Windows-Updates zu Verfügung stehen, gehe ich auf "Einstellungen" und klicke auf "Nach Updates suchen".
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)
    • Hi!

      EstherCH schrieb:

      Mollem schrieb:

      Bedeutet aber nicht, dass Du nun immer Zwanghaft prüfen musst, ob ein Update für Deinen Rechner verfügbar ist.
      Von "zwanghaft" hat Tobbi auch nichts gesagt:

      tobbi schrieb:

      So bald ich weiß, dass Windows-Updates zu Verfügung stehen, gehe ich auf "Einstellungen" und klicke auf "Nach Updates suchen".

      Toller Beitrag!


      So bald ich weiß, dass Windows-Updates zu Verfügung stehen, gehe ich auf "Einstellungen" und klicke auf "Nach Updates suchen".
      Etwas immer wiederholen zu müssen, könnte schon als Zwang bezeichnet werden.
      Und Du darfst bisherige und kommende Tipp-/Schreibfehler gern behalten. Zumindest hast Du den Konsens verstanden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mollem ()

    • Manchen ist es einfach ein Bedürfnis, Sachen selbst in die Hand zu nehmen. Man kann es sich zwar einfacher machen, indem man wiederkehrende Vorgänge der Maschine überläßt, aber das handhabt eben jeder verschieden. Zwanghaft wäre, wenn er jeden Tag nach Updates sucht, obgleich er weiß, daß es keine gibt.

      Gruß Volkmar
    • Hallo Mollem.
      Hallo Esther.
      Hallo Volkmar

      Wenn in den "Diensten" Updates auf manuell steht, bedeutet das ja, das auch Windows darauf zugreift wenn Updates zu Verfügung stehen. Oder ich bin neugierig und klicke auf " Nach Updates suchen". :-) Wenn ich weiß, das Updates zur Verfügung stehen bin ich noch schneller als Windows :lol: und klicke "Nach Updates suchen" an. 8-)

      LG, Tobbi
      Die Welt hat Rätsel, aber ebenso viele Lösungen.
    • EstherCH schrieb:

      Tobbi, alles gut, mach es so, wie es für Dich stimmt, und lass Dich nicht durch unqualifizierte und beleidigende Kommentare verunsichern. :-)
      Hi!
      @EstherCH: Also die Fehlinterpretation hast Du so verstanden! Die Bründung, warum er dies nicht "machen" muss, kam ja prompt!
      Und Beitrag #6 war komplett für Dich gedacht! Soviel Aufriss wegen einem kleinen Fehler, der dem Kontext in keinster Weise beeinflusst? Sorry! Hier gibt es andere Probleme als ein "Z"!

      @tobbi: Klar kannst Du weiterhin selber nach Updates oder Upgrades suchen! Wie Windows Update funktioniert, wird ja immer wieder auf diversen Portalen beschrieben. Und wenn Du nicht so lange warten kannst, bis Dein Rechner gefunden wird, dann kannst Du dies zu jeder Zeit selber "anstoßen". Und wie schon geschrieben: es ging nicht gegen die Art, sondern um die Notwendigkeit.
    • Mollem schrieb:

      Und Beitrag #6 war komplett für Dich gedacht! Soviel Aufriss wegen einem kleinen Fehler, der dem Kontext in keinster Weise beeinflusst? Sorry! Hier gibt es andere Probleme als ein "Z"!
      "Zwanghaft" habe ich in Anführungs- und Schlusszeichen gesetzt, um es hervorzuheben, nicht um Deine Rechtschreibung zu korrigieren. Ich hätte es auch fett schreiben können, aber das hättest Du bestimmt genauso in den falschen Hals bekommen. Wenn ich korrigiere, dann mache ich das klar und deutlich und ohne Umschweife. Aber dann hätte ich viel zu tun.
      Ich bin immer artig. Mal eigenartig, mal unartig, aber immer einzigartig. ;-)