Portable Programme und die Registry

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Unsere Datenschutzerklärung wurde aktualisiert. Mit der Nutzung unseres Forums akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Du bestätigst zudem, dass Du mindestens 16 Jahre alt bist.

    • Portable Programme und die Registry

      Hallo
      Ich habe mit dem Portable Tool "RegCool" mal die Registry durchsucht. Habe festgestellt das alle meine Portable Programme (Firefox, Thunderbird, CD Burner, Paint Net, Softmaker usw.) auch Einträge in der Registry haben. Es heißt doch immer das Portable Programme sich nicht in die Registry schreiben. Wieso finde ich sie aber alle in der Registry? Würde mich freuen wenn da jemand eine Erklärung hat!

      Danke im Voraus ppcfwin10
    • Es heißt doch immer das Portable Programme sich nicht in die Registry schreiben.


      Das ist eben falsch.
      Dazu kommt noch, es geht sogar von portablen Programmen ein Sicheheitsgefahr aus, weil sie unter anderem auch von Virenschutzprogrammen nicht so intensiv überprüft werden, wie installierte Programme.
      Gruß Eisbär
      Kein Backup? Kein Mitleid!
      Je älter ich werde, desto mehr erkenne ich,
      dass ich keine Lust mehr auf Stress, Konflikte und Dramen habe.
      Ich brauche gutes Essen, viel Schlaf und Menschen, die mich so mögen, wie ich bin.


      Hinweis zu Online- Weihnachtskalendern: Gier frisst Hirn!
    • ppcfwin10 schrieb:

      Ich war immer der Meinung das genau das Gegenteil der Fall ist?
      Da bist Du aber im Irrtum ;-) .
      Dadurch, das portable Programme in Ihr eigenes Verzeichnis schreiben dürfen, können dort z.B. auch DLLs untergebracht werden. Die DLLs werden im Suchpfad gesucht, der unter anderem das Verzeichnis des portablen Programmes beinhaltet. Wenn es dort fündig wird, nutzt es die dort gefundene DLLs und führt den dort vorhandenen Code aus, der mit der Ursprungs-DLL nicht übereinstimmen muss. Das ganze nennt sich dann DLL-Injektion und ist bei Virenprogrammen ein idealer Einstieg :-D .

      ppcfwin10 schrieb:

      Wieso finde ich sie aber alle in der Registry?
      Weil Windows alle gestarteten Programme protokolliert, u.a. um vor kurzem geöffnete Programme wieder zu öffnen (Menü Datei/Letzte Dateien u.ä.).
      Windows hat also 1000 Gründe in die Registry zu schreiben und wird das auch tun!

      Portable Programme haben nur einen Sinn, wenn sie auf einem Stick installiert wurden, der auch nicht immer angesteckt ist!
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • ts-soft schrieb:

      Portable Programme haben nur einen Sinn, wenn sie auf einem Stick installiert wurden, der auch nicht immer angesteckt ist!
      Und da sind sie dann auch recht wertvoll, weil sie bei Bedarf an jedem passenden Gerät eingesetzt werden können. Ich setze solche bei meinem Tablet mit wenig Speicher ein. Da tun sie klaglos ihren Dienst!

      Edit: Dazu kann man einen Stick mit Portablen von PortableApps füllen.
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Guepewi schrieb:

      Und da sind sie dann auch recht wertvoll, weil sie bei Bedarf an jedem passenden Gerät eingesetzt werden können.
      Und damit nimmt das Unheil seinen Lauf. Siehe #4.

      Portable Programme sind ein ideales Einfallstor für Trojaner.
      Gruß Eisbär
      Kein Backup? Kein Mitleid!
      Je älter ich werde, desto mehr erkenne ich,
      dass ich keine Lust mehr auf Stress, Konflikte und Dramen habe.
      Ich brauche gutes Essen, viel Schlaf und Menschen, die mich so mögen, wie ich bin.


      Hinweis zu Online- Weihnachtskalendern: Gier frisst Hirn!
    • Guepewi schrieb:

      Eisbär schrieb:

      Und damit nimmt das Unheil seinen Lauf.
      Nicht, wenn du ohne I-Net arbeitest. Der Browser ist fest installiert und wird nur gestartet, wenn der Stick abgezogen ist. Sonst kann man ja das Netz trennen!
      Kann schon sein, aber...ganz so einfach ist das sicher nicht.
      Ich denke es gibt Experten, die ein portables Programm so konstruieren können, dass es Teile auf die Festplatte bringt beim 1. Start und die dann dort in Lauerstellung nur darauf warten, ins Internet zu kommen und für sie nötige Daten nachzuladen.
      Also ich würde das nicht ausschließen!
      Gruß Eisbär
      Kein Backup? Kein Mitleid!
      Je älter ich werde, desto mehr erkenne ich,
      dass ich keine Lust mehr auf Stress, Konflikte und Dramen habe.
      Ich brauche gutes Essen, viel Schlaf und Menschen, die mich so mögen, wie ich bin.


      Hinweis zu Online- Weihnachtskalendern: Gier frisst Hirn!
    • Möglich, aber bei PortableApps höchst unwahrscheinlich, da der Autor selbst Originalprogramme bearbeitet, die sich dann einfügen lassen.

      .2019-11-11 12_22_58-K__PortableApps.jpg
      Internetter Gruß
      Günther ...Oldie But Even Goldie....
      Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Guepewi ()

    • Erst mal vielen Dank an alle die geantwortet haben
      Bin nun recht verunsichert. Habe den halben Morgen im Netz gesucht aber nichts über die Gefahren bei Portable Programme gefunden. Gut man liest die eine oder andere Meinung darüber ob es Sinn macht Portable ständig zu nutzen aber über ein großes Sicherheitsrisiko habe ich nichts gefunden. Ich war immer der Meinung das gerade Portable sicherer seien da sie sich nicht so Tief in Windows "einnisten". Was raten nun die Experten? Alle Portablen runter Werfen und alles Installieren?


      Gruß ppcfwin10
    • @ppcfwin10
      Der Experte hier ist @ts-soft

      Andere, wie ich z.B. sind Nutzer und haben ihre Meinung dazu.
      Meinungen sind leider nicht ausschlaggebend, wenn es um die Sicherheit geht. ;-)
      Gruß Eisbär
      Kein Backup? Kein Mitleid!
      Je älter ich werde, desto mehr erkenne ich,
      dass ich keine Lust mehr auf Stress, Konflikte und Dramen habe.
      Ich brauche gutes Essen, viel Schlaf und Menschen, die mich so mögen, wie ich bin.


      Hinweis zu Online- Weihnachtskalendern: Gier frisst Hirn!
    • ppcfwin10 schrieb:

      Ich war immer der Meinung das gerade Portable sicherer seien da sie sich nicht so Tief in Windows "einnisten".
      Installierte Programme, nutzen die Verzeichnisse, die dafür von Windows geschaffen wurden. Diese Verzeichnisse tragen auch Sicherheitseinstellungen, die dafür geeignet sind. Damit portable Programme funktionieren, haben diese andere Einstellungen, dürfen und müssen wahrscheinlich sogar, z.B. in Ihrem Programmverzeichnis schreiben, also werden die Sicherheitsattribute des Verzeichnisses nicht gesetzt. Solches vorgehen, macht es Viren- und Malware-Autoren, leichter Dateien zu ändern, hinzuzufügen und auszuführen.

      Diese kleine Erklärung muss jetzt aber reichen, hab keine Lust hier Seitenweise zu erklären, weil es dann sowieso die meisten nicht verstehen.

      PS: Die Unterscheidung von großen und kleinen Sicherheitslücken ergibt keinen Sinn. Wenn man ein möglichst sicheres System haben möchte, hält man die Vorgaben ein, wenn nicht, dann lässt man es bleiben. Überzeugt werden, kann sowieso nur derjenige, der den Schaden hat und dann ist es IMHO zu spät :-D
      Gruß Thomas

      "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – Aber sie ist nicht Open Source, d. h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
      ComputerInfo für PPF
    • ts-soft schrieb:

      Installierte Programme, nutzen die Verzeichnisse, die dafür von Windows geschaffen wurden. Diese Verzeichnisse tragen auch Sicherheitseinstellungen, die dafür geeignet sind. Damit portable Programme funktionieren, haben diese andere Einstellungen, dürfen und müssen wahrscheinlich sogar, z.B. in Ihrem Programmverzeichnis schreiben, also werden die Sicherheitsattribute des Verzeichnisses nicht gesetzt. Solches vorgehen, macht es Viren- und Malware-Autoren, leichter Dateien zu ändern, hinzuzufügen und auszuführen.
      Hallo ts-soft
      Vielen Dank für diese Erklärung. Glaube dass ich das Verstanden habe und nun anfange meine Programme zu ändern.

      ts-soft schrieb:

      Diese kleine Erklärung muss jetzt aber reichen, hab keine Lust hier Seitenweise zu erklären, weil es dann sowieso die meisten nicht verstehen.
      Ja die reicht für mich aus! Aber ein Begriff musst du mir noch erklären.

      Eine schöne Woche wünsche ich dir ppcfwin10
    • IMHO:
      Dabei steht IMHO für „In my humble opinion“ und meint wortwörtlich „meiner bescheidenen Meinung nach“. Die Kurzform bildet hierbei das Kürzel IMO, was für die Wörter „in my opinion“ steht und „meiner Meinung nach“ bedeutet.
      google.com/search?client=firefox-b-d&q=IMHO
      Gruß Eisbär
      Kein Backup? Kein Mitleid!
      Je älter ich werde, desto mehr erkenne ich,
      dass ich keine Lust mehr auf Stress, Konflikte und Dramen habe.
      Ich brauche gutes Essen, viel Schlaf und Menschen, die mich so mögen, wie ich bin.


      Hinweis zu Online- Weihnachtskalendern: Gier frisst Hirn!